Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

80.000 Kilometer - was nun???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 80.000 Kilometer - was nun???

    Hallo Leute,
    habe echt ein kleines bis mittleres Problem mit meinem Berlingo. Er wird nun bald schon 5 und hat diverse Macken, ua. weil er auch nie richtig gewartet wurde (bis auf Öl-und Filterwechsel): Stoßdämpfer vorne poltern, Wärmetauscher undicht (Heizung stinkt),diverse kleine Beulchen im Blechkleid, Heckscheibenwischer defekt, Ventildeckeldichtung undicht, Innenraum etwas verwohnt (hab noch Frau und 2 Kinder) und bald brauch ich 4 neue Reifen. Was soll ich jetzt machen - Auto noch mal auf Vordermann bringen (weiß einer was das alles kostet) oder gleich nen neuen Berli kaufen. Was meint ihr????

  • #2
    Auto auf Vordermann bringen (lassen) und die nächsten fünf Jahre fahren, da ab dem fünften/sechsten Jahr es rechnerisch richtig günstig ist mit dem Wagen weiterzufahren.
    2010 holst Du dir dan den Berli III, der dann richtig ausgereift sein wird.

    Ach ja, die Beulen würde ich so belassen, solang keine Knicke oder Lackschäden. Die Polster kann man ja reinigen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Berlingo-Man
      Was soll ich jetzt machen - Auto noch mal auf Vordermann bringen (weiß einer was das alles kostet) oder gleich nen neuen Berli kaufen. Was meint ihr????

      Ein Auto is doch kein Wegwerfartikel - jedenfalls nicht mit 5 Jahren und 80.000km.
      Wenn du dir einen neuen Berlingo kaufen würdest, wie würde der in 5 Jahren dann aussehen? So wie der Aktuelle?
      Ein bisschen mehr Pflege außer Ölwechsel braucht ein Auto schon.
      Fast könnte man meinen, es wäre gar nicht dein Auto sondern würdest nur mit fahren. :rolleyes:

      Kommentar


      • #4
        Mmmh, meinst du, wird aber bestimmt ein teurer Spaß. Wie siehts eigentlich bei meinenm 1400er mit Zahnriemen aus????

        Kommentar


        • #5
          Zitat von DiDre
          Ein Auto is doch kein Wegwerfartikel - jedenfalls nicht mit 5 Jahren und 80.000km.
          Wenn du dir einen neuen Berlingo kaufen würdest, wie würde der in 5 Jahren dann aussehen? So wie der Aktuelle?
          Ein bisschen mehr Pflege außer Ölwechsel braucht ein Auto schon.
          Fast könnte man meinen, es wäre gar nicht dein Auto sondern würdest nur mit fahren. :rolleyes:
          Ein Auto ist ein Nutzobjekt und wie der neue Berli nach 5 Jahren aussähe keine Ahnung. Mir ging es auch nicht um Philosophie sondern um Kosten und Nutzen. Fakt ist, alles was kaputt gegangen oder beschädigt wurde hat mit mangelnder Pflege eigentlich nichts zu tun. Bin halt im Moment ein wenig in der "Zwickmühle" und wollte mir mal andere Meinungen und Ratschläge einholen!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Berlingo-Man
            Hallo Leute,
            ......................... Innenraum etwas verwohnt (hab noch Frau ..............
            Hallo, normalerweise sind das Gegensätze............(Wohnungen oder auch Autos sind öfter "verwohnt" wenn keine Frau im Haushalt sind).
            Ich würde den Wagen auch weiterfahren. In einem so beschriebenen Zustand gibt es auch zu wenig für den alten.
            Gruß Wolfgang
            Seit 2013: Citroen Picasso C3 Airdream Exclusive mit EGS6-Getriebe
            April 2011 bis Febr. 2014 Berlingo MS HDI 112.
            2009-2013 Nemo HDI. Bretthart aber ungemein praktisch
            2004 bis 2009: Berlingo HDI, damit habe ich 140.000 problemlose Kilometer gefahren
            Ab Sommer 2023: Proace City Verso HDI Automatik in Bismutsilber

            Teilnehmer an zwölf Berlingo-Pfingsttreffen, neun Berlingo-Grünkohlessen und zwei Sommertreffen.

            Kommentar


            • #7
              Selbst wenn du 2000 € reinstecken müßtest (was ich nicht glaub) ist das immer noch billiger als n neuer Berlingo, der dann wieder so "verkommt". Wenn du dir ws gutes tun willst, schick ihn zuerst in die Werkstatt und dann zum prof. Autoreiniger (der auch innen putzt) und du wirst meinen du hättest einen Neuen...

              Grüßle

              Markus

              Kommentar


              • #8
                Hallo Berlingo-Man,
                ich kann Markus (d-zug) nur beipflichten. Hier bei uns (Krefeld/NRW) gibt es die professionelle Autoaufbereitung für schlappe 120 ¤. Dafür bekommt man einen komplett innen und aussen "renovierten" Wagen zurück. Die Investition die Du jetzt machen musst wird mit Sicherheit geringer Ausfallen, als der Wertverlust eines neuen Berlingos.

