Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuwagenkauf - Entscheidungshilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuwagenkauf - Entscheidungshilfe

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade in der Überlegungsphase, einen neuen Wagen für meine bald fünfköpfige Familie anzuschaffen. Als langjähriger Peugeot-Fahrer bin ich da auch beim Partner/Berlingo gelandet.

    Könnt ihr mir mal zusammengefasst vom Für und Wider dieser Modelle berichten? Sind Partner und Berlingo wirklich gleich, oder gibt es nennenswerte Unterschiede?

    Welcher Benzinmotor ist für welchen Zweck zu empfehlen? Wie sehen eure Verbrauchswerte aus?

    Und gibt es möglicherweise sogar jemanden, der noch was zum Picasso im Vergleich dazu sagen kann?

    Vielen Dank und Gruß aus Köln
    Jürgen

  • #2
    Hallo Jürgen,

    Verbrauchswerte: schau mal bei www.spritmonitor.de nach

    Unterschiede Partner Berlingo sind recht klein.

    Der Berlingo hat gegenüber dem Partner: Modubox im Kofferraum, Tabletts an den Rücklehnen der Vordersitze und Armlehnen vorne für Fahrer und Beifahrer (kann aber Peugeot jetzt auch haben, hat letztens mal jemand im Forum geschrieben)
    Der Berlingo hat entweder eine grüne oder blaue Innenausstattung - je nach Wagenfarbe. Wie sie beim Partner ist, weiß ich nicht. Jedenfalls sind beim Berlingo die Lüftungsdüsen beim Multispace silber, beim Partner sind sie schwarz.
    Der Partner hat je nach Ausstattungspaket Nebelscheinwerfer und Sicherheitstrennnetz serienmäßig. Das Trennnetzt gibts bei Citroen nur als teures Extra, Nebelscheinwerfer nur im Paket.

    Es gibt oder gab hier im Forum einen Berlingofahrer, der zum Picasso gewechselt ist und zwar MiNic. Den evtl. mal kontaktieren.
    Zuletzt geändert von ; 10.01.2005, 09:10.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von DiDre
      Hallo Jürgen,

      Der Berlingo hat entweder eine grüne oder blaue Innenausstattung - je nach Wagenfarbe. Wie sie beim Partner ist, weiß ich nicht. .........................
      Hallo Jürgen, hallo Dirk
      Bisher konntet Ihr zwischen schwarz und beige Innenräume wählen.
      Gefielen mir beide nicht, deshalb ist es bei mir ein Berlingo geworden (obwohl die Peugeot-Werkstatt näher ist und einen guten Ruf hat).
      Jürgen, Dir wünsche ich eine gute Wahl, es ist in jeden Fall ein tolles Auto, bin nach 10 Monaten immer noch total begeistert.
      Wolfgang
      Seit 2013: Citroen Picasso C3 Airdream Exclusive mit EGS6-Getriebe
      April 2011 bis Febr. 2014 Berlingo MS HDI 112.
      2009-2013 Nemo HDI. Bretthart aber ungemein praktisch
      2004 bis 2009: Berlingo HDI, damit habe ich 140.000 problemlose Kilometer gefahren
      Ab Sommer 2023: Proace City Verso HDI Automatik in Bismutsilber

      Teilnehmer an zwölf Berlingo-Pfingsttreffen, neun Berlingo-Grünkohlessen und zwei Sommertreffen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von muellerj
        Hallo zusammen,



        Und gibt es möglicherweise sogar jemanden, der noch was zum Picasso im Vergleich dazu sagen kann?

        Vielen Dank und Gruß aus Köln
        Jürgen
        Ja, vor Evasion und Berlingo hatte ich nen Picasso HDI Exclusive. Das Teil war der mieseste Neuwagen, den ich je gefahren habe. Ich war heilfroh, als ich ihn wieder los war!!! Der Berlingo ist im Vergleich dazu ne Wucht! Aber probier auf jeden Fall auch mal die HDI-Motorisierung.

        Ade
        Nik

        Kommentar


        • #5
          Hallo Nik,

          kannst du mir das mit der Picasso-Niete mal näher beschreiben?
          Was war denn da los?

          Und du hast sicher recht, der HDI ist ein guter Motor. Bin auch jahrelang gerne Peugeot-Diesel gefahren (wobei die Motoren deutlich besser waren, als der jeweilige Rest des Autos) , aber jetzt fahre ich einfach zu wenig, als dass sich das lohnen würde.

          www.spritmonitor.de hilft mir leider nur bedingt weiter; die ermittelten Werte liegen da teilweise so weit auseinander, dass ich eigentlich nur raten kann, was ich denn wohl brauchen würde.

