Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geruch nach Kühlflüssigkeit im Innenraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geruch nach Kühlflüssigkeit im Innenraum

    Hallo Berli-Fahrer,

    geselle mich als Peugeot-Fahrer (uns unterscheidet ja fast nur das Herstellerzeichen) zu Euch!

    Nachdem ich nun schon die 5. ( ) Dieselvorförderpumpe eingebaut bekommen habe, macht sich nun ein ungeheurer Gestank nach Kühlflüssigkeit im Innenraum breit, wenn ich die Heizung anhabe. Im Ausgleichsbehälter ist jedoch kein Flüssigkeitsverlust festzustellen. Hat einer von Euch schon einmal so etwas gehabt und vielleicht eine Ahnung hierzu?

    Wenn ich bedenke, daß mein HDI erst das 3. Lebensjahr vollendet hat und die erste Halbzeit vom 4. erreicht hat, möchte ich gar nicht wissen, was da noch so auf mich zukommt !

    Für ein wenig Input wäre ich echt dankbar!

    Ich wünsche allzeit gute Fahrt

    Racing Pit

  • #2
    Hallo,

    hört sich für mich nach einem defekten Heizungskühler an. Beschlagen die Scheiben beim Betätigen der Heizung oder hast Du schon einmal nachgesehen ob sich der Teppich im Fußraum feucht anfühlt?

    Gruß Jörg

    Kommentar


    • #3
      heizungskühler ist im ärmel

      oder ein schlauch undicht
      für den allseits beliebten geruch reichen schon ein paar tropfen

      oder deine klima ist versyft

      Kommentar


      • #4
        Versuchs mit Kühlerdichtmittel (ATU usw.). Einfach ins Kühlwasser kippen, bei kleinen Lecks ( und das muß es ja sein ) reicht das. Wichtig ist nur, die Heizung die erste Zeit auf warm zu stellen, damit das Zeug auch im Heizungskühler ankommt.

        Kommentar


        • #5
          Das mit dem Kühlerdichter lass mal lieber, denn der dichtet Dir auch unter Umständen die engen Kanäle im Kühler oder Wärmetauscher durch die das Kühlwasser durch soll damit das ganze überhaupt funktioniert. Außerdem wird das Problem nur vertagt. So etwas ist keine Reparatur sondern Pfusch.
          Der Heizungskühler ist beim Berlingo, wie übrigens mittlerweile bei allen neueren Fahrzeugen, immer zugeschaltet, es wird beim Einschalten der Heizung lediglich eine Klappe so gestellt, dass die Wärme in den Innenraum geleitet wird und nicht ins Outback. Seitdem gibt es auch keine defekten oder undichten Heizungsventile mehr.

          Kommentar


          • #6
            Habe auch komischen Geruch im Innenraum

            Hallo Leute,

            bin mit der Suche-Funktion auf diesen Thread gestossen. Ich denke der könnte vom Thema her passen, also hänge ich mich mal ran:

            Ich habe seit einiger Zeit auch einen komischen Geruch im Innenraum.

            Ich weiss zwar nicht, wie sich die Kühlflüssigkeit anriecht (vielleicht sollte ich mal den Kühler aufmachen und dran riechen), aber es riecht so ein bisschen nach Lösungsmittel / Klebstoff. Es scheint auch irgendwie vom Dach/Türdichtungen zu kommen.

            Morgens beim Einsteigen in den Wagen ist es am stärksten (Wagen steht in der Garage), wenn ich abends nach der Arbeit einsteige nehme ich es nicht so stark wahr.

            Ich habe schon alle Staufächer/Ablagefächer durchsucht, ob da nicht irgendwelche Lebensmittel oder sonstiger Reiseproviant vergessen worden ist, der jetzt fröhlich vor sich hingärt, aber gefunden habe ich da nichts.

            Hat jemand von euch ein ähnliches Problem gehabt und kann mir irgendwie weiterhelfen?


            Viele Grüße,

            Jones

            Kommentar


            • #7
              Zitat von jones

              Ich weiss zwar nicht, wie sich die Kühlflüssigkeit anriecht
              Das riecht nach Maggi, nicht nach Lösungsmitteln...

              Kommentar


              • #8
                ich dachte, nach Knorr...
                Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht noch WELA .................................................. ........