                Mein Freundlicher sagt immer dass man für 1000 ¤ kein neues Fahrzeug bekommmt!

                Weiterhin gute Fahrt

                Berlingos

                Kommentar


                • #9
                  Frank, ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Such Dir eine kleine freie Werkstatt und lass alle techn. Mängel reparieren. Dann das Auto einmal außen richtig aufpoliert und innen gründlich gereinigt.
                  Für diese Kosten bekommst Du kein neues Auto!!

                  LG

                  Werner

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Berlingo-Man
                    Mmmh, meinst du, wird aber bestimmt ein teurer Spaß. Wie siehts eigentlich bei meinenm 1400er mit Zahnriemen aus????
                    bei 90000 km ist der fällig

                    Kommentar


                    • #11
                      Lass Dir doch einfach mal ein Angebot machen. Vielleicht macht Dir Dein Freundlicher ja einen guten Preis für Deinen Berlingo in seinem jetzigen Zustand.
                      Dann stünde einem Neukauf nichts im Wege.

                      Andersherum würden sich die nötigen Reparaturen schon lohnen, um dann mit dem Wagen noch eine Zeit zu fahren. Der Berlingo ist kein Auto, der ab 99,999 km mit eimerweise Verschleissraparaturen nervt. (Lichtmaschine, Wasserpumpe etc)

                      Gruss
                      Guido
                      Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                      Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                      +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                      Kommentar


                      • #12
                        Erstmal danke für die Tips, aber die Tendenz hier ist auch meine. Auto von Werkstatt auf Vordermann bringen lassen und Innenraum in Eigenregie aufmöbeln. Wie gesagt, er ist ein wenig verwont nicht "verkommen". Die Aussenhaut hat zwar ein par Macken und Beulen, glänzt aber nach ner Maschinenwäsche noch ganz ordentlich. Ich werde berichten was mich der "Spaß" gekostet hat.

                        Kommentar


                        • #13
                          @ Berlingo-Man

                          Ich will ja nicht groß rummeckern
                          Aber wenn ich sowas lese was du so geschrieben hast, dann mal
                          Prost Mahlzeit.

                          Das ist so typisch, erstmal nen neues Auto kaufen und dann denken
                          man müsse die nächsten 5 Jahre nur das notwendigste tun.
                          Da haste den Salat.
                          Mensch JUNGE, so ein Auto ( Berlingo ) braucht liebe und Pflege.
                          Verkaufe ihn und fahre lieber mit den Bus, denn der wird ordentlich
                          geflegt und gewartet.
                          Dann musst du dir um solche Dinge keinen Kopf mehr machen.

                          Hallo !!!!!!!!!!!!!
                          Aufwachen !!!!!!!!
                          Auto´s müssen immer gewartet und gepflegt werden.
                          Das ist halt so, dann wird´s auch nicht aufeinmal so teuer.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich glaube du verwechselt da was, Liebe und Pflege gehören bei mir jemand anders.......meinem Mopped (wenn das jetzt Frau und Kinder lesen würden, nee ehrlich, die kriegen noch mehr Liebe und Pflege!!
                            und bitteschön, was wäre durch intensive Pflege nach 5 Jahren von meine genannten Problemen beinm Berlingo vermeidbar gewesen???? Dann bin ja dank Winkel Eli in den nächsten 5 Jahren vielleicht schlauer

                            Kommentar


                            • #15
                              Kosten-Nutzen

                              Hallo Berlingo-Man

                              Da Du ja die Kosten Nutzen Geschichte angesprochen hast,melde auch ich mich kurz dazu.

                              Ich kaufe gar keine Neuwagen mehr.Es hat sich gezeigt,dass ein etwa 4 Jahre altes Auto am günstigsten ist in der Anschaffung.(Hierbei nicht mehr als 40000km auf der Uhr).

                              Unser Partner 1,8 i hat lediglich 8000 € gekostet und ist in gepflegtem Zustand vom Erstbesitzer übernommen.
                              Kosmetische Dinge erledige ich von Zeit zu Zeit selbst.
                              Alle 2 Jahre Klimaservice,Ölwechsel,alle Filter und eine Kontrolle der Bremsanlage mit evtl. Reperaturen daran.

                              Dein Auto ist also im Moment,meiner Meinung nach, noch gut für die nächsten 80000km.Kundendienst bei ATU,innen ein bisschen raussaugen und Scheiben sauberhalten,das wars doch auch schon,oder?(vergiss die Beulen)

                              Das wirklich einzige schlechte am Partner/Berli ist der Fahrersitz mit seinem Hartschaumkern,der bei meinem nun zum 2ten mal augetauscht wird.

                              Gruß Kai

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X