Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

unkonventioneller Motorenvergleich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unkonventioneller Motorenvergleich

    Hallo Leute, da ich gerade ein paar Daten sammel, möchte ich Euch eine Schlußfolgerung nicht vorenthalten, die sich mir aufgedrängt hat.

    Damit Ihr nicht alles durchlesen müßt, hier erst das Ergebnis und danach die Daten:

    Der 2.0 HDI zieht im unteren und mittleren Drehzahlbereich relativ am besten,
    hat schon früh einen großen Teil seiner Nennleistung.
    Danach kommt der 1.4 und der 1.9 D, am Schluß der 1.6 mit der unharmonischsten Kraftentfaltung.

    Geht es um bestmögliche Ausnutzung der Nennleistung, so liegen der 2.0 HDI
    und der 1.4 gleichauf, mit deutlichem Abstand vor dem 1.6 und schließlich dem 1.9 D.

    Aus Umweltsicht ist der 1.6 dem 1.4 vorzuziehen und der 2.0 HDI dem 1.9 D.
    Beide Diesel haben aber gewaltige Stickoxid und Partikel Emissionen und sind aus ökologischer Sicht nur dritte Wahl.
    Überraschenderweise hat der 1.9 D sogar etwas schlechtere CO2-Emissionen als die beiden Benziner, obwohl das eigentlich eine Stärke der Diesel ist.



    Motoren
    --------

    Drehmoment/Leistung aus den mehr oder weniger deutlichen Skizzen abgelesen und mit den Fixwerten (Drehmoment/Leistung bei ... rpm) abgeglichen.
    Sowie die Emissions-Daten vom Kraftfahrtbundesamt.

    1.4
    ---

    Drehmomentkurve ein einziger großer Buckel (glockenförmig), typisch für 2-Ventiler
    rpm / Nm / kW
    1500 / 96 / 15
    2000 / 105 / 22
    2500 / 114 / 30
    3000 / 119 / 37
    3400 / 120 / 43
    3500 / 120 / 44
    4000 / 116 / 49
    4500 / 112 / 53
    5000 / 104 / 54
    5500 / 96 / 55
    6000 / 86 / 54

    bei drittel Nenndrehzahl (1833) ca. 20kW = 36%
    bei halber Nenndrehzahl (2750) ca. 33.5kW = 61%
    Bereich mit 90% Nennleistung ca. 4050-6200 rpm entspricht Faktor 1.53

    CO2-Emmission innerorts / außerorts / gesamt: 228 / 146 / 175
    Schadstoffe CO / HC / NOx: 0.948 / 0.074 / 0.028

    1.6
    ---

    Drehmomentkurve mit 2 Buckeln, Maximum im rechten Buckel, typisch für 4-Ventiler
    rpm / Nm / kW
    1500 / 123 / 19
    2000 / 136 / 28
    2500 / 139 / 36
    3000 / 139 / 44
    3500 / 142 / 52
    4000 / 147 / 62
    4500 / 144 / 68
    5000 / 141 / 74
    5500 / 136 / 78
    5800 / 132 / 80
    6000 / 126 / 79

    bei drittel Nenndrehzahl (1933) ca. 27kW = 34%
    bei halber Nenndrehzahl (2900) ca. 42kW = 53%
    Bereich mit 90% Nennleistung ca. 4850-6500 rpm entspricht Faktor 1.34

    CO2-Emmission innerorts / außerorts / gesamt: 232 / 146 / 177
    Schadstoffe CO / HC / NOx: 0.248 / 0.036 / 0.018

    1.9 D
    -----

    Drehmomentkurve horizontale Gerade, typisch für Saugdiesel
    rpm / Nm / kW
    1000 / 105 / 11
    1500 / 115 / 18
    2000 / 124 / 26
    2500 / 125 / 33
    3000 / 121 / 38
    3500 / 117 / 43
    4000 / 112 / 47
    4500 / 106 / 50
    4600 / 106 / 51

    bei drittel Nenndrehzahl (1533) ca. 18.5kW = 36%
    bei halber Nenndrehzahl (2300) ca. 30kW = 59%
    Bereich mit 90% Nennleistung ca. 3850-4800 rpm entspricht Faktor 1.25

    CO2-Emmission innerorts / außerorts / gesamt: 232 / 153 / 181
    Schadstoffe CO / HC+NOx / Partikel: 0.314 / 0.406 / 0.440

