Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kühlerfrostschutz - Wieviel Grad?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kühlerfrostschutz - Wieviel Grad?

    Bis zu wieviel Grad unter Null soll der Kühlerfrostschutz haben?
    Will sagen: Wenn ich ein Konzentrat kaufe - wie stark soll/darf ich dass Verdünnen um Kühler/Motor nicht zu schaden?
    Wieviel Grad unter Null ist denn standardmässig von Citroen "eingestellt"?

    Danke,
    Joe

  • #2
    Zitat von Bikerjoe
    Bis zu wieviel Grad unter Null soll der Kühlerfrostschutz haben?
    Will sagen: Wenn ich ein Konzentrat kaufe - wie stark soll/darf ich dass Verdünnen um Kühler/Motor nicht zu schaden?
    Wieviel Grad unter Null ist denn standardmässig von Citroen "eingestellt"?

    Danke,
    Joe

    da ich nich weis wo du wohnst und wo hin du mit dne auto fährst mach minus 30 grad da biste auf der sicheren seite
    merke viel hilft viel

    gruß codo

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Bikerjoe
      Bis zu wieviel Grad unter Null soll der Kühlerfrostschutz haben?
      Will sagen: Wenn ich ein Konzentrat kaufe - wie stark soll/darf ich dass Verdünnen um Kühler/Motor nicht zu schaden?
      Wieviel Grad unter Null ist denn standardmässig von Citroen "eingestellt"?
      In der Gegend meiner Schwiegereltern verwenden alle einfach nur Wasser. Allerdings gelten dort +20°C schon als saukalt. Für Mitteleuropa würde ich dagegen bis -30°C mischen, in ausgesprochenen (alpinen) Kältebecken bis -40°C.

      Mischungsverhältnis nach Anleitung des Frostschutzmittels. Fostschutzmittel hat eine schlechtere Kühlleistung als Wasser, deswegen nicht unnötig viel nehmen.

      Imho -30°C.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Bikerjoe
        Bis zu wieviel Grad unter Null soll der Kühlerfrostschutz haben?
        Will sagen: Wenn ich ein Konzentrat kaufe - wie stark soll/darf ich dass Verdünnen um Kühler/Motor nicht zu schaden?
        Wieviel Grad unter Null ist denn standardmässig von Citroen "eingestellt"?

        Danke,
        Joe
        Hallo,

        bei meinem Partner steht auf dem "Beipackzettel":

        Kühlsystem frostsicher bis -35° Celsius


        Gruss an alle.

        Lupe

        Kommentar


        • #5
          Wahrscheinlich stellt Citroen seine Fahrzeuge auch auf -35°C ein.
          Steht dass denn auch im Berlingo-Beipackzettel?

          @Lemmi: Die Schafschur ist vorbei. - Wieso hat's nicht geklappt?

          Joe

          Kommentar


          • #6
            Kühlflüssigkeit

            [QUOTE=lemmi]da ich nich weis wo du wohnst und wo hin du mit dne auto fährst mach minus 30 grad da biste auf der sicheren seite
            merke viel hilft viel

            also -35 C ist völlig ausreichend und in diesen Fall hilft Viel leider nicht, da der Frostschutz die Wärmeleitfähigkeit des Kühlflüssigkeit ( Wasser mit Frostschutz )herabsetzt so daß ein Motorüberhitzung eintretten kann.
            Vorsicht ist außerdem geboten beim Mischen von Frostschutz ( Farbe Blau, Rot oder Grün)
            Und bitte nie normales Leitungswasser immer Destilliertes wasser ( Entmineralisiert ) der Alukühler wirds euch Danken.
            Gruß

            Jürgen der die HDI's faltet und mit dem Eriba tanzt.

            Kommentar


            • #7
              Danke ...

              hätt' ich jetzt tatsächlich vergessen!
              -> Is halt doch 'n geiles Forum hier.

              Joe

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HDIFalter
                Vorsicht ist außerdem geboten beim Mischen von Frostschutz ( Farbe Blau, Rot oder Grün)
                Jürgen, was hat es denn mit den Farben auf sich?
                Ich dachte es handelt sich hierbei nur um Farbstoff.

