Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berli nagelt wie ein alter Golf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Berli nagelt wie ein alter Golf

    Hallo liebe Berlingoisten,

    in letzter Zeit nagelt unser Berli wie ein alter Golf 1 .Kennt Ihr das auch? Liegt das an der Witterung? Jetzt antworte mir keiner, das läge an den jetzt häufiger offenen Fenstern! Das Öl habe ich kontrolliert, ist genug da. OK der Ölwechsel steht an aber erst in diesem Monat und ich fahre nur gutes 10W40. Reagiere ich über bei den ganzen Fehlermeldungen hier? Ja, ich weiß, das ja die positiven Sachen eher unterrepräsentiert sind. Über eine funktionierende Wasserpumpe zu schreiben ist nicht wirklich spannend, oder? Manchmal hört man ja einfach nur das Gras wachsen.

  • #2
    Hi Jan,

    probiere es doch mal mit einem Schlückchen 2-Takt-Öl in den Tank.
    Einige haben da schon gute Erfahrungen gemacht. Auch ich.

    Gruss Andi

    Kommentar


    • #3
      Hi Jan-Dirk,

      da ich es nicht hören kann sag ich mal, hast Bosch-Pumpe in Deinem HDi, dann schau doch mal in den Dieselfilter nach Spänen. Guckst Du hier: Dieselfilter Aus- und Einbau

      Kommentar


      • #4
        @Seorus:

        Mach kein Scheiss!! Daran hab ich noch nicht gedacht! Ich habe eine Bosch-Anlage. Mist werde ich sofort machen heute. Zum Glück ist hier das Wetter super, da ist es nicht so eine quälerei unter der Motorhaube.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Seorus
          Hi Jan-Dirk,

          da ich es nicht hören kann sag ich mal, hast Bosch-Pumpe in Deinem HDi, dann schau doch mal in den Dieselfilter nach Spänen. Guckst Du hier: Dieselfilter Aus- und Einbau
          Du sprichst mir aus der Seele. Als ich den Thread laß, dachte ich auch sofort an "Späne".

          Wie ich von einem Citroen Händler erfuhr, seien nicht nur Bosch-Pumpen betroffen gewesen (Siemens auch). 10% der ausgelieferten HDIs aus den Anfangsjahren, hätten den Spänegau gehabt. Jetzt wären es nur noch max. 1%.

          Hoffe hier aber für Fliegermille, dass es noch ein lapidare Ursache gibt.

          Gruß,

          Frank

          Kommentar


          • #6
            Danke für dein Mitgefühl, Frank
            Das würde mein eh nicht großes Vertrauen in mein Auto restlos zerstören. Irgendwie ist die Karre immer eine Baustelle: Der Lüfter dreht nur auf 80%, die Heckspritzdüsen habe ich ausser Betrieb genommen nach verrostetem Motor, die linke Box vorne fällt aus ohne findbaren Grund, das Licht ist eine Katastrophe usw. Aber ich finde das Auto trotzdem in den Maßen und Möglichkeiten gelungen und abgeben möchte ich ihn ja auch wieder nicht, nur diese schlampige Verarbeitung

            Kommentar


            • #7
              Spänetod klingt so: www.berlingo.org.newotec.de/hdi.mp3

              Kommentar


              • #8
                ich fahre selber einen HDI 1 Bj 10/00 mit ner Boschpumpe. Inzwischen 120.000 km auf dem Tacho, aber die Angst fährt immer mit. Ich tanke immer an der selben Tankstelle (Aral) in Echternach (Lux). Hoffe mal, dass da kein schlechter Sprit dabei ist, der die Ursache für den Spänetod zu sein scheint.
                Achte auch immer darauf, ob der Motor lauter ist als "normal". Bis jetzt NOCH alles ok, auch keine Startprobleme. Werde in den nächsten Tagen mal den Filter begutachten.

                Ich, gelernter Kfz-Mechaniker, der bis Anfang der 90er bei Renault geschraubt hat, bin der "neuen" Technik inzwischen sehr kritisch eingestellt. Mit selber reparieren ist nicht mehr viel. Und die Kosten sind für mich nicht mehr überschaubar.

                Wenn mein Berlingo den Spänegau trifft, dann fahre ich wieder AX.


                Gruß,

                Frank

                Kommentar


                • #9
                  Angeblich soll sich Citroen bezüglich der Reparatur recht kulant zeigen. Das sagte mir ein Mechniker aus einer Citroen-Werkstatt. Wenn jedoch kein lückenloser Inspektionsservice nachgewiesen werden kann, dann sieht's schlecht aus. Mehrere tausend Euro gehen dann bei der Reparatur drauf.

                  Frank

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von « jwp »
                    Hallo Jürgen,
                    das Geräusch hört sich ja nicht wirklich gut an. In welcher Situaton ist es aufgenommen worden? Motorhaube geöffnet oder geschlossen, im Auto, vor oder daneben? Und wie laut und gut hörbar ist es wirklich, ich kann hier ja den Lautsprecher nach belieben aufdrehen.

                    LG Uwe

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Fliegermille
                      in letzter Zeit nagelt unser Berli wie ein alter Golf 1 .Kennt Ihr das auch?
                      Hi Fliegermille!
                      Leider ist Deine Beschreibung etwas ungenau.

