Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Infos zum 75 PS Benziner

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infos zum 75 PS Benziner

    Chers amis,




    wer möchte mir etwas über den Berlingo Benziner mit 75 PS erzählen? Vom 16V denke ich, dass er ein Sprit-Säufer ist, daher kommt er für mich vermutlich nicht in Frage. Sollte ich mich hier irren, bitte um Aufklärung. Ich würde mich nicht gerade als Auto-Kennerin bezeichnen. Daher bin ich dankbar über jegliche „Fortbildung“. Allerdings habe ich einen recht rasanten Fahrstil ... (von wegen Sprit-Verbrauch ...)




    Mein Herz wünscht sich einen HDI, aber da ich wahrscheinlich nicht genügend km im Jahr zusammen bekomme, so dass er sich lohnen könnte, sollte ich mich auch über den Benziner informieren. Auch der Verstand muss etwas zu tun haben ...




    Danke für jeglichen Beitrag.



    Gruß



    Johanna von Orléans

  • #2
    Zitat von Johanna
    wer möchte mir etwas über den Berlingo Benziner mit 75 PS erzählen?
    Altertümlich (2 Ventile pro Zylinder), aber genügsam. Und als 2-Ventiler auch im unteren Drehzahlbereich gutmütig. Für die Stadt auf alle Fälle ausreichend, so geht ihm an Autobahn-Steigungen doch schnell die Puste aus.
    Man muß halt wissen, was man braucht. Ein Rennwagen ist der Berlingo aber sowieso nicht, mit keiner Motorisierung.
    Vom 16V denke ich, dass er ein Sprit-Säufer ist
    Nö, er ist der modernere Benziner. Natürlich kann man mit ihm mehr verbrauchen, denn er hat ja auch viel mehr Leistung. Aber er sollte bei gleicher absoluter Beanspruchung kaum mehr verbrauchen als der 1.4. Der Normverbrauch liegt nur eine Winzigkeit höher als beim 1.4.
    So mancher beklagt sich aber über eine Anfahrschwäche. Das ist halt wieder typisch für die 4-Ventiler.
    Die Katalogangaben und das Drehmomentdiagramm besagt es schon: Um seine Leistung rauszukitzeln, muß man ihn ordentlich drehen lassen.
    Allerdings habe ich einen recht rasanten Fahrstil ...
    Dann fahr den 1.4 erst mal zur Probe, nicht daß Du nachher enttäuscht bist.

    Kommentar


    • #3
      Also ich hab meinem 75 PSer in 4 Wochen(26.Mai) genau 2 Jahre und hab bis dahin warscheinlich auch genau 40000km drauf gefahren...

      Der 1,4er ist für alles zu empfehlen ausser für die Autobahn, einzig für Rennerles mit Smart´s kann man ihn haben Wenn man sich aber damit abfindet, eine Reisegeschwindikeit von 130km/h zu fahren tust der 1,4er auch, da kann auch ein kleinerer Berg kommen....

      Zum Verbrauch: Hab letzten Tank wieder einen neuen Rekord geschafft: 5,63 Liter/100km oder mit 44,87 Liter 795,8km gefahren... (HDI?? )
      Ich hab es aber auch darauf angelegt und bewusst auf Stadtverkehr und Autobahn verzichtet - ist nur täglich 64km Landstraße gefahren worden...
      Also ich fahr meinen im großen und ganzen mit 6,5-7 Liter/100km - im 50/50 Mix Stadt/Landstraße

      Und auch bitte nicht wegen mangelnder Leistung meckern!! Ab 3000 U/min legt er erst richtig los - fast wie bei einem Turbo.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Schöni
        ...Der 1,4er ist für alles zu empfehlen ausser für die Autobahn, einzig für Rennerles mit Smart´s kann man ihn haben Wenn man sich aber damit abfindet, eine Reisegeschwindikeit von 130km/h zu fahren tust der 1,4er auch, da kann auch ein kleinerer Berg kommen....
        ...
        Und auch bitte nicht wegen mangelnder Leistung meckern!! Ab 3000 U/min legt er erst richtig los - fast wie bei einem Turbo.
        ...kann mich dem nur anschließen, fahre tagtäglich etwas über 40 km zur Arbeit und zurück, Hälfte Landstraße, Hälfte Stadt, Verbrauch knapp über 7 L, denn auf der Landstraße wird schon ´mal draufgetreten (der dritte reicht bis 110, wenn´s muß...)

