Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schiebetürsperre bei offenem Tankdeckel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiebetürsperre bei offenem Tankdeckel

    Hallo zusammen,

    Laut Betriebsanleitung soll ja die rechte Schiebetür nicht zu öffnen sein, wenn der Tankdeckel geöffnet ist, richtig ?

    Bei mir läst sich die Tür aber trotzdem öffnen. Ich habe mir das mal angeschaut und auch den entsprechenden Mechanismus an der Tür gefunden (in der Karroserie ist so ein Hacken, der wohl die Tür festhalten soll).

    Wie aber wird der Mechanismus ausgelöst. Mechanisch oder elektrisch ?

    Unter dem Tankdeckel ist ein kleiner Taster zu finden. Ist dieser für die Auslösung zuständig.

    Warum funktionierts bei mir nicht ??

  • #2
    Wie jetzt, ganz zu öffnen oder nur zu entriegeln?
    Entriegeln kann ich die Tür, nur nach hinten schieben geht nicht.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von elko
      Hallo zusammen,

      Laut Betriebsanleitung soll ja die rechte Schiebetür nicht zu öffnen sein, wenn der Tankdeckel geöffnet ist, richtig ?

      Bei mir läst sich die Tür aber trotzdem öffnen. Ich habe mir das mal angeschaut und auch den entsprechenden Mechanismus an der Tür gefunden (in der Karroserie ist so ein Hacken, der wohl die Tür festhalten soll).

      Wie aber wird der Mechanismus ausgelöst. Mechanisch oder elektrisch ?

      Unter dem Tankdeckel ist ein kleiner Taster zu finden. Ist dieser für die Auslösung zuständig.

      Warum funktionierts bei mir nicht ??

      Ich denke im Tankdeckel ist so eine Art Magnet und im Einfüllstutzen der entsprechnde Schalter. Da müsste eigentlich ein Kabel vom Einfüllstutzen weggehen. Eventuell ist einfach nur der Stecker Lose. Ansonsten wird's wohl der Schalter im Einfüllstutzen sein. Dies ist zumindest beim Kangoo so.....

      Kommentar


      • #4
        Also, wenn ich mich recht erinnere, drückt der Tankdeckel einen schwarzen Stift hinein, der den Haken freigibt. Vielleicht ist der Stift in der hineingedrückten Stellung festgegangen, oder der Mechanismus hat sich ausgehängt? Mal ausprobieren. Elektrisch ist da jedenfalls ausnahmsweise mal nix.

        Hartmut

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Wolle
          Wie jetzt, ganz zu öffnen oder nur zu entriegeln?
          Entriegeln kann ich die Tür, nur nach hinten schieben geht nicht.
          Stimmt, so ist es bei mir auch. hab das mal getestet.
          Tür springt auf, läßt sich aber nicht schieben und das soll die Sperre ja auch verhindern.

          Kommentar


          • #6
            Den "Taster" den du beim Einfüllstutzen siehst ist der Stift, der eigentlich herauskommen soll.
            Entweder Feder kaputt oder klemmt.
            Vieleicht hast Du ja noch Garantie?

            Kommentar


            • #7
              Habe mir die Mechanik nochmal genauer angeschaut und die schwarze Kunstoffabdeckung über dem Harken entfernt. Ohne diese Abdeckung funktioniert das ganze einwandfrei. Der Harken hängt wohl irgendwie an der Kunststoffabdeckung.

              Kommentar


              • #8
                Also, das ist ein stinknormaler Bowdenzug, der da betätigt wird, der verhindert, daß man die Türe aufmachen kann, wenn der Tankdeckel wech ist. Sehr sinnvoll, wenn die "Lieben Kleinen" beim Tanken mal unbedingt raus wollen, und ohne diese Arretierung, hätte der Tankrüssel schnell eine häßliche Beule am Türrahmen hinterlassen... Wir haben schon erlebt, daß der Drücker am Tankstutzen festkorrodiert war (aber eigentlich nur bei den 1ern mit Schiebtür, da war das Teil noch blank). Daß man die Türe öffnen kann, ist normal, nur halt aufschieben soll man sie nicht können!
                Gruß Thomas

                Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


                Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

                Kommentar

                Lädt...
                X