          Was mich jetzt wohl noch interessieren würde, sind die Fahrleistungen der 1,4 bzw. 1,6-Benziner. Kommt man mit dem 75-ps-Berlingo einigermaßen klar?

          Vielen Dank schon mal und Gruß
          Jürgen

          Kommentar


          • #6
            Hier im Forum lässt sich immer wieder finden, daß der 75 PS Motor an sich vollkommen ausreicht. Mir persönlich wäre das zwar zu wenig, aber das kommt denke ich auf die jeweilige Fahrweise und die Nutzung an. Wenn du zwar wenig fährst, aber dafür ständig mit Hänger oder vollbeladen (5-köpfige Familie) würde ich eher zum Hdi raten. Wenn dann doch Benziner dann den 16V. Der hat, wenn man ihn kitzelt dann doch ein paar Reserven mehr, als der 1.4er. Andererseits hat der 16V auch einige Macken, zu denen du hier im Forum (über die Suche und in den FAQ's) auch einiges finden wirst.

            Lezten Endes ist es eine Entscheidung die du für dich treffen musst. Fahre doch nach Möglichkeit mal alle Motoren zur Probe. Dann kannst du dir dein eigenesBild machen...

            Gruß Bastian

            Kommentar


            • #7
              Hallo Bastian,

              das mit der Probefahrt ist leider nicht so einfach. Die Händler haben meistens nur die Diesel auf dem Hof stehen. Der kleine Händler wo ich möglicherweise kaufen würde, hat gar überhaupt keinen Benziner zur Vorführung bereit.

              Und das mit der fünfköpfigen Familie relativiert sich: es sind noch kleine Kinder und da bringen die fünf Personen etwa soviel auf die Waage wie drei Erwachsene. Wegen der Kindersitze brauen sie eben so viel Platz.

              Vielen Dank und Gruß
              Jürgen

              Kommentar


              • #8
                Hallo Jürgen,

                wir fahren den 1.4 und sind damit zufrieden. Wir hatten auch den 1.6er Benziner probegefahren; eine müde Kiste, die lediglich dann erwägenswert ist, wenn man öfters auf Autobahnen unterwegs ist (da 'obenrum' natürlich mit mehr Reserven). Die Leistung 'von unten heraus' war bei dem von uns gefahrenen 1.6 nicht berauschend. Wir sind mit zwei kleinen Männern unter drei sowie Kinderwagen und Gepäck unterwegs, da reicht der 1.4 aus.

                Schönen Tag,
                Stefan
                Berlingo II 1,4 Tonic mit Modutop (EZ 9/03)

                Kommentar


                • #9
                  Entscheidungshilfe...

                  Hab' am 29.12.2004 meinen Partner 1.4/75 PS zugelassen und 550km auf der Uhr.

                  Bisher gab's keine Probleme oder Beanstandungen. Ich muss halt den Partner etwas höher drehen lassen, damit er vom Fleck kommt. Ansonsten gibt es das im Forum
                  beschriebenen "Stottern" im kalten Zustand wohl nicht mehr, jedenfalls läuft der Wagen sauber.
                  Einzig der Sound der Standard-Türlautsprecher ist mies - stand auch schon im Forum.....

                  Die Entscheidung muss auf den Preis hinauslaufen. Die Peugeot "Grand Filou Cool" Edition war für mich das beste Preisleistungsverhältnis. Hab' weit und breit nichts besseres gefunden (Klima, Nebelscheinwerfer etc.) .

                  Tommi

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Benzinermotoren basieren sicher noch auf dem alten Euromotor von PSA. Sind eigentlich unverwüstlich (die haben schon Diesel aus dem gleichen Motorblock gebohrt!).
                    Für mich war damals entscheidend, dass der Benziner weniger Steuern kostet und sich bei den gefahrenen Kilometern insgesamt günstiger darstellt.
                    Außerdem habe ich gehört, dass die hdi-diesel auch nicht die Lebensdauer haben wie die Saugdiesel. (Duck-und-weg)
                    1.6 Liter waren es dann, weil der halt ne höhere Geschwindigkeit erreicht - Allerdings kannst Du hier im Forum lesen, dass der 1.4l auch schneller wird als aufm Papier steht.
                    Genauso war Citroen damals günstiger als Peugeot (Spezialangebote beachten!)