    2.0 HDI
    -------

    Drehmomentkurve mit 1 großem Buckel im unteren Drehzahlbereich, typisch für Turbodiesel
    rpm Nm / kW
    1000 140 / 15
    1500 195 / 31
    1900 205 / 41
    2000 204 / 43
    2500 197 / 52
    3000 190 / 60
    3500 175 / 64
    4000 158 / 66
    4500 126 / 59

    bei drittel Nenndrehzahl (1333) ca. 26kW = 39%
    bei halber Nenndrehzahl (2000) ca. 43kW = 65%
    Bereich mit 90% Nennleistung ca. 2950-4500 rpm entspricht Faktor 1.53

    CO2-Emmission innerorts / außerorts / gesamt: 191 / 130 / 152
    Schadstoffe CO / HC+NOx / Partikel: 0.242 / 0.302 / 0.341

  • #2
    Hallo Thomas,

    Da drängt sich mir ebenfalls was auf...

    Zitat:
    "Der 2.0 HDI zieht im unteren und mittleren Drehzahlbereich relativ am besten,hat schon früh einen großen Teil seiner Nennleistung.
    Danach kommt der 1.4 und der 1.9 D, am Schluß der 1.6 mit der unharmonischsten Kraftentfaltung."

    Ich hab wohl für mich genau den richtigen Motor

    Aber mit den anderen kann man ja wohl auch glücklich werden

    Danke für deine Mühe diese Zahlen transparent darzustellen

    Kommentar


    • #3
      ich sags ja schon lang: Der 1,4er ist der bessere 1,6er....

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Schöni
        ich sags ja schon lang: Der 1,4er ist der bessere 1,6er....
        Der beste Motor wird leider nicht mehr gebaut! 1,8i

        max.Drehmoment: 147Nm bei 2600U/min verwerdbare Leistung ab 1200U/min.
        Da kommt kein 1,4er mit und schon garnicht der 1,6er.

        Kommentar


        • #5
          Thomas; vielen Dank für das Ausarbeiten und Aufschreiben...

          Wenn die Zahlen stimmen dann habe ich wohl den "falschen" Motor...

          Aber wie heißt es so schön: "Jede Regel hat auch eine Ausnahme"

          Kommentar


          • #6
            Hallo Thomas,

            danke, die Zahlen wollte ich immer schon mal haben.
            Aber was habt Ihr alle gegen den 1,6er? Im Drehzahlbereich von 2000 - 6000 stehen min. 90% des Drehmoments zur Verfügung, das ist doch gar nicht so schlecht. Nur unterhalb von 2000 tut sich wenig, was leider durch die blödsinnig lange Übersetzung der ersten beiden Gänge noch so richtig betont wird.

            Letztens hatte ich mal einen aktuellen Passat mit der 1,6er Maschine (102 PS) zur Verfügung. Der zieht untenrum ja recht gut und ich war erst ein wenig beeindruckt. Aber als ich aus der Stadt raus war, habe ich ihn mal drehen lassen, und was soll ich sagen: gefühlte 80 PS. Und dabei reicht der 2. Gang bis ca. 85 km/h und nicht bis 100 km/h wie beim Berli. Seitdem bin ich mit der Berli-Maschine echt zufrieden, denn wenn schon nicht untenrum, so geht er doch wenigstens ab mittleren Drehzahlen gut ab.
            Und er hat einfach 20 PS mehr als der HDI!

            Gruß

            Guido

            Kommentar


            • #7
              Zitat von GuidoH
              Und er hat einfach 20 PS mehr als der HDI!

              Gruß

              Guido
              19 PS mehr!!!

              Wir wollen ja nicht übertreiben

              Kommentar


              • #8
                Warum meckern eigentlich alle über den 16V ?
                Ich bin mit dem Motor sehr zufrieden und nur weil der Hdi einen besseren Durchzug hat, muss ich doch keinen Diesel kaufen, oder ??

                Für mich lohnt sich der Diesel nicht und der 16V hat eben mehr Dunst als der 1,4.

                Ich sehe mehr das Kosten-/ Nutzenverhältnis für mich und da ist für mich der 16V unschlagbar. (Verbrauch, Leistung, UNTERHALT, Versicherung...)
                Der 16V ist ja in den Typklassen gleich eingestuft wie der 1,4 !