        Aber auch längere Autobahnfahrten, waren im letzten Jahr an der polnischen Osteseeküste, sind kein Problem, Schnitt 120-130 sind i.O.. Rekord(niedrig)verbrauch in Polen (Grenze bis zur Küste, rumgegurkt und zurück -> 4,04 L !!)

        Also, mir reicht der 1,4er vollkommen

        Viele Grüße

        Ralf

        Kommentar


        • #5
          1,4er

          Mit meinem 1,4er kann ich gar keinen Schitt von 130 fahren - das schafft er leistungsmäßig definitiv nicht. Ein anständiges reisetempo sind bei mir etwa 120, am Ende habe ich dann einen Reiseschnitt von etwas über 100 (mehr als 110 hatte ich noch nie.)

          Verbrauch liegt bei mir (allerdings mit dem Zooom-Umbau) so um die 8l. Vor dem Umbau habe ich nie unter 7l verbraucht - bei MIxbetrieb mit relativ wenig Stadt.

          Ein realistischer Verbrauch sind 8l plus minus 20%. Empfehlen kann man den 1,4er auf jeden Fall, ist halt kein Sportwagen. Wer auf der BAB gerne schnell fährt ist mit dem Motor nicht gut bedient - wer oft schwere Hänger zieht nicht soo gut - und wer im Gebirge wohnt, der wird damit nicht besonders glücklich.

          Gruß, M.

          Kommentar


          • #6
            Hallo Johanna,

            Der 16V ist meines erachtens kein Säufer, denn ich fahre ihn mit ca. 8,5 Liter im Durchschnitt. Bei einem Fahrzeug dieser Größe und mit 109 PS finde ich den Verbrauch angemessen. Aber es liegt immer am Fahrer ! Man kann den 16V auch mit 7 oder 12 Litern Verbrauch fahren.
            Mein Brüderlein hat den 1.4 und ist mit dem auch zufrieden. Da wir immer zusammen mit beiden Familien in Urlaub fahren stört es mich, das ich immer auf Ihn auf der Autobahn warten muss.

            Das mit der besagten Anfahrschwäche ist definitiv bei den neuen Berlis nicht so !! Lass Dir nicht so einen Käse erzählen. Meiner geht von unten raus wie Schmidt´s Katze. natürlich braucht ein 16V mehr Drehzahl als der HDi oder der 1,4 aber wenn man sich dran gewöhnt hat...

            Mit dem Überholen auf der Landstrasse ist mit dem 16v kein Problem, mit dem 1,4 schon. Da fehlen eben die 34 PS Mehrleistung des 16V !

            Fahr beide ausgiebig Probe und entscheide selbst. Hauptsache Berli !!

            "Werbemodus ein" Ich empfehle dir den 16V ! Warum wohl ? Siehe meine Signatur. "werbemodus aus"

            Viele Grüße

            michel

            Kommentar


            • #7
              Übrigens habe ich auch nicht gerade den langsamsten Fahrstil, es kommt eben auf die Stellung des Gasfußes an !

              Ich habe am Samstag das erste Mal 185 km/h mit meinem Berli erreicht. Zugegeben mit Rückenwind auf der abschüssigen BAB 5 von Wetterau nach Butzbach (bei Frankfurt/Main). War das Geil ! Leider ging es danach wieder bergauf und die Tachonadel fiel auf ca. 160. Das schafft mein Bruder mit dem 1,4 nicht !