                    Gute Entscheidung,
                    Joe

                    Kommentar


                    • #11
                      Also im Augenblick sollte man zum Berlingo tendieren,da Citroen einfach die besseren Konditionen gibt.Ich habe mich vor 4 Wochen auch zu meinem "Blueberli"1,616V entschieden.Den Weltmeisterschaftsbonus gibt es zwar offiziell nicht mehr,aber auf der Citroen Webseite gibt es schon einen "Nachfolgebonus".Über diesen Preisnachlass sind viele Händler gerne bereit noch ein paar Schüppen draufzulegen,speziell die Händler im Osten der Republik,allerdings muss das Fzg. dann am besten vorrätig sein.Von der Leistung reicht eigentlich der 1,4,aber ich musste bei dem Fahrzeug einfach zuschlagen und habe mich daher für etwas mehr Luxus und Leistung entschieden,was ich bis heute nicht bereut habe.Der Blueberli fährt sich wie ein Go-Kart,flott,direkt gelenkt und sehr sicher.Die Peugeot Händler konnten bei diesen Preisverhältnissen einfach nicht mithalten,da es für den Partner nicht das beworbene "Weihnachtsgeld"gab.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von muellerj

                        Was mich jetzt wohl noch interessieren würde, sind die Fahrleistungen der 1,4 bzw. 1,6-Benziner. Kommt man mit dem 75-ps-Berlingo einigermaßen klar?

                        Vielen Dank schon mal und Gruß
                        Jürgen
                        Hallo Jürgen!

                        Dann werde ich mich mal als begeisteret 1,4er-Fahrer outen!

                        Ich wohn auf der Schwäbischen Alb, falls dir das was sagt und habe jeden Tag 2 11% Steigungen auf dem Weg ins Geschäft(eher Heimweg, morgens gehts den Berg runter).
                        Den Motor einfach immer bei Laune(Drehzahl 3000-4000 U/min) halten, dann hat man keine Sorgen, selbst im Gebirge!

                        Mein Verbrauch liegt zwischen 6,3 und 6,7 Liter Super blfr.

                        Vmax. meines Renner liegt bei 170km/h laut Tacho. Selbst gutes "Mitschwimmen" auf der Autobahn mit 140-150km/h ist ohne Probleme möglich, sofern nicht allzu steile Steigungen kommen. Extreme Ausnahme sind die Kassler Berge, bin ich schon mit 60km/h im 3. Gang hoch, da er einfach nicht mehr hergeben wollte - bei Vollbeladung und 2 Rädern auf´m Dach

                        Ich sage, 75 PS sind für den Berlingo ausreichend, selbst bei guter Beladung. Aber weniger PS dürften es wirklich nicht mehr sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Neuwagenkauf - Entscheidungshilfe

                          Tja, dann "oute" ich mich auch mal. Bin neu auf dem Forum, hätte schon früher mal reinsehen sollen. Ist total klasse!!! Habe letzte Woche von einem Geländewagen auf einen Peugeot Partner Escapade gewechselt, 1600er Maschine mit 110 PS. Im nachhinein hätte ich besser den 1,9l Diesel nehmen sollen. Rechne mit einem Verbrauch von 8 Liter, kommt nach ca. 1000 KM auch hin.
                          Alles in Allem macht es aber der Hubraum (Drehmoment) der mir etwas fehlt, bin halt von meinem Geländeagen noch etwas verwöhnt...........

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Schöni
                            Dann werde ich mich mal als begeisteret 1,4er-Fahrer outen!
                            Hallo Torsten,
                            anhand Deiner bisherigen Beiträge haben wir uns das schon fast gedacht

                            Gruß
                            Martin (der noch hofft, irgendwann mal auf Diene Verbräuche zu kommen :rolleyes: ; bis jetzt 8.700 km runter und liege bei knapp 8 l/100 km)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo nochmal alle zusammen,

                              vielen Dank bis hierher für die vielen Beiträge und Informationen von euch.

                              Gehe ich recht in der Annahme, dass die 16v-Motoren von PSA sämtlich, sagen wir mal, gewisse Kinderkrankheiten aufweisen, so dass man von einem solchen lieber Abstand nehmen sollte?

                              Ein freundlicher Gruß aus dem Rheinland
                              Jürgen

                              _____________________________________
                              Peugeot 306 Break 1,6 l - 98 PS - 6,3 l/100
                              _____________________________________

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X