                LG

                michel

                Kommentar


                • #9
                  Also, ich bin den 1,4er Probe gefahren und war mir sofort sicher, dass das zu wenig Motor für das Auto ist, und die Kurvenlage mit den schmalen Reifen haben mich zusätzlich darin bestärkt den 1,6er zu kaufen. Im nachhinein bin ich zufrieden mit meiner Wahl. Der 1,6 hat ausreichend Leistung und passt gut in den Berli, die Kurvenlage mit den breiteren Reifen ist deutlich besser. Einen Diesel wollte ich einfach nicht, weils bis dato keinen Filter gibt. Gäbe es einen würde ich allerdings den HDI bevorzugen.

                  Gruß
                  Thomas

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Tholiger
                    Also, ich bin den 1,4er Probe gefahren und war mir sofort sicher, dass das zu wenig Motor für das Auto ist, und die Kurvenlage mit den schmalen Reifen haben mich zusätzlich darin bestärkt den 1,6er zu kaufen. Im nachhinein bin ich zufrieden mit meiner Wahl. Der 1,6 hat ausreichend Leistung und passt gut in den Berli, die Kurvenlage mit den breiteren Reifen ist deutlich besser. Einen Diesel wollte ich einfach nicht, weils bis dato keinen Filter gibt. Gäbe es einen würde ich allerdings den HDI bevorzugen.

                    Gruß
                    Thomas
                    hallöchen,....

                    wie,....du wolltest den hdi nicht weil es keinen filter gibt???

                    gruss Sven HS

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Edgar


                      Der beste Motor wird leider nicht mehr gebaut! 1,8i

                      max.Drehmoment: 147Nm bei 2600U/min verwerdbare Leistung ab 1200U/min.
                      Da kommt kein 1,4er mit und schon garnicht der 1,6er.
                      Sach ich doch schon lang und keiner glaubts - Anscheinend ist der 18hunderter aber nicht mehr politisch korrekt genug, weil er zu saufen beginnt, wenn man ihn drischt - aber wer schnellzugfahren will muß halt Zuschlag zahlen. Der Gentleman weiß, dass er könnte und läßt den vermeintlich schnelleren gern den Vortritt, im guten Wissen im Zweifel doch alle überholen zu können, aber warum sollte er? - Das is wie Porschefahren - die meisten Porsches gondeln mit 120 auf der rechten Spur der Autobahn rum - das nenn ich vorbildlich...

                      Grüßle

                      Markus

                      Kommentar


                      • #12
                        @sven:
                        Ich sehe das ein wenig idealistisch: Ein Diesel bläst halt mehr Dreck in die Umwelt. Russpartikel sollte man nicht unterschätzen - gerade weil es eben immer mehr Dieselfahrzeuge gibt und die Partikel durch bessere Verbrennung immer lungengängiger geworden sind. Ansonsten ist ein Dieselmotor eine feine Sache (Drehmoment, Sparsamkeit). Und in Verbindung mit einem Filter auch eine gute Sache für die Umwelt - was den Energieverbrauch angeht. Aber eben nur mit Filter.

                        Gruß
                        Thomas

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo,

                          tolle Aufstellung, was mich noch interessieren würde wäre der spezifische Kraftstoffverbrauch bei der jeweiligen Drehzahl. Weis jemand von Euch wo man diese Info bekommen könnte?

                          Gruß
                          Andy

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von andy42
                            tolle Aufstellung, was mich noch interessieren würde wäre der spezifische Kraftstoffverbrauch bei der jeweiligen Drehzahl. Weis jemand von Euch wo man diese Info bekommen könnte?
                            Die Muscheldiagramme (BSFC chart) sind normalerweise ein gut gehütetes Geheimnis der Hersteller.
                            Vom Berlingo habe ich keins, es sind aber einige im Netz veröffentlicht. Auch von etwa gleich starken Motoren, so daß man einen Anhaltspunkt hat. Z.B. den 1.25 Zetec-Motor mit 55kW mit dem 1.4i des Berlingo vergleichen oder den 1.9TDI von VW mit 66kW mit dem 2.0 HDI.

                            Kommentar


                            • #15
                              so mal meckermodus an

                              es fehlen aber noch ein paar motoren der älteren generation
                              z.b.
                              1.8er benziner
                              1.8er diesel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X