Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

...und wieder drei "neue" alte Fehler am Berli

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ...und wieder drei "neue" alte Fehler am Berli

    Auch wenn jetzt wieder viele schönreden...

    Jetzt klappert die Vorderachse (vo.li), knackt beim Rüchwärtseinparken und eingeschlagenem Lenkrad, und die Hinterachse knackt noch dazu. Anspringen will er in der Garage und mit richtigem vorglühen auch nur nach 5 sek Orgeln (39.000 km), aber das schiebe ich mal auf die Kälte.

    Tja...das wird wohl der 5te oder 6te Werkstattaufenthalt innerhalb der Garantiezeit Vielleicht sollte ich Ihm echt mal 5 Liter Super gönnen, dem HDI...gut verteilt auf den Sitzen und als Dreingabe ein brennendes Streichholz.

    Aber was solls, dann nehme ich eben den 4ten Händler in München mal genáuer ins Auge.

    Und eins weis ich...wenns da auch wieder nix wird, dann noch ein Test ausserhalb Münchens, was aber nichts daran ändert daß das mein erster und letzter Citroen war.

    Und sollte das irgendein Händler in oder aus München lesen...

    Dienst am Kunden (denn der bin ich ja wohl)

    Service
    die Summe aller Anstrengungen, dem Kunden den Einkauf bequem zu machen (Lieferung frei Haus, Zahlungserleichterung u. a.) und ihn nach dem Kauf (durch Ersatzteillager, Reparaturdienst) zu betreuen.

  • #2
    ...mein Angebot steht

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Berlianer
      Auch wenn jetzt wieder viele schönreden...

      Jetzt klappert die Vorderachse (vo.li), knackt beim Rüchwärtseinparken und eingeschlagenem Lenkrad, und die Hinterachse knackt noch dazu. Anspringen will er in der Garage und mit richtigem vorglühen auch nur nach 5 sek Orgeln (39.000 km), aber das schiebe ich mal auf die Kälte.

      Tja...das wird wohl der 5te oder 6te Werkstattaufenthalt innerhalb der Garantiezeit Vielleicht sollte ich Ihm echt mal 5 Liter Super gönnen, dem HDI...gut verteilt auf den Sitzen und als Dreingabe ein brennendes Streichholz.

      Aber was solls, dann nehme ich eben den 4ten Händler in München mal genáuer ins Auge.

      Und eins weis ich...wenns da auch wieder nix wird, dann noch ein Test ausserhalb Münchens, was aber nichts daran ändert daß das mein erster und letzter Citroen war.

      Und sollte das irgendein Händler in oder aus München lesen...

      Dienst am Kunden (denn der bin ich ja wohl)

      Service
      die Summe aller Anstrengungen, dem Kunden den Einkauf bequem zu machen (Lieferung frei Haus, Zahlungserleichterung u. a.) und ihn nach dem Kauf (durch Ersatzteillager, Reparaturdienst) zu betreuen.

      Ich war mit meinem nach 2500 km auch zur ersten kostenlosen Durchsicht. Da ein Ersatzwagen 30 € (!!!) Euro kostet hab ich gesagt das ich warten möchte und gefragt wielange es vorher dauert (ich hab immer 2 kleine Kinder dabei). Mir wurde gesagt es dauert ca. 1,5 Stunden (Tür einstellen und Spur einstellen incl.).
      Ich hab geschlagene 3 Stunden gewartet, ohne Kaffee und mit nur der Tageszeitung zu lesen.
      Alsi ich nach Hause gefahren bin hab ich festgestellt das das Lenkrad immer noch schief war. Angerufen und "das kann nicht sein..."...jetzt kann ich da heute nochmal hinfahren weil der Meister denkt ich hab's se nicht alle. Das Auto war natürlich auch nicht gewaschen.

      Diese Dinge kann man nicht dem Auto ankreiden aber ich muss sagen das ich mit meinem Kangoo in der Werkstatt besser aufgehoben war. Da gab's einen Kaffee, das Auto immer gewaschen und einen kostenlosen Ersatzwagen (bis auf Sprit) und die waren meist nett.

