Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Temperatur zu niedrig

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Temperatur zu niedrig

    Hallo Berlingo-Fahrer,

    vielleicht kann mir jemand helfen bei folgendem Problem:

    Seit einiger Zeit pendelt sich die Kühlwassertemperaturanzeige knapp unter der Mitte ein. Normalerweise liegt das am Kühlwasserthermostat, aber das scheint seinen Dienst richtig zu tun: Anfangs ist der Kühler kalt, später warm.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, warum das Kühlwasser scheinbar zu kalt bleibt?

    Gruß, Joerg.

  • #2
    Hast du einen Berlingo 1 oder 2?
    Bei meinem 2er ist die Kühlmitteltemperatur bei Betriebstemperatur ca. 80/85°, also knapp unter der Hälfte und das ist auch absolut normal.

    Kommentar


    • #3
      Leider gibt es an der Anzeige bei mir gar keine Beschriftung wie kalt das Wasser ist.
      Bei meinem 1er Berlingo ist der Zeiger aber maximal auf 11.30 Uhr, wobei der ja auch erst bei 10 Uhr startet.
      Der 2er Berlingo hat da wohl eine aussagekräftigere Kühltemperaturanzeige.

      Andi

      Kommentar


      • #4
        Ist bei mir auch so - unteres Viertel im Winter, Mitte im Sommer und mal drüber im Sommer wenn's man aus voller Fahrt in einen Autobahn stop&go-Stauverkehr gerät.

        Die Anzeige beim Berli 1 ist halt noch voll analog, dievom Berli 2 kenne ich nicht.
        Heutzutage verwenden die Autohersteller meist nur falsche analog (stufenlose) Anzeigen.
        Die sehen zwar aus, ob man die Temperatur stufenlos angezeigt bekommt, haben aber nur noch drei bis vier Stellungen(ganz kalt, etwas wärmer, normale Betriebstemperatur, kritische Temperatur). Diese Anzeigen befinden sich recht schnell in normal Stellung, die allerdings einen grossen Temperaturbereich abdeckt, um den Fahrer/ die Fahrerin nicht zu verwirren.

        Kommentar


        • #5
          Also bei Autobahnfahrten hat meiner immer ziemlich genau 90°C
          Im Landstraßen- und Stadtbetrieb meist etwas darunter - zwischen 80 und 90°C

          Drüber kam ich noch nie, nichtmal im Sommer - wird der Lüfter doch recht zeitig anlaufen, knapp über 90°C.

          Sowas kannte ich aber von meinem Corsa, bei dem erreichte ich sehr selten 90°C und wenn dann nur im Hochsommer im Stau. Normal war da zwischen 70 und 80°C.

          Hier ein Bild, für alle die nicht wissen, wie der Tacho eines "2er´s" aussieht

          Kommentar


          • #6
            OH!

            Mein Gott!!

            Du fährst 35km/h mit 11.000 Umdrehungen/min

            Oder haben die beim 2er Tacho und Drehzahlmesser vertauscht??
            Aber mal im Ernst: Mein 1er wird im Moment auch nicht ganz so warm wie im Sommer. Als ich das Auto bekommen habe, hing die Nadel in der Regel kurz unter dem roten Bereich. Da gab es wohl Serienstreuungen beim Anzeigegerät - gab es auch einen Rundbrief von Citroen dazu. Die Werkstatt hat das Problem (nach Überprüfung des Külsystems) dann mit einem Vorwiederstand gelöst. Seitdem hängt der Zeiger im Sommer niedriger und im Winter noch etwas niedriger.

            Gruß, M.

            Kommentar


            • #7
              ...einen Kilometer später geknipst und Du hättest die 30.000 voll gehabt...

              Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
              Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
              +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Guido
                ...einen Kilometer später geknipst und Du hättest die 30.000 voll gehabt...

                hab ich auch, nur das 30000er-Bild ist noch schlecher geworden....mach das mal auf der Autobahn Stuttgart-Karlsruhe....da ist man froh, wenn man mal 500m kein Schlagloch erwischt

                Kommentar


                • #9
                  passt hierzu...

                  Bei mir steht die Nadel auch immer so zwischen 80 und 85 Grad, allerdings hab ich jetzt festgestellt, das der Lüfter trotz der niedrigen Aussentemperaturen fast permanent läuft. Sollte man sich darüber Gedanken machen oder ist das normal?