              Gruß

              michel

              Kommentar


              • #8
                Wir haben bis vor Kurzem die 75 PS Version gefahren und ich kann mich vielen der "Vorredner" nur anschließen. Der Berlingo ist mit 75 PS kein Ferrari aber ein ganz flotter Pampersbomber. Wir hatten einen Verbrauch von rd. 7 l im Stadtbetrieb und niemals echte Probleme.
                Irgendwie vermissen wir ihn, obwohl unser HDI natürlich vieeeeeeeeeeeel besser ist.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von lollipopp2004
                  Ich habe am Samstag das erste Mal 185 km/h mit meinem Berli erreicht. Zugegeben mit Rückenwind auf der abschüssigen BAB 5 von Wetterau nach Butzbach (bei Frankfurt/Main). War das Geil
                  ... also an der Stelle gehts ja senkrecht nach unten, da hab ich selbst mit nem 58PS-Twingo mal 185 km/h auf der Uhr gehabt... - ich glaub, ich werd das nächste Mal den Berli da runterjagen (wenn die Familie ned mault...)

                  Grüßle

                  Markus

                  Kommentar


                  • #10
                    4,04 l

                    Hallo Ralf,

                    4,04 l sind ja der absolute Forum-Rekord! Paß´auf, dass nicht noch was rausläuft während der Fahrt!

                    Gruss

                    Markus K (HDI, 6,2-6,5 l)




                    Zitat von Ralf_W
                    ...kann mich dem nur anschließen, fahre tagtäglich etwas über 40 km zur Arbeit und zurück, Hälfte Landstraße, Hälfte Stadt, Verbrauch knapp über 7 L, denn auf der Landstraße wird schon ´mal draufgetreten (der dritte reicht bis 110, wenn´s muß...)

                    Aber auch längere Autobahnfahrten, waren im letzten Jahr an der polnischen Osteseeküste, sind kein Problem, Schnitt 120-130 sind i.O.. Rekord(niedrig)verbrauch in Polen (Grenze bis zur Küste, rumgegurkt und zurück -> 4,04 L !!)

                    Also, mir reicht der 1,4er vollkommen

                    Viele Grüße

                    Ralf

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo du.... also wir haben den 1,4 l Berlingo und wir können uns den Vorrednern nur anschließen..er ist vom Verbrauch und Unterhalt sehr wirtschaftlich und wenn man keinen Rennwagen braucht ein sehr gutes Auto.Der Motor ist zwar schon älter, dafür erbrobt und robust.Da wir in Köln wohnen war es für uns der Motor der Wahl, denn durch sein sehr kurze Getriebeuntersetzung kommst du in der Stadt sehr gut zurecht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Johanna
                        Chers amis,




                        wer möchte mir etwas über den Berlingo Benziner mit 75 PS erzählen? Vom 16V denke ich, dass er ein Sprit-Säufer ist, daher kommt er für mich vermutlich nicht in Frage. Sollte ich mich hier irren, bitte um Aufklärung. Ich würde mich nicht gerade als Auto-Kennerin bezeichnen. Daher bin ich dankbar über jegliche „Fortbildung“. Allerdings habe ich einen recht rasanten Fahrstil ... (von wegen Sprit-Verbrauch ...)

                        Ein paar Nachteile hat der 1,4i schon :

                        - Beim Kaltstart ruckelt er die ersten 500 m
                        - Das Getriebe ist recht hakelig, vor allem der 2. Gang
                        - Im Stadtverkehr verbraucht er bei sehr defensiver Fahrweise 9,5 l
                        - Das Regenerierventil klappert zeitweise dieselartig, du bekommst also zumindest den Sound vom Diesel, wenn schon nicht den Motor.

                        Kommentar


                        • #13
                          jo, 4,04l

                          Hallo Markus,


                          Zitat von Markus K
                          ...4,04 l sind ja der absolute Forum-Rekord! Paß´auf, dass nicht noch was rausläuft während der Fahrt!...
                          ja, mich hatte es seinerzeit auch erstaunt
                          Gut, ich bin in Polen immer nach den dort angegebenen Geschwindigkeiten gefahren, man weiß ja nicht, wie sich die vom Tennisclub blau-weiß dort verhalten, wenn man mal was schneller ist !

                          Aber wenn ich´s heute darauf anlege und (mittels Tempomat!!) um die 70km