      Ich muss jetzt erstmal hier in der Gegend schauen ob es nicht eine vernünftige Werkstatt geht. Das gleiche Problem hat man natürlich mit jeder Werkstatt bzw. Automarke. Es gibt natürlich genauso nfähige Mercedes oder VW Werkstätten. An sich müsste die Entscheidung für eine Marke anhand der Qualität der Werkstatt fallen die man zur Verfügung hat.

      Ich bin trotzdem sehr froh mit meinem Berlingo....die passende Werkstatt muss allerdings noch gefunden werden. Oder sind die Werkstätten in Süddeutschland einfach schlechter als im Norden...???....manchmal glaub ich das das wirklich stimmt...

      Kommentar


      • #4
        Das mit dem schiefen Lenkrad kann ich bestätigen...hatte ich auch vom ersten tag an, Achsvermessung, immer noch schief, aber nur noch ein klein wenig...das habe ich akzeptiert, weil ich sonst noch ausflippe...Autowäsche? hatte ich noch keine einzige bei meinen 3 Händlerversuchen...

        Also in München hatte ich bis jetzt keine einzige gute Erfahrung. Auch nicht nachdem ich jeder Werkstatt mitteilte daß ich ein gebranntes Kind in dochen Dingen bin...

        DESINTERESSE...vermutlich denken die:

        Mund halten, und sag mir endlich wieviel Geld Du hier lassen willst...

        Kommentar


        • #5
          P.S.
          Zum Thema Ersatzwagen:

          Citroen Deutschland sagt, im Falle einer Garantiereperatur ist kein Ersatzwagen inbegriffen. Sollte das Fahrzeug dadurch einen längeren Werkstattaufenthalt bekommen, kann der Händler ein von Citroen subventioniertes Fahrzeug gegen eine geringe Gebühr an den Kunden weitergeben. Auf meine Frage ob ich denn etwas dafür kann wenn Citroen ein defektes Fahrzeug ausliefert kam dann die Aussage, sei es wie es sei, so stehts in den Garantiebedingungen und die sind nun mal bindend.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Berlianer
            P.S.
            Zum Thema Ersatzwagen:

            Citroen Deutschland sagt, im Falle einer Garantiereperatur ist kein Ersatzwagen inbegriffen. Sollte das Fahrzeug dadurch einen längeren Werkstattaufenthalt bekommen, kann der Händler ein von Citroen subventioniertes Fahrzeug gegen eine geringe Gebühr an den Kunden weitergeben. Auf meine Frage ob ich denn etwas dafür kann wenn Citroen ein defektes Fahrzeug ausliefert kam dann die Aussage, sei es wie es sei, so stehts in den Garantiebedingungen und die sind nun mal bindend.

            Grundsätzlich ist das dann natürlich auch eine eigene Entscheidung des Händlers. Meine Renault Werkstatt hatte immer ein paar ältere Renaultmodelle da bei denen ein Verkauf einfach nicht lohnt. Die sind technisch in Ordnung aber man hat dann halt eine 5 - 6 Jahre alte "Gurke" zum fahren. Unabhängig ob nun eine Garantiereparatur oder sonstige Reparatur.
            Ich hab mich immer gefreut und brauchte nie stundenlang warten. Ein wenig Eigeninitiative ist ja wohl von einem Händler auch zu erwarten. Mal abgesehen davon das sich natürlich ein zufriedener Kunde "rechnet" und in keinem Verhältniss zu den Kosten für die Ersatzwagen steht.

            Letzlich ist man doch häufig nur deswegen mit einer Marke/Fahrzeug unzufrieden weil es an einer guten Werkstatt mangelt. Da ist der Hersteller natürlich auch mitverantwortlich. Was nutzen Studien, Marktforschung etc. wenn zum einen das Ergebnis einfach nicht stimmt bzw. wenn eine Umsetzung an der Unfähigkeit der Händlerorganisation scheitert.
            Eine funktionierende Qualitätskontrolle der Händler gibt es einfach nicht. Da muss der Kunde den leidvollen Weg des Händlertesters leider selbst gehen. Traurig aber wahr...