                LG Uwe

                Kommentar


                • #9
                  [QUOTE=HDIFalter]
                  Zitat von lemmi
                  Und bitte nie normales Leitungswasser immer Destilliertes wasser ( Entmineralisiert ) der Alukühler wirds euch Danken.
                  Um Himmelswillen . Nehmt auf keinen Fall destilliertes Wasser. Dem fehlen sämtliche Mineralien, dementsprechend agressiv ist es ( bindet alle Mineralien die da sind ). Wir stellen täglich etwa 50.000 Liter destilliertes Wasser her und verwenden nur PVC- und V4A-Edelstahlrohre.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von berti
                    Um Himmelswillen . Nehmt auf keinen Fall destilliertes Wasser. Dem fehlen sämtliche Mineralien, dementsprechend agressiv ist es ( bindet alle Mineralien die da sind ). Wir stellen täglich etwa 50.000 Liter destilliertes Wasser her und verwenden nur PVC- und V4A-Edelstahlrohre.
                    Jo Jo, da hilft nur vorenergetisiertes Wasser, rechtsdrehend gezapft bei Mondenschein aus'm, Bioladen.

                    Klar, dass Ihr PVC- und V4A Rohre verwendet - ihr wollt doch euer Produkt nicht wieder mit Kupfer, Eisen oder ähnlichem mineralisieren (verdrecken).
                    Da die (Rest-)Konzentration gelöster Ionen sehr gering ist, ist somit auch sein Potential zum Lösen weiterer Salze gross.
                    Bloss, wo habe ich Salze in meinen Kühlkreislauf (ausser ich habe diesen vorher mit Essig gespült)?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bikerjoe
                      Wahrscheinlich stellt Citroen seine Fahrzeuge auch auf -35°C ein.
                      Steht dass denn auch im Berlingo-Beipackzettel?
                      Habe gestern Abend nachschlagen können: -35°C ist für den Berlingo richtig. Wahrscheinlich auch für viele andere.

                      Kommentar


                      • #12
                        Also Leitungswasser ist bei uns hier sehr kalkig (Härtegrad 3).
                        Deswegen nehm ich dass nicht, sonst kriegt mein Kühler/Motor Arterienverkalkung.
                        Das destilliertes Wasser aggresiv ist, weis ich.
                        Da kommt aber noch Frostschutz rein - darf man nicht vergessen!
                        Steht glaub ich auch was auf den Frostschutzflaschen, dass das mit dest. H20 verdünnt wird.

                        Joe

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Larry
                          Jo Jo, da hilft nur vorenergetisiertes Wasser, rechtsdrehend gezapft bei Mondenschein aus'm, Bioladen.

                          Klar, dass Ihr PVC- und V4A Rohre verwendet - ihr wollt doch euer Produkt nicht wieder mit Kupfer, Eisen oder ähnlichem mineralisieren (verdrecken).
                          Da die (Rest-)Konzentration gelöster Ionen sehr gering ist, ist somit auch sein Potential zum Lösen weiterer Salze gross.
                          Bloss, wo habe ich Salze in meinen Kühlkreislauf (ausser ich habe diesen vorher mit Essig gespült)?
                          Hallo Larry,
                          das Reinwasser bindet eben auch Eisen, Kupfer usw, aber mein Komentar war sicher übertrieben da die geringe Menge Reinwasser wohl keinen Schaden anrichten kann. Hab mal wieder schneller geschrieben als gedacht.
                          Allerdings führt die geringe Menge Kalk bei hartem Wasser sicher auch nicht zu einem verkalken des Kühlkreislaufs.

                          Ich wünsche dir und allen anderen einen guten Rutsch ins neue Jahr und allzeit eine Unfall- und Pannenfreie Fahrt.

                          Grüße

                          Berti

                          Kommentar


                          • #14
                            Sogar in der Betriebsanleitung für meinen Büssing-Omnibus aus dem Jahre 1972 wird ausdrücklich
                            von der Verwendung von destilliertem Wasser abgeraten, da es die "Kesselsteinbildung" fördert.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von cub
                              Jürgen, was hat es denn mit den Farben auf sich?
                              Ich dachte es handelt sich hierbei nur um Farbstoff.

                              LG Uwe
                              Hallo auch,

                              wie ist denn das nun mit den Farben? Welchen Frostschutz soll man denn nun nehmen? Ich stand gestern vor'm Regal und da war gelblicher (Aufschrift: "...für alle modernen Motoren geeignet") und es gab rötlichen (Aufschrift "silikatfrei", und "...für moderne VW- und Ford-Motoren")...
                              Wat nu? Mach ich mit dem gelblichen irgendwas falsch? Ich hab' ja einen modernen, NICHT-VW-Motor

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X