Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sommerreifen - Erfahrungen mit unterschiedlichen Fabrikaten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sommerreifen - Erfahrungen mit unterschiedlichen Fabrikaten

    Hallo Leute,

    unser Dicker braucht frisches Schuhwerk (175/70 R14 84T). Die Michelins, die drauf sind sind ja ganz nett, aber bei der Ersatzbeschaffung relativ teuer. Welche Erfahrungen habt ihr mit anderen Marken? Wovon läßt man besser die Finger und was ist empfehlenswert?

    Grüßle

    Markus

  • #2
    Hallo Markus,

    im Grunde kann man bei "Markenreifen" nix verkehrt machen. Ich gebe jedoch zu bedenken, das speziell die Michelinreifen eine im Vergleich besonders lange Lebensdauer haben. Evtl. hilft Dir das bei Deiner Entscheidung.
    Auch gut (und relativ leise), aber eher verschleißfreudig, ist Firestone.
    Von Billigangeboten rate ich Dir ab, da diese Reifen speziell auf Nässe ein lausiges Fahrverhalten an den Tag legen. Vielleicht schaust Du Dir auch mal die einschlägigen Test z.B. beim ADAC an. Is' zumindest ein guter Anhaltspunkt.


    LG
    Jan

    Kommentar


    • #3
      Hallo zusammen,
      hier ein kleiner Link zur Reifenbestellung via Internet.

      http://www.reifendirekt.de

      Hilft vielleicht weiter.

      grüße aus der Eifel

      Kommentar


      • #4
        Hallo Markus,

        dem kann ich mich nur anschliessen. Firestone gehört glaub zu Bridgestone ist eben die billige Variante.
        Meine Michelin-Schuhe sind jetzt noch in Erstausrüster und haben noch richtig viel Profil. Mein Vorgänger ist damit nur 30TKM gefahren.

        Aber was anderes: Du darfst doch auch die 175/65 draufmachen. Sieht meiner Meinung nach etwas besser aus und angeblich spart es Sprit, da das Auto nicht mehr so hoch ist. Habe auch die 175/70, aber bei den Winterreifen sind es die 175/65.

        Gruss Andi

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Der Blaue
          Aber was anderes: Du darfst doch auch die 175/65 draufmachen. Sieht meiner Meinung nach etwas besser aus und angeblich spart es Sprit, da das Auto nicht mehr so hoch ist. Habe auch die 175/70, aber bei den Winterreifen sind es die 175/65.
          Nein, die 65er sind nur als M+S-Reifen eingetragen

          Gruß

          Markus

          Kommentar


          • #6
            Aktueller Reifentest im ACE-Magazin

            Hallo,
            im ACE-Lenkrad 3/2005, S.6, findet sich ein Test aktueller Sommerreifen von Stiftung Warentest.
            In der Groesse 175/65R14T reichen die Ergebnisse von 16 getesteten Reifen von GUT(2,1) bis BEFRIEDIGEND(3,0)

            Die 7 guten:
            Pirelli P3000 Energy (2,1)
            Continental EcoContact 3 (2,2)
            Firestone F590 Fuelsaver (2,2)
            Kleber Dynaxer HP2 (2,3)
            Nokian NRT-2 (2,3)
            Goodyear Vector5 (2,4)
            Viking CityTech (2,5)

            Die Preise reichen von 41,- (Firestone) bis 89,- (Goodyear) Euro pro Stueck.

            Tipp des ACE:
            "Da die mit 'gut' getesteten Reifen dicht beisammen liegen, kann man beim Kauf getrot auf den Preis achten."

            Gruesse,
            Volker

            Kommentar


            • #7
              Hi Markus,

              muss nochmal bei mir schauen, aber ich glaub die 175/65 darf ich schon draufmachen.

              Kaufe jetzt dann noch 2 Winterreifen (immer anitzyklisch), wenn die Sommerreifen draufkommen. Hoffe dass ich da noch einen Händler finde, der mir Winterreifen verkauft, aber dann ist es erfahrungsgemäss günstiger.

              Gruss Andi

              Kommentar


              • #8
                Also, auf mein voriges Auto hatte ich unterschiedliche reifen drauf, aber am meisten war ich zufrieden uber den Goodyear GT 2/3, die grosse war 14" 185/70, Beim Berlingo werde ich wahrscheinlich bald einen neuen reifen auflegen mussen, das reserverad werde ich mit benutzen, nachher werde ich aber sehr Wahrscheinlich wieder auf Goodyear zuruckgreifen, weil ich sehr zufrieden damit war. Andere reifen die ich hatte waren Yokohoma(Guter Band, aber wenig Laufleistung), Firestone(niemals wieder, in kurven rallygerauschen, wenig Laufleistung), Dunlop(geht noch) und Uniroyal(sehr guter Reifen, aber weniger Laufleistung). Im Ubrigen bin ich Damals auf den Goodyear gekommen weil er als Bester Reifen(Preis/Laufleistung) aus einen Test der "TEST AANKOOP"(bei auch Stiftung Warentest) gekommen war.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von d-zug
                  Hallo Leute,

                  unser Dicker braucht frisches Schuhwerk (175/70 R14 84T). Die Michelins, die drauf sind sind ja ganz nett, aber bei der Ersatzbeschaffung relativ teuer. Welche Erfahrungen habt ihr mit anderen Marken? Wovon läßt man besser die Finger und was ist empfehlenswert?

