Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kangoo als Gebrauchter sehr schlecht abgeschnitten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kangoo als Gebrauchter sehr schlecht abgeschnitten

    Hallo, hat das noch einer von Euch gelesen? In irgendeiner neuen Auto-Zeitung wurde der Renault Kangoo als Gebrauchter (wohl die ersten ein bis drei Baujahre) sehr schlecht bewertet. Grund dafür die im höheren Alter hohe Reparaturanfälligkeit (wird teuer) und der an Rostbefall an vielen (!) Stellen.
    Bin ich froh, mich seinerzeit für einen Berlingo entschieden zu haben.
    Gruß Wolfgang
    Seit 2013: Citroen Picasso C3 Airdream Exclusive mit EGS6-Getriebe
    April 2011 bis Febr. 2014 Berlingo MS HDI 112.
    2009-2013 Nemo HDI. Bretthart aber ungemein praktisch
    2004 bis 2009: Berlingo HDI, damit habe ich 140.000 problemlose Kilometer gefahren
    Ab Sommer 2023: Proace City Verso HDI Automatik in Bismutsilber

    Teilnehmer an zwölf Berlingo-Pfingsttreffen, neun Berlingo-Grünkohlessen und zwei Sommertreffen.

  • #2
    Das war die AutoBlöd! Als ehemaliger Laguna-Fahrer find ich allerdings nichts überraschendes daran, dass die Langzeitqualität praktisch nicht vorhanden ist und die verbauten Teile (benannt waren hier die Bremsbeläge) nur billich sind.


    Habe den Laguna ja nicht weggegeben, weil er hässlich oder unpraktisch gewesen wäre, sondern einfach nur weil er nach 6 Jahren wirtschftlich gesehen schrottreif war.

    Den Kantenrost beim Kangoo kann ich von dem Wagen eines Bekannten (Bj. 2001) nur bestätigen. Renault will da aber nicht daran, weil der Rost ja nicht von innen kommt?!?

    Lars

    Kommentar


    • #3
      ich würde den berli gebraucht auch nicht wollen......wenn ich höre, wie meiner mit gerademal 35800km kleppert und schäppert.....

      wenn man ihn neu kauft hat man am längsten freude daran

      Kommentar


      • #4
        [QUOTE=Schöni]... kleppert und schäppert..... [QUOTE]

        Ich haben meinen mit 22000 km gekauft und bin auch sehr erstaunt was und wo er alles "kleppert und schäppert".

        Ist das denn normal ? Tut das ein neuer Berli nicht ?

        Manchmal finde ich es schon nervig und ertrage es nur mit lautem Radio.

        Kommentar


        • #5
          [QUOTE=elko][QUOTE=Schöni]... kleppert und schäppert..... [QUOTE]

          Ich haben meinen mit 22000 km gekauft und bin auch sehr erstaunt was und wo er alles "kleppert und schäppert".

          Ist das denn normal ? Tut das ein neuer Berli nicht ?

          QUOTE]

          Meiner nicht, zum Glück.
          Gruß Wolfgang
          Seit 2013: Citroen Picasso C3 Airdream Exclusive mit EGS6-Getriebe
          April 2011 bis Febr. 2014 Berlingo MS HDI 112.
          2009-2013 Nemo HDI. Bretthart aber ungemein praktisch
          2004 bis 2009: Berlingo HDI, damit habe ich 140.000 problemlose Kilometer gefahren
          Ab Sommer 2023: Proace City Verso HDI Automatik in Bismutsilber

          Teilnehmer an zwölf Berlingo-Pfingsttreffen, neun Berlingo-Grünkohlessen und zwei Sommertreffen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Schöni
            ich würde den berli gebraucht auch nicht wollen......wenn ich höre, wie meiner mit gerademal 35800km kleppert und schäppert.....

            wenn man ihn neu kauft hat man am längsten freude daran
            Also mein Kangoo hat nach 100.000 km nicht gescheppert und nicht gknarzt. Und er ist insgesamt sicher 6 Monate vollgepackt über unbefestigte bzw. sehr schlechte Straßen gescheucht worden (Griechenland).

            Allerdings war er nach 100.000 km auch ziemlich ausgelutscht (Antriebswellen, Stoßdämpfer etc.).

            Ich hab jetzt erst 5000 km in 5 Wochen mit meinen Berlingo runter und bislang klapperts noch nicht. Mir ist aber aufgefallen das der Kangoo insgesamt innen robuster gebaut war. Die Befestigung der Verkleidungsteile, Amaturenbrett etc. war einfach besser und passgenauer.
            Mal schauen wie es sich auf Dauer verhält....

            Kommentar


            • #7
              Zitat von elko
              Ich haben meinen mit 22000 km gekauft und bin auch sehr erstaunt was und wo er alles "kleppert und schäppert".

              Ist das denn normal ? Tut das ein neuer Berli nicht ?

              Mit neu oder nicht hat das eigentlich nichts zu tun.
              Mein 1er Benziner hab ich 2 3/4 Jahre und fast 67tkm gefahren, kaum Geräusche, mal das Modutop bei bestimmten Temperaturen und Fahrbahnunebenheiten - aber nur leicht.

              Mein 2er HDi - jetzt 10 Monate und fast 15tkm ebenfalls kaum Geräusche und wenn, dann auch sehr leichte nur.

