Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Caravan am Berli?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Caravan am Berli?

    Hat Jemand Erfahrungen mit einem Caravan.
    Mich interessiert wie das Fahrverhalten ist, wenn der Hänger 1100 kg zulässiges Gesamtgewicht hat.
    Wie kommt man steile Anstiege hoch.
    Kann man z. B. bei 8 % noch die 100 kmh schaffen,
    oder ist das ein Kampf gegen die Phisik.

    Freue mich schon auf Eure zahlreichen Antworten.

  • #2
    geht super

    selbst die steilsten alpenpässe stellen kein problem da ( max 21 % bin ich selber schon aber noch mit dem 1.8er)

    Kommentar


    • #3
      Sisyphos ....

      Hallo!
      Nun dass die Physik manchmal fies sein kann, habe ich bei "Schwerkrafttests", "Trägheitstests" oder ähnlichen schon selbst erleben müssen
      Aber in den Bergen gibt es so weit ich weiß keine Phisik

      Beste Grüße

      Zitat von ZO200
      ... Kann man z. B. bei 8 % noch die 100 kmh schaffen,
      oder ist das ein Kampf gegen die Phisik. ...

      Kommentar


      • #4
        Wohnwagen ziehen geht sogar mit dem 1,8er gut. Ich habe einen 4,50 m langen Eifelland mit 1300 km zul. Gesamtgewicht. Das funktioniert sogar mit 2 Erwachsenen und 3 Kindern und Hund im Auto.
        Ein großer Vorteil ist die Höhe des Berlingo. Der nimmt der Kabine ganz schön den Wind. Das macht sich besonders bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 110 bemerkbar. Und auf Autobahnsteigung gehts immer noch schneller als erlaubt. Notfalls im 3. mit Drehzahl.
        Der HDI sollte mit dem Anhang überhaubt keine Pobleme haben.

        Kommentar


        • #5
          Ich bin im letzten Sommer mit einem 900 kg - Bürstner durch die Kasseler Berge und über den Brenner nach Italien gefahren. Mein 1.4er hat sich teilweise schon schwer getan. Aber an Steigungen habe ich trotzdem noch LKW überholen können, auch wenn man ab und an in den 2.Gang runterschalten musste

          Und so sieht mein Gespann aus:

          Kommentar


          • #6
            Zitat von CarlSagan
            Hallo!
            ...Aber in den Bergen gibt es so weit ich weiß keine Phisik

            Beste Grüße
            in den Bergen vielleicht nicht, aber wenn man über sie drüber will, muss der Berli ganz schön arbeiten, um die Schwerkraft zu überwinden, und wenn das auch noch mit einer gewissen Geschwindigkeit passieren soll brauchts schon einiges an Leistung.

            Gruß
            Martin

            Kommentar


            • #7
              Also unser HDI hat mit dem 1000Kg des Eriba Touring keine Probleme auch nicht in den Bergen.
              Wobei die Erdanziehungskraft schon mal die Motortemp. steigen läßt. Na ja da wird wenigstens die Kurbelgehäuseentlüftung frei von Kondenswasser.
              Gruß

              Jürgen der die HDI's faltet und mit dem Eriba tanzt.

              Kommentar


              • #8
                Moin,auch mein Berli hat mit den 1000 kg vom Eriba Touring keine Probleme.
                Beim Anfahren an einer Steigung dauert es zwar etwas aber nur etwas bis er in die Pötte kommt aber wenn die Fuhre rollt dann rollt sie gut.

                Kommentar


                • #9
                  Toll, zwei Touringfahrer mit einem Berlingo. Unser Berli ist funkelnagelneu und bekommt demnächst unseren Triton an den Haken. Dann sind wir also schon drei und können einen Verein aufmachen. Erst einmal müssen wir aber unseren "Neuen" noch etwas einfahren, bevor man einen Caravan anhängen darf. Citroen empfiehlt 1500 km, aber wir werden wohl noch etwas drauflegen.