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von berti
                    Versuchs mit Kühlerdichtmittel (ATU usw.). Einfach ins Kühlwasser kippen, bei kleinen Lecks ( und das muß es ja sein ) reicht das. Wichtig ist nur, die Heizung die erste Zeit auf warm zu stellen, damit das Zeug auch im Heizungskühler ankommt.

                    hallöchen,....

                    benutze blos dieses höllenzeug nicht,das dichtet nicht nur deine lecks ab sondern auch alle anderen kleinen durchlässe zur kühlung des motors.wirklich nicht zu empfehlen.

                    gruss Sven HS

                    Kommentar


                    • #11
                      das Kühlmittel ist es nicht

                      Hallo Leute,

                      ich habe heute morgen den Ausgleichsbehälter des Kühlers aufgemacht und mal meine Nase reingehalten.

                      Vom Kühler bzw. Kühlflüssigkeit wird der Geruch nicht verursacht.
                      Einen Maggi- oder Knorrgeruch konnte ich beim reinriechen allerdings auch nicht feststellen.

                      Jetzt bin ich ein wenig ratlos. Es riecht definitiv Klebstoff; sogar so stark, dass es auch meinem Schwiegervater aufgefallen ist.

                      Wäre es möglich, dass evtl. der Scheibenfrostschutz den Klebstoff der Dichtungen angreift?


                      Viele Grüße,

                      Jones

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von jones
                        ...
                        Wäre es möglich, dass evtl. der Scheibenfrostschutz den Klebstoff der Dichtungen angreift?


                        Viele Grüße,

                        Jones
                        Hallo Jones,
                        was beim Klebstoff nach "Klebstoff" riecht sind Lösemittel. Entweder etwas fruchtiger, dann geht es in Richtung Nitro-Verdünnung (Alkohole, Ester, Ketone) oder etwas strenger nach "Testbenzin".

                        Wenn ein Klebstoff aber schon geklebt hat, ist in der Regel auch das Lösemittel weg und kann nicht mehr riechen.

                        Wenn schon, dann riecht der Scheibenfrostschutz (wie auch immer der nach innen kommen sollte).
                        Gruß
                        Martin

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Malou
                          Wenn schon, dann riecht der Scheibenfrostschutz (wie auch immer der nach innen kommen sollte).
                          Gruß
                          Martin
                          Hallo Malou,

                          Bin der Sache nochmals auf den Grund gegangen. Ich habe bei meinem Schwiegervater einen Restbestand des Scheibenfrostschutzes sicherstellen können und ich glaube, ich habe den Übeltäter ermittelt.

                          Bei genauerem Betrachten riecht es nicht direkt im Innenraum, sondern eher beim Einsteigen. Wie gesagt, ich hatte die Dichtungen im Verdacht. Aber dass die nach 2,5 Jahren plötzlich wieder anfangen sollten Lösungsmittel auszudünsten hätte mich auch sehr überrascht.

                          So wie es aussieht ist das Schweibenwischwasser in den Spalt zwischen Tür und Karosserie gelangt und die Dichtungen haben ihren Job gemacht und haben das Wasser davon abgehalten ins Innere zu gelangen.

                          Beim Trocknen müssen sich Reste des Frostschutzes in Ritzen etc. festgesetzt haben.

                          Immer wenn der Wagen durch Regen oder die Waschanlage wieder Nass wird, werden diese Reste wieder angelöst und sind daher wieder deutlicher zu riechen.

                          Ich werde das ganze mal beobachten. Wenn der Wagen nass war, müsste es stärker riechen.

                          Auf jeden Fall werde ich wohl die Marke des Scheibenfrostschutzes wechseln....


                          Vielen Dank an alle für die Tipps,

                          Viele Grüße,

                          Jones

                          Kommentar


                          • #14
                            Oder doch Scheibenreiniger?

                            Als ich nach der Übernahme meines 2er Berlingos im linken Bodenfach im Fußraum des Fonds Feuchtigkeit hatte (die auch sehr stark schäumte!) hatte ich zuerst an einen umgefallenen Wascheimer des Vorbeseitzers gedacht. Aber auszuschließen ist die Scheibenwaschleitung, die vom Voratsbehälter im Motorraum zur Heckscheibe führt, nicht. Immerhin steht diese Leitung bei Betätigkung unter Druck, und wir mindestens über das Schanier der Heckklappe geführt und dabei gestresst. Ich habe diese Leitung unter Beobachtung.

                            Gruß

                            Christian

                            Kommentar


                            • #15
                              Geruch

                              Ist der Geruch erst nach dem Tanken aufgetreten? Bei meinem Berli stinkt es immer heftig nach Benzin, wenn ich ARAL Sprit tanke. Die verwenden irgendwelche Additive die durch die Spritleitungen ausdünsten. Bei allen anderen Spritsorten tritt kein Gestank auf. Da ich dieses mehrmals nach dem Tanken bei Aral hatte bevorzuge ich andere Marken.

                              Gruß

                              Michael

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X