Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

220V-Standheizung Berli2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 220V-Standheizung Berli2

    Hallo,
    ich möchte mir in meinen Berli 2 eine 22oV-Standheizung mit Motorvorwärmung und Innenraumheizung der Fa. DEFA einbauen (über die "normale" Steckdose). Hat das schon mal jemand gemacht, was muss ich beachten und ganz wichtig: Gibt es eine "elegante" Möglichkeit, das Kabel vom Motor- in den Innenraum zu verlegen?

    Danke für Eure Hilfe!

  • #2
    Hallo,

    ja, das DEFA WarmUp macht Sinn. Der Einbau ist nicht weiter schwierig, die Durchführung nach innen etwas fummelig, da der Zugang erst nach Abbau der Scheibenwischerarme (Abzieher nötig!) möglich ist und selbst dann noch kleine, schlanke Hände von Vorteil sind. Die hier im Forum befindlichen Bilder vom Berli I sind leider nicht mehr richtig, da hat sich was verändert. Meines Erachtens ist der einzige Punkt auf der Fahrerseite ziemlich genau hinter der Wischerachse (da ist eine grössere Gummidurchführung in deren Nähe man ganz gut nach innen kommt - mit zusätzlicher Gummitülle versteht sich).

    Ich habe das DEFA Comfort (heisst das so?) System mit Innenwärmung per Heizlüfter, Mororvorwärmung (leider keine Kühlwasserwärmung möglich, das erlaubt der PSA-Konzern wohl nicht, so die Aussage des Supports bei Waeco, sondern eine Heizvorrichtung AUF der Motorölwanne), Batterieladung und Schaltuhr.

    Das klappt hervorragend, da das System sich nach Einstellen der Abfahrtzeit selbsttätig in Abhängigkeit von der Aussentemperatur einschaltet. Das Auto ist dann schön hübsch warm, die Scheiben bei dickem Eis(falls vorhanden) sind mit dem Gummiwischer zu reinigen und beschlagen auch nicht mehr (für mich der wichtigste Aspekt). Zudem ist das Motoröl soweit vorgewärmt, dass der Motor leichter durchdreht und die Schmierung gewährleistet ist.

    Bei weiteren Fragen, einfach hier weiterposten.

    Gruss

    Wolfgang

    P.S. Ich habe einen prima Händler, der mir das Motorheizelement direkt eingebaut hat, der Preis war auch ok. Raum NRW

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nesselrath


      P.S. Ich habe einen prima Händler, der mir das Motorheizelement direkt eingebaut hat, der Preis war auch ok. Raum NRW
      Nur so mal aus Neugierde , was kostet der Spass und findet man noch irgendwo im Netz info daruber , bin Leider zu faul um selber zu suchen

      Kommentar


      • #4
        Hallo Stylus - schau mal hier:
        http://www.waeco.de/pages_d/products...up/default.htm

        LG

        Werner

        Kommentar


        • #5
          Zitat von STYLUS3530
          ... bin Leider zu faul um selber zu suchen
          tststs

          Suche mal mit einer Suchmaschine: DEFA Warmup

          Du wirst dich wundern, da gibt sogar Preise zum nachlesen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Holger P.
            tststs
            ... dem kann ich mich ja nur anschliessen.

            Aber, Lob der Faulheit, hier gibt's als Belohnung noch eine interessante Adresse:


            Die originale DEFA-Seite auf der es auch den Citroen Berlingo zu finden gibt!

            Anmerkung zu meiner Antwort weiter oben: Eingebaut hat mein netter Werkstattmensch nur das Motorwärmelement, den Rest habe ich selber verzapft...

            Und was ich eingebaut habe ist natürlich vom Feinsten: de Luxe

            Gruss

            Wolfgang

            Kommentar


            • #7
              Die Vorwärmung des Öls ist nach heutiger Sicht der Dinge wichtiger, als kochendes Kühlwasser und zähes Öl im Sumpf...
              Ich bin mit der Vorwärmung voll zufrieden, und lasse sie generell 2 Stunden vor Abfahrt laufen. Die Steckdosen hier haben meist 24h Zeitschalter mit 2 Stunden Aktiv-Phase. Der Innenraumheizlüfter hat eine Automatik, dass er 10° Innentemp erreicht, und danach hält.
              Kompletter Einbau inkl. Steckdose im Beifahrerfussraum und 1400W Heizlüfter sollte nicht mehr als ca. 300€ kosten.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HKI.
                Die Vorwärmung des Öls ist nach heutiger Sicht der Dinge wichtiger, als kochendes Kühlwasser und zähes Öl im Sumpf...
                Ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist, den Ölsumpf zu erwärmen, damit er es leichter hat wieder im Motor umherzufliegen.

                Gegen die Anwärmung von Öl ist ja nichts einzuwenden, aber der Ölsumpf sollte solange da bleiben, bis er beim nächsten Ölwechsel abfließen kann.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Holger P.
                  Ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist, den Ölsumpf zu erwärmen, damit er es leichter hat wieder im Motor umherzufliegen.

                  Gegen die Anwärmung von Öl ist ja nichts einzuwenden, aber der Ölsumpf sollte solange da bleiben, bis er beim nächsten Ölwechsel abfließen kann.
                  Holger, es geht nicht um den Ölsumpf, die Ölwanne wird erwärmt, darin befindet sich - hoffentlich während des gesamten Motorenlebens - das Motoröl, wird durch Motor und Ölfilter wieder hierhergepumpt usw. usw.

                  Es ist nett für den Motor, wenn das Motoröl schon mal etwas angewärmt ist, dann kann es nämlich eine seiner Aufgaben, den Motor zu schmieren besser nachkommen, als wenn es - moderne Motoröle haben weniger diese Eigenschaft - sich verhält wie ein Kaugummi...