                  Wolfgang

                  Kommentar


                  • #10
                    Berli-Eriba-Touring-Club

                    Hallo Wolfgang,

                    ich bin auch dabei. Ich hänge seit 7 Jahren einen Eriba Touring Triton (Bj. 81)an meine Berlis. Bist Du auch im ETC = Eriba-Touring-Club?

                    Der 1,9 D zog im Flachland gut, aber nach einer Reise von 7.000 km durch Spanien und Portugal habe ich mir den 2,0 HDi zugelegt. Damit bin ich mehrfach über die Alpen gefahren und war in den Pyrenäen unterwegs: Also 1.000 kg zieht der Berli locker überall hin und auch größere Steigungen (Lemmi hat Recht) stellen kein Problem dar.

                    Nächste Woche kommt der Triton wieder an den Haken, dann gehts für eine Woche nach Frankreich.

                    LG Hartmut -hs-

                    Kommentar


                    • #11
                      Super-Berli

                      Zitat von pappa
                      Wohnwagen ziehen geht sogar mit dem 1,8er gut. Ich habe einen 4,50 m langen Eifelland mit 1300 km zul. Gesamtgewicht. Das funktioniert sogar mit 2 Erwachsenen und 3 Kindern und Hund im Auto.
                      Wo hast Du denn die Zulassung für die 200 kg Mehrgewicht hergeholt oder hast Du den Eifelland abgelastet?

                      Kommentar


                      • #12
                        1300 kg

                        Das würde ich auch gerbe wissen wie das geht?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von -hs-
                          Hallo Wolfgang,

                          ich bin auch dabei. Ich hänge seit 7 Jahren einen Eriba Touring Triton (Bj. 81)an meine Berlis. Bist Du auch im ETC = Eriba-Touring-Club?

                          LG Hartmut -hs-
                          Hallo Hartmut,

                          ich poste zwar des öfteren im Forum des ETC, bin aber dort nicht als Mitglied. Touringfahrer sind wir seit über 10 Jahren. Als Zugfahrzeuge hatten wir bisher einen BX und zuletzt einen Xantia TD. Letzterer war ein klasse Zugwagen. Ich bin mal gespannt wie sich der Berlingo HDI verhält. Nach den Schilderungen muß er ja auch sehr geeignet sein. Auch der Nederlandse Caravan Club hat den Berlingo in höchsten Tönen gelobt. Der Zugwagentest der Holländer war vor einigen Monaten auch in einer deutschen Caravanzeitung nachzulesen.

                          Vielleicht sehen wir uns mal bei einem ETC-Treffen. Wir wollten da immer mal reinschnuppern.

                          Wolfgang

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von ZO200
                            Das würde ich auch gerbe wissen wie das geht?
                            Hallo,
                            es ist das zulässige Gesamtgewicht genannt. Das bedeutet, dass der Wowa leer weniger wiegt und dann eben nicht so viel beladen werden kann. Der Berli darf 1100 kg ziehen. Hinzurechnen kann man noch die Stützlast von 75 kg, macht zusammen 1175 kg tatsächliche Anhängelast . Entscheidend ist die tatsächliche Anhängelast. Ich selbst ziehe öfter einen Pderdehänger mit z.GG. 1300 kg, jedoch einem Leergewicht von 560 kg. Das Pony meiner Tochter wiegt dann noch einmal ca. 400 kg, macht zusammen 960 kg und somit erlaubt für den Bärli.

                            Gruß

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von wolfgamadeus
                              Hallo Hartmut,


                              Vielleicht sehen wir uns mal bei einem ETC-Treffen. Wir wollten da immer mal reinschnuppern.

                              Wolfgang
                              ETC

                              ich bin dabei ( 265 )

                              wir wollen da auch mal reinschnuppern wenn kein Berlingotreffen dazwischen kommt.
                              Gruß

                              Jürgen der die HDI's faltet und mit dem Eriba tanzt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X