                  Tom

                  Kommentar


                  • #10
                    Ne, das ist wohl eher ungewöhnlich, laß das bei Deinem Youngtimer lieber mal checken.
                    Es gibt natürlich die Möglichkeit, den Thermostat gegen einen sog. Winterthemostat zu wechseln, der macht dann erst bei höherer Temperatur auf und die Heizleistung wird besser.
                    Gruß Thomas

                    Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


                    Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

                    Kommentar


                    • #11
                      Kurze Anmerkung, sicher spielt die Betriebstemperatur eine Rolle. Doch selbst wenn bei meinem Berlingo die dafür zuständige Anzeige mittig steht heisst das für mich noch lange nicht das auch das Motoröl schon die benötigte Betriebstemperatur hat.

                      Gruss J.A.G.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Leute,

                        bei meinem war das Kühlwasser gestern nicht zu kalt, sonder zu "heiss"!
                        Etwa 1,5 km nach dem Kaltstart stand die Anzeige im roten Bereich und die Stop-Lampe leuchtete auf!
                        Also stehenbleiben, Motorhaube auf und nachsehen. Motor und Kühler gerade mal handwarm, und der Ventilator lief wie verrückt. Alles abgestellt, 1 min. gewartet, neu gestartet und alles wieder normal.
                        Was sagt man dazu ??

                        Hat einer von Euch das auch schon mal erlebt??

                        Gruß
                        stoha

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von stoha
                          Hallo Leute,

                          bei meinem war das Kühlwasser gestern nicht zu kalt, sonder zu "heiss"!
                          Etwa 1,5 km nach dem Kaltstart stand die Anzeige im roten Bereich und die Stop-Lampe leuchtete auf!
                          Also stehenbleiben, Motorhaube auf und nachsehen. Motor und Kühler gerade mal handwarm, und der Ventilator lief wie verrückt. Alles abgestellt, 1 min. gewartet, neu gestartet und alles wieder normal.
                          Was sagt man dazu ??

                          Hat einer von Euch das auch schon mal erlebt??

                          Gruß
                          stoha

                          ... eingefrorenes Kühlwasser ? Bei der Zwangspause aufgetaut ? Und danach war alles wieder in Ordnung..... Wie kalt ist es denn bei euch ?

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Tom-Cap

                            Hallo!
                            Ich hatte diese Probleme im November auch bei meinem 99-er. Der Kühler blieb kalt und der Ventilator lief laufend auf Stufe 2 (Voll-Turbo-Fön).
                            Ursache hierfür waren laut meiner CIT-Werkstatt Kontaktprobleme.
                            Die haben sämtliche Kontakte überprüft, alle Stecker auseinandergenommen und wieder Wasserdicht gemacht und jetzt funzt es wieder.
                            Da gibt es eine sog. Sciherheitsschaltung: Wenn der Kontakt unterbrochen ist, läuft sicherheithalber der Kühler permanent, damit der Motor nicht zu Schaden kommt.
                            Also-ab in die Werkstatt und sofort überprüfen lassen- sonst könnte es sein, dass der Motor Schaden nimmt, weil er ständig im "zu kalt" Betrieb bewegt wird.
                            Grüsse aus Miesbach
                            martin
                            Berlingo 1,6 HDI in Natogrünmetallic, Bj 3/2009, 125.000 km ( Stand 3-2018) Dachreling, City-Paket mit Dethleffs Wohnwagen am Haken, , Innenraumdachträger, 3-fach Paulchen-Träger, Zusatzfedern von Musketier, Vanessa-Bett und Verdunkelung, Schaltsack in rot in Echtleder, 2. Satz Glühkerzen, 2. Satz Domlager, Wegen Rost neue Motorhaube, beide Türen links, Kotflügel neu lackiert ... .. schau mer mal was sonst noch angebaut wird....
                            und als Zweitfahrzeug im Zeitraum 04-10 eine HONDA Africa Twin CRF 1000 L in Ralleyrot
                            Und als Drittfahreug einen gackerlgrünen Citroen c3 Picasso Exclisiv HDI mit viel Pipapo
                            Und zu Wasser fahre ich mit einem Klepper Aerius 2

                            Kommentar


                            • #15
                              Frage an zooom

                              Zitat von zooom Beitrag anzeigen
                              Ne, das ist wohl eher ungewöhnlich, laß das bei Deinem Youngtimer lieber mal checken.
                              Es gibt natürlich die Möglichkeit, den Thermostat gegen einen sog. Winterthermostat zu wechseln, der macht dann erst bei höherer Temperatur auf und die Heizleistung wird besser.
                              Kannst Du mir bitte eine Teile-Nummer nennen?! Ich suche für meinen HDi 2.0 dringend einen solchen Winterthermostat - also einen, der nicht schon bei 83° C aufmacht, sondern erst später bei 89° C oder so!

                              Schon mal vielen Dank.

                              Wenn jemand anderes eine Antwort auf meine Frage hat, so ist er/sie natürlich auch herzlich eingeladen, hier zu antworten.

                              Gruß
                              indihuhn

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X