                  Gruss

                  Wolfgang

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Nesselrath
                    Holger, es geht nicht um den Ölsumpf, die Ölwanne wird erwärmt, darin befindet sich - hoffentlich während des gesamten Motorenlebens - das Motoröl, wird durch Motor und Ölfilter wieder hierhergepumpt usw. usw.

                    Es ist nett für den Motor, wenn das Motoröl schon mal etwas angewärmt ist, dann kann es nämlich eine seiner Aufgaben, den Motor zu schmieren besser nachkommen, als wenn es - moderne Motoröle haben weniger diese Eigenschaft - sich verhält wie ein Kaugummi...

                    Gruss

                    Wolfgang
                    Hallo Wolfgang,

                    so hatte ich es zum Glück auch verstanden.

                    Nur die Antwort von HKI hat mich etwas verwirrt. Der Sumpf soll doch bleiben wo er ist und hoffentlich beim Ölwechsel mit ausgespült werden (soweit wie es eben halt geht) und nicht noch "vorgewärmt" in den Ölkreislauf kommen.

                    Jetzt der kleine Umkehrschluß (geistiges Froschhüpfen...)

                    Wenn alle, die eine Anfahrschwäche haben (das eventuelle "gehoppele" beim 16V) soetwas hätten (Öl- und Motorvorwärmung) dann dürfte dieses Problem behoben sein, denn schließlich ist es ja wohl - ohne Vorwärmung - nach einigen hundert Meter Fahrweg vorbei. Da dürfte der Motor dann von selbst warm geworden sein.

                    Wahrscheinlich bin ich ohnehin der Einzige, der hierbei abartig denkt. Meiner Meinung nach können es einfach nicht die Ventile sein. (Ich bin kein KFZ Meachaniker) Aber wie kann es sein, daß ein "Hoppelauto" im Standlauf "rund läuft" und wenn dann die ersten hundert Meter gefahren wird, er dann anfängt zu "hoppeln". Das müßte er auch im Standlauf machen...

                    Aber zurück zum Thema und gleich eine Frage.

                    Ich würde gern so ein Heizlüfter einbauen, da ich eine Garage habe und zumindest in ein warmes Auto einsteigen möchte.
                    Kann ich das Kabel dafür direkt an eine Steckdose anschließen (Schuko-Stecker am Gerät) oder ist auf jeden Fall irgendsoein Adapterkabel nötig ?

                    Danke.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Holger P.
                      Ich würde gern so ein Heizlüfter einbauen, da ich eine Garage habe und zumindest in ein warmes Auto einsteigen möchte.
                      Kann ich das Kabel dafür direkt an eine Steckdose anschließen (Schuko-Stecker am Gerät) oder ist auf jeden Fall irgendsoein Adapterkabel nötig ?

                      Da ist ein Schukostecker dran. Das Besondere an dem Heizlüfter: er hat keine glühenden Drähte, die bei ungünstigen Verhältnissen das im Autoinnenraum vorhandene Benzin-Luftgemisch entzünden können. (Was ein Glück, dass ich ausserdem noch Diesel fahre!)

                      Gruss

                      Wolfgang

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Holger P.
                        Ich bin mir nicht sicher, ob es gut ist, den Ölsumpf zu erwärmen, damit er es leichter hat wieder im Motor umherzufliegen.

                        Gegen die Anwärmung von Öl ist ja nichts einzuwenden, aber der Ölsumpf sollte solange da bleiben, bis er beim nächsten Ölwechsel abfließen kann.
                        Nix für ungut, aber HKI hat schon Recht: Das Öl in der Wanne ist der Sumpf. Man spricht in Fachkreisen von einer Nasssumpfschmierung und bezeichnet damit die Motorschmierung mittels Ölwannensumpf. Im Gegensatz dazu steht die Trockensumpfschmierung, die ohne Ölwanne auskommt. Ist zum Beispiel bei der neuen BMW K 1200 S verbaut und hat den Vorteil, dass der Motor tiefer eingebaut werden kann und der Fahrzeugschwerpunkt so nach unten wandert.

                        Gruß

                        Lars

                        Kommentar


                        • #13
                          Oh oh...

                          vielleicht verwechsle ich hier den Ölsumpf mit dem Ölschlamm ?

                          Danke für die Hilfe !

                          Kommentar


                          • #14
                            Suche nach einer Kabeldurchführung in den Innenraum

                            Hallo nochmals,
                            wo befinden sich Stellen, um beim Berli2 ein Kabel vom Motor- in den Innenraum zu verlegen, ohne viel demontieren zu müssen (z.B.Scheibenwischergestänge)?
                            Es muss doch irgendwo Öffnungen mit Gummistopfen geben, oder nicht??

                            Danke für eure Hilfe!!!
                            Bernd

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von bbernd1
                              Hallo nochmals,
                              wo befinden sich Stellen, um beim Berli2 ein Kabel vom Motor- in den Innenraum zu verlegen, ohne viel demontieren zu müssen (z.B.Scheibenwischergestänge)?
                              Es muss doch irgendwo Öffnungen mit Gummistopfen geben, oder nicht??

                              Danke für eure Hilfe!!!
                              Bernd
                              Hallo,

                              die günstigste Möglichkeit ist eben doch das Scheibenwischer-Gestänge abzubauen und am Stopfen durch die Trennwand zu gehen.
                              Du kommst da genau am Steuergerät raus.

                              Wenn einmal auf ist, dann ein Leer-Rohr durchlegen - für spätere Einbauten-

                              Bin natürlich für weitere Vorschläge offen. Geht es auch noch anders?

                              Gruss an alle

                              Lupe

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X