                      Bei lautem „Nageln“ – so wie ein alter Magirus – tippe ich auf verschmutzte Einspritzdüsen/Injektoren.

                      Versuche mal, ob Du mit der Zugabe von 2-Takt-Öl (in Deinem Fall ruhig 0,5 bis 1 Liter pro Tankfüllung) eine Besserung erreichen kannst.

                      Sollte dennoch ein Düsentausch erforderlich sein empfehle ich Dir für die Zukunft eine regelmäßige Zugabe von 0,2 bis 0,25 Liter pro Tankfüllung.

                      Peter

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Peter,

                        ich verfolge als fleißiger Forumsleser die Diskussion und die Erfahrungsberichte über die 2-Takt-Öl Geschichte schon mit. Ich muss aber auch sagen ich bin einfach nicht bereit jedesmal (sonst nützt es ja nix) so ein Öl mit in den Tank zu kippen. Worüber sprechen wir denn hier? Was für Autos sind denn das die solch eine besondere Behandlung fordern? Es kann doch nicht sein, das ein moderner Motor solch eine Dauerliebkosung braucht um zu funktionieren? Ich möchte ein Auto auf das ich mich schon etwas verlassen kann. Und wie Frank schon sagt: "Die Angst fährt immer mit" . Das kann Citoren doch nun wirklich nicht verlangen so ein Hokuspokus zu machen damit der Motor bitte bitte 130.000Km schafft. Wie ich bereits sagte, ich mag das Auto aber so einen Zirkus sehe ich nicht ein. Da könnte der Herr Baron von Zooom ja auch Dächer verkaufen, die nur dann Regendicht sind wenn die Leute immer eine Plane drübermachen. Und fahren mit einer flatternden Plane finde ich eben so praktisch wie ständig Öl in den Tank kippen. Nee, will ich nicht. Ich mache mir heute gerne mal die Mühe in den Filter zu schauen. Sollte was mit der Pumpe sein, steht der Wagen Dienstag in der Zeitung.

                        Aber wir wollen doch das Beste hoffen So genug gemeckert, erstmal abwarten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Fliegermille
                          Hallo Peter,

                          ich verfolge als fleißiger Forumsleser die Diskussion und die Erfahrungsberichte über die 2-Takt-Öl Geschichte schon mit. Ich muss aber auch sagen ich bin einfach nicht bereit jedesmal (sonst nützt es ja nix) so ein Öl mit in den Tank zu kippen. Worüber sprechen wir denn hier? Was für Autos sind denn das die solch eine besondere Behandlung fordern? Es kann doch nicht sein, das ein moderner Motor solch eine Dauerliebkosung braucht um zu funktionieren? Ich möchte ein Auto auf das ich mich schon etwas verlassen kann. Und wie Frank schon sagt: "Die Angst fährt immer mit" . Das kann Citoren doch nun wirklich nicht verlangen so ein Hokuspokus zu machen damit der Motor bitte bitte 130.000Km schafft. Wie ich bereits sagte, ich mag das Auto aber so einen Zirkus sehe ich nicht ein. Da könnte der Herr Baron von Zooom ja auch Dächer verkaufen, die nur dann Regendicht sind wenn die Leute immer eine Plane drübermachen. Und fahren mit einer flatternden Plane finde ich eben so praktisch wie ständig Öl in den Tank kippen. Nee, will ich nicht. Ich mache mir heute gerne mal die Mühe in den Filter zu schauen. Sollte was mit der Pumpe sein, steht der Wagen Dienstag in der Zeitung.

                          Aber wir wollen doch das Beste hoffen So genug gemeckert, erstmal abwarten

                          wieviel hat Dein Wagen gelaufen?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Fliegermille
                            Ich mache mir heute gerne mal die Mühe in den Filter zu schauen. Sollte was mit der Pumpe sein, steht der Wagen Dienstag in der Zeitung.
                            . . . . . und wenn es doch die Düsen sind kannst Du 100x in den Kraftstofffilter schauen . . . . .

                            Entschuldige, ich wollte Dir nur einen Tipp geben.

                            Peter

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von cub
                              Hallo Jürgen,
                              das Geräusch hört sich ja nicht wirklich gut an. In welcher Situaton ist es aufgenommen worden? Motorhaube geöffnet oder geschlossen, im Auto, vor oder daneben? Und wie laut und gut hörbar ist es wirklich, ich kann hier ja den Lautsprecher nach belieben aufdrehen.

                              LG Uwe
                              Das war in etwa einem Meter Abstand, Haube geschlossen. Wo man dabei steht, ist eigentlich egal, der Pegel ist rund um´s Auto präsent, grauslich präsent. Das Laufgeräusch war im kalten Zustand derart aufdringlich, dass es an der Ampel das Interesse der Umherstehenden auf sich zog. Im warmen Zustand wurde es dann erträglicher, allerdings klang das Aggregat stets aufdringlicher und nagelnder als "normal". Erinnere mich noch gut an das 1. Treffen in Münster (afair Herbst 02), da standen wir, auf meine Nachfrage zum Laufgeräusch hin, mit geöffneten Hauben nebeneinander, mir schwante damals schon wenig Gutes...

                              Liebe Grüsse
                              Jürgen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X