            Kommentar


            • #7
              Garantiearbeiten

              Hallo,
              ich kann nur jedem Raten, NICHT die Faust in der Tasche zu machen, dem eigenen Citroen-Händler klipp und klar die Meinung zu sagen und einen gepfefferten Brief an den Vorstand von Citroen-Deutschland zu schreiben.
              Ähnliche Erfahrungen hatte ich mit meinem Ford Escort. Der Händler meinte, er könnte mich wie einen Deppen behandeln, ein kurzer Anruf und ein Brief an Ford nach Köln bewirkte Wunder. Noch am späten Abend erschien der Ford-Händler mit einem Blumenstrauß und einem Ersatzwagen und plötzlich wurden alle erforderlichen Reparaturarbeiten ohne "MULLEN und KNULLEN" zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Ist nur schade, dass man zu derartigen Methoden gezwungen wird!
              Ich muß jetzt allerdings sagen, sass nicht jede Marke derart zäh ist. Meine Frau fährt einen Daewoo Matiz (Reimport aus Belgien), bei dem nach 5000 km eine Einspritzdüse verrückt spielte. Wurde vom (tatsächlich) freundlichen Opel-Händler im Nachbarort ohne wenn und aber auf Garnatie repariert. Drei Tage später entschuldigte sich Daewoo schriftlich für den Schaden mit einem kleinen Präsent.

              Geht auch anders, oder?

              Gruss
              mk

              Kommentar


              • #8
                Das sind schlechte, aber wohl übliche Erfahrungen. ;(
                Bleiben wir doch lieber dabei, nur die Guten zu posten....

                Kulanz


                grüsse

                Kommentar


                • #9
                  ...man,man,man,
                  wenn ich das alles so lese
                  Da wo ich mein Auto gekauft habe (Bleker) giebt es für JEDEN (der es da gekauft hat) IMMER einen kostenlosen Liehwagen.Das sind immer Vorführwagen und keine gebrauchten Teile.
                  Man muß nur bei der terminabsprache sagen das man einen braucht,dann klappt das alles super.
                  Nur aussuchen welches Modell ich haben möchte kann ich nicht.

                  Kommentar


                  • #10
                    also da mus ich auch mal ne lanze für meinen händler brechen

                    die frage nach was zu trinken höre ich immer leihwagen könnte ich auch immer haben
                    und das beste die frau hinter der theke erkennt mich schon an der stimme ( nein ich bin nicht 2 mal die woche dort)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Markus K
                      Hallo,
                      ...hatte ich mit meinem Ford Escort. Der Händler meinte, er könnte mich wie einen Deppen behandeln, ein kurzer Anruf und ein Brief an Ford nach Köln bewirkte Wunder. Noch am späten Abend erschien der Ford-Händler mit einem Blumenstrauß und einem Ersatzwagen und plötzlich wurden alle erforderlichen Reparaturarbeiten ohne "MULLEN und KNULLEN" zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Ist nur schade, dass man zu derartigen Methoden gezwungen wird!...
                      Ja, ja - die Nordamerikaner wissen halt, wie man unfreundliche Händler freundlich macht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von lemmi
                        ...und das beste die frau hinter der theke erkennt mich schon an der stimme ( nein ich bin nicht 2 mal die woche dort)

                        Die musst du oder deine Stimme wohl sehr beeindruckt haben ?

                        zum Thema leihwagen kann ich auch nur sagen,
                        das ich immer einen bekomme, als ich sagte das ich mal ein C5 mit nach Hause nehmen will zum testen überließ mir ein geschäftsführer sein gefährt


                        Schöne Grüße !

                        Dirk

                        Kommentar


                        • #13
                          München - Bocholt... 680 Km

                          Sag mal...wenn ich zum Autohaus Bleker fahre, was hat denn Bocholt zu bieten?

                          Gibts da...gutes Bier?

                          Kommentar


                          • #14
                            ...zum Beispiel das allseits beliebte POTTs Bier

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von lemmi
                              also da mus ich auch mal ne lanze für meinen händler brechen

                              die frage nach was zu trinken höre ich immer leihwagen könnte ich auch immer haben
                              und das beste die frau hinter der theke erkennt mich schon an der stimme ( nein ich bin nicht 2 mal die woche dort)
                              Also ich breche da mal mit. Ich kann auch nichts auf meine Werkstatt kommen lassen (teu, teu, teu und klopf auf meinen Holzkopf) . Die haben bis jetzt jedes Problem beheben können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X