Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lenkrad versetzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lenkrad versetzen

    Liebes Forum,

    nachdem mir in der Werkstatt der vom TÜV bemängelte ausgeschlagene Lenkgelenkkugelkopf (oder wie das Teil genau heißt) ausgetauscht wurde hat die Spur nicht mehr gestimmt, d.h. wenn ich das Lenkrad nach Gefühl auf Geradeaus ausgerichtet habe ist das Auto eine leichte Kurve gefahren - habe ich es optisch gerade gerichtet fuhr mein Berlingo geradeaus, aber ich mußte eben immer dagegenhalten. Wieder zur Werkstatt hin, gesagt was los ist, Auto verschwand kurz in der Werkstatt, angeblich hat der Mechaniker gar nix gemacht und nun fährt das Auto geradeaus wenn ich das Lenkrad nach Gefühl auf geradeaus drehe - nur steht es dann eben schräg, was mich immer mehr wurmt.

    Bei meinem alten 205 konnte ich das Lenkrad einfach losschrauben, abnehmen, grade draufsetzen, festschrauben, Peugeot-Emblem wieder reindrücken und fertig. Aber beim Berlingo schaut das alles ganz anders aus. Wie kann ich das da bewerkstelligen - am besten ohne daß mir der Airbag um die Ohren fliegt?

    Leider gibt es kein Buch mit dem Titel "Citroen Berlingo - So helfe ich mir selbst". bzw. sowas gibts, aber das taugt wohl nicht viel.

    Vielen Dank Euch allen,
    AlMaSys

  • #2
    Funktioniert im Prinzip immer noch genau so wie bei deinem alten 205er.
    Wegen des Airbags sollte zur Sicherheit nach dem Zündung ausschalten bis zum Airbag abklemmen mindestens 10 Minuten Zeit vergangen sein.
    Außerdem solltest Du mit dem Ausbag selbst sehr gewissenhaft umgehen, also nicht dran rumbrechen, klopfen oder fallen lassen.
    Eigentlich darf das Teil nur von unterwiesenem Fachpersonal ausgebaut werden.

    Kommentar


    • #3
      Hi,da würd ich aber die finger von lassen,wenn das Ding losgeht hast du den gleichen Effekt wie bei ner Bombe.Gruß stefan

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        das alte Problem. Lenkrad nicht gerade. Aber !!! Wenn das Lenkrad nur minimal schief sitzt, bringt dir die Methode Lenkrad ab -> ein Ritzel links oder rechts nichts und wieder drauf nichts. Denn der Zahnkranz ist viel zu grob gerastert. Es wird zur anderen Seite dann noch schlimmer. Und den Airbag vom Lenkrad abhebeln ist auch keine schöne Sache. Zuerst Lenksäulenverkleidung ab. Ist allein schon fummelig genug. Dann am Lenkrad von hinten durch Schlitze die 3 Klammern lösen die den Airbag halten. Also ein fummeln und tasten ohne das man(n) was sieht oder fühlt. Danach die beiden Stecker oder waren es drei ??? vom Airbag lösen und denselben abziehen. Danach mit Torx-Bit (40)? das Lenkrad lösen. Aber wie gesagt das wird dein Problem nicht lösen, da viel zu grobes Lenkstangenritzel.

        Gruß Martin

        Kommentar


        • #5
          Zitat von AlMaSys
          Liebes Forum,

          nachdem mir in der Werkstatt der vom TÜV bemängelte ausgeschlagene Lenkgelenkkugelkopf (oder wie das Teil genau heißt) ausgetauscht wurde hat die Spur nicht mehr gestimmt, d.h. wenn ich das Lenkrad nach Gefühl auf Geradeaus ausgerichtet habe ist das Auto eine leichte Kurve gefahren - habe ich es optisch gerade gerichtet fuhr mein Berlingo geradeaus, aber ich mußte eben immer dagegenhalten. Wieder zur Werkstatt hin, gesagt was los ist, Auto verschwand kurz in der Werkstatt, angeblich hat der Mechaniker gar nix gemacht und nun fährt das Auto geradeaus wenn ich das Lenkrad nach Gefühl auf geradeaus drehe - nur steht es dann eben schräg, was mich immer mehr wurmt.

          AlMaSys

          Ich setz mich ja gerne speziell bei den Händlern in meiner Nähe in die Nesseln: Das deutsche Fachwort lautet: Pfusch!
          Wieder hinfahren, bemängeln, ggf. selbst zum Spureinstellen fahren und die Rechnung präsentieren.
          Jedenfalls: Nix selber machen!
          Gruß Thomas

          Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


          Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            bei etwa 2 Grad Lenkradfehlstellung genügt es eine Reifenfülldruckdifferenz von etwa 0,5 Bar zwischen rechtem und linkem Rad herzustellen und das Lenkrad steht wieder gerade .

            Dieser Tipp gilt aber nur heute .

            Grüße

            Berti

            Kommentar


            • #7
              Der Tip ist gut!!

              Er ähnelt sehr der schlauen Empfehlung die mir mein Händler vor 5 Jahren zum gleichen Problem gegeben hat:
              Einfach mal vorne den rechten Reifen nach links ziehen und den linken nach rechts.
              Ich hab ihm dann gaz klar zu verstehen gegeben dass ich davon halte.
              Daraufhin hat er mir das Lenkrad einen Zahn versetzt, ist ein paar Meter gefahren und meinte, dass es jetzt wieder schön gerade steht.
              Auf meinen Einwand hin, dass ich mir das nicht vorstellen kann. Schließlich habe ich in meinem Leben schon mehr als ein Lenkrad abgebaut und wenn es so wäre, hätte man es ja doch gleich im Werk machen können gab es ein freundliches Schulterzucken.
              Dass ich recht hatte, bestätigte sich dann schon auf den ersten Metern die ich geradeaus gefahren bin. Jetzt stand das Lenkrad zur anderen Seite schräg.
              Der Pfusch vom werk ist also durch einen engagierten Händler noch zu toppen!
              Ich habe daraufhin dem Händerl gesagt und den Laden nie mehr betreten.
              Weitdem schraube ich selbst spare viel Geld, hab nicht mehr das Gefühl dass ich verscheißert werde und lerne noch dazu.
              Mein Lenkrad habe ich übrigens wieder dahin gestellt wo es vorher stand und dann mit der Einstellung der Spurstangen beigeholt.
              Es reichte eine 6tel Umdrehung gleichmäßig auf beiden Seiten.
              Nein, meine Reifen laufen jetzt nicht einseitig ab und das schon seit gut 60000 km

              Kommentar


              • #8
                Bei dem Händler würde ich mein auto auch nicht mehr hinbringen.Durch versetzen des Lenkrades fährt der Wagen zwar wieder geradeaus,die Lenkgeometrie stimmt aber trotzdem nicht.Lg stefan

                Kommentar

                Lädt...
                X