              Der Kangoo knartze lauter.

              Kommentar


              • #8
                Ich haben meinen mit 22000 km gekauft und bin auch sehr erstaunt was und wo er alles "kleppert und schäppert".

                Ist das denn normal ? Tut das ein neuer Berli nicht ?

                Manchmal finde ich es schon nervig und ertrage es nur mit lautem Radio.
                Um nur ein paar Sachen aufzuzählen: Verkleidung A-Säule links, Verkleidung B-Säule beide Seiten oberer Bereich, Staufach über der rechten Schiebetür, Verkleidung der rechten Schiebetür, Verkleidung der Lenksäule oben und die Laderaumabdeckung sowieso....

                Und das bei normalen Temperaturen - bei minus 20 Grad kommt dann noch das HDI-ähnliche Geräusch des Motors dazu + quakendes Kupplungspedal....

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Schöni
                  Um nur ein paar Sachen aufzuzählen: Verkleidung A-Säule links, Verkleidung B-Säule beide Seiten oberer Bereich, Staufach über der rechten Schiebetür, Verkleidung der rechten Schiebetür, Verkleidung der Lenksäule oben und die Laderaumabdeckung sowieso....
                  Das ist aber echt nicht normal Torsten. Bei mir gibts leichte Schwingungen von den Schiebetüren/Fenstern, die ja reduziert worden durch die Werkstatt.
                  Laderaumabdekcung: du hast ja noch das Rollo. Das wurde bei mir ausgetauscht beim 1er kurz vor Ende der Garantie, weils gequietscht hat.
                  Mit dem Austauschrollo war Ruhe.
                  Die klappbare Ablage, die die neuen Berlis haben gibts geräuschtechnisch gar keine Probleme.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von DiDre
                    Das ist aber echt nicht normal Torsten. Bei mir gibts leichte Schwingungen von den Schiebetüren/Fenstern, die ja reduziert worden durch die Werkstatt.
                    Laderaumabdekcung: du hast ja noch das Rollo. Das wurde bei mir ausgetauscht beim 1er kurz vor Ende der Garantie, weils gequietscht hat.
                    Mit dem Austauschrollo war Ruhe.
                    Die klappbare Ablage, die die neuen Berlis haben gibts geräuschtechnisch gar keine Probleme.
                    hm.....ja, so´n quitschen hat der rollo auch....

                    ich hab allerdings vergessen, es ist nicht immer alles zusammen am kleppern, aber eins von den aufgezählten sachen kleppert immer

                    der harte feldweg-einsatz geht nich spurlos vorrüber

                    Kommentar


                    • #11
                      Langzeit-Qualität aus Frankreich?

                      Wir haben vorher Peugeot 205 gefahren, schön waren sie schon, aber nach 6-7 Jahren begannen die teuren Wehwechen, einfach Schrott damals die Marke.
                      Trotzdem wieder Franzosen:
                      Unsere beiden Kangoos laufen nun 6 Jahre (78Tkm) und 3 1/2 Jahre (124Tkm) sehr gut (keine echten Pannen / Liegenbleiber) - nicht zuletzt wegen regelmäßiger Werkstattpflege.

                      Gebastelt haben wir einiges an beiden Fahrzeugen, man kennt dadurch im Grunde alle Macken, die die Kiste haben kann - es sind immer die gleichen , zB Auspuff durchgerostet nach ca. 2 Jahren, aber teilweise auch ganz ähnliche wie beim Berlingo, wie der ABS-Lampen-Wackler durch den Stecker unter dem Sitz. Also, die Liste der Autobild von eingebauten "Sollbruchstellen" ließe sich noch erheblich verlängern.

                      Aber ob Kangoo oder Berlingo - beide kommen nun in das "gewisse Alter"...wo der Spaß vielleicht so langsam aufhört.
                      Ich finde man muß von vorneherein mit der richtigen Einstellung solche Fahrzeuge betrachten - eben die Erwartungen an Qualität generell und Langzeitbeständigkeit nicht allzu hoch hängen.

                      Aber ich muß sagen, daß wir, sprich Frau, Kind und ich diese beiden Autos (!) regelrecht lieb haben. Undenkbar bei jedem anderen Auto.

                      Wenn die beiden Blechbüchsen mal den Weg alles Irdischen gegangen sind, mache ich auch mal eine Berechnung, was so an Kosten über die Jahre aufgelaufen ist, angefangen vom sehr niedrigen Anschaffungspreis bis hin zu den teuren Alterskrankheiten (hoffentlich nicht..), und da gehe ich jede Wette ein, daß der Vergleich mit der nächst höheren Wagenklasse, den Vans , immer noch deutlich günstiger ausfällt.

                      Und ich werde mich mein Lebtag nicht mehr in diese normalen Pkw - Sardinenbüchsen quetschen...

                      Gruß - der Kangoo Fahrer

                      Kommentar


                      • #12
                        Qualität

                        Hallo,
                        es dürfte wie mit allem sein. Alles eine Frage der Pflege. Bei Dauerstress, hoher Belastung/Beladung geht jedes Auto in die Knie. Habe einen 220 CDI als "Firmenwagen" - der gibt Geräusche von sich, die man vom Guten Stern nicht erwartet.

                        Gruss

                        mk

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X