                  Grüßle

                  Markus
                  Hi Markus!

                  Du, wenn Du interesse hast, kannst du meine gebrauchten Sommerreifen günstig haben, sammt Felgen - da ich meinen auf Alu´s stellen möchte

                  Sind auch Michelin, bin so ca. 15000km damit gefahren - Profil kann ich mal nachmessen, wenn interesse besteht...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fahr zwar erst seit 6 Jahren Auto, aber die besten Sommerreifen, die ich je hatte waren Pirelli´s! Also bei Gelegenheit würde ich nur noch die kaufen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von d-zug
                      Hallo Leute,

                      unser Dicker braucht frisches Schuhwerk (175/70 R14 84T). Die Michelins, die drauf sind sind ja ganz nett, aber bei der Ersatzbeschaffung relativ teuer. Welche Erfahrungen habt ihr mit anderen Marken? Wovon läßt man besser die Finger und was ist empfehlenswert?

                      Grüßle

                      Markus
                      Hallo Markus,

                      was für eine Laufleistung hat denn dein Berlingo eigentlich?
                      Die Erstlingsmichelin sollten eigentlich für mindestens 60.000 km gut sein (je nach Fahrweise), wenn man dann noch Winterreifen hat....
                      Mein Kangoo hatte Continental Eco Contact drauf, gute Marke, gute Reifen (liegen auch bei Tests immer weit vorne) und sind etwas billiger als Michelin.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo d-zug,
                        bist Du sicher das Du die Größe 175/70 R14 84T brauchst? Mein Berli ist nur mit 175/65 R14 88T zugelassen. Kann aber auch sein, dass Cit da mal wieder Varianten geliefert hat.
                        Bei der letzten TÜV-Prüfung hat dieser beinahe mein Auto stillgelegt, weil der Reifenhändler meines Vertrauens vor 2 Jahren die falsche Größe aufgezogen hatte (82T). Hatte ich dummerweise nicht kontrolliert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von dwuebb
                          Hallo d-zug,
                          bist Du sicher das Du die Größe 175/70 R14 84T brauchst? Mein Berli ist nur mit 175/65 R14 88T zugelassen. Kann aber auch sein, dass Cit da mal wieder Varianten geliefert hat.
                          Bei der letzten TÜV-Prüfung hat dieser beinahe mein Auto stillgelegt, weil der Reifenhändler meines Vertrauens vor 2 Jahren die falsche Größe aufgezogen hatte (82T). Hatte ich dummerweise nicht kontrolliert.
                          Hallo, dwuebb!
                          diese "84T" und "82T" sagen nichts über die Grösse aus. Das erledigen die Zahlen davor. Es handelt sich hierbei um die Traglast.

                          Und es ist schon gut möglich, dass Citroen zwischen einem Benziner und Deinem HDi einen Unterschied in der Traglast gemacht hat.

                          Gruss
                          Guido
                          Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                          Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                          +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Michelin Energy haben zwar im letzten ADAC test bei Regen schlecht abgeschnitten.
                            Die Laufleistung ist jedoch phänomenal. Auch der Rollwiderstand ist sehr niedrig. Im allgemeinen habe ich mit Michelinreifen nur gute Erfahrungen gemacht. Die Dinger sind unverwüstlich (Schotterpisten) und werden selbst nach 10 Jahren nicht spröde.
                            Ob man allerdings die Laufleistung in den Vordergrund stellt ist abhängig wie viel man fährt, denn nach 10 Jahren sollte man selbst einen Michelin-Reifen tauschen (andere schon nach fünf).

                            Hier noch eine Tabelle, welche veranschaulicht was die Benotungen der Laufleistung real bedeuten. 'habe mal beim ADAC nach gefragt und Zwischenwerte linear intepoliert.

                            Note Laufleistung
                            0,8 104,4%
                            0,9 102,2%
                            1,0 100,0%
                            1,1 97,8%
                            1,2 95,6%
                            1,3 93,3%
                            1,4 91,1%
                            1,5 88,9%
                            1,6 86,7%
                            1,7 84,4%
                            1,8 82,2%
                            1,9 80,0%
                            2,0 77,8%
                            2,1 75,6%
                            2,2 73,3%
                            2,3 71,1%
                            2,4 68,9%
                            2,5 66,7%
                            2,6 64,4%
                            2,7 62,2%
                            2,8 60,0%
                            2,9 57,8%
                            3,0 55,6%
                            3,1 53,3%
                            3,2 51,1%
                            3,3 48,9%
                            3,4 46,7%
                            3,5 44,4%
                            3,6 42,2%
                            3,7 40,0%
                            3,8 37,8%
                            3,9 35,6%
                            4,0 33,3%

                            Dies bedeutet, dass man mit dem gestesteten Michelin-Reifen (Note 0.8) fast doppelt so weit kommt wie mit einem Reifen der Note 3.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Leute,

                              ehrlich gesagt find ich die Diskussionen um den "besten Reifen" ziemlich akademisch. Bin schon so ziemlich alles gefahren, von Michelin, Uniroyal, Metzler, Firestone, Pirelli bis zu koreanischen Billigfabrikaten: im ganz normalen Alltagsgebrauch hab ich nie einen großen Unterschied in Fahrverhalten und Laufleistung gemerkt. Ist vielleicht anders, wenn man oft schnell über Landstraßen und Autobhnen fegt, aber das ist ja in der Regel sowieso nicht das Ding beim Berli
                              Grüße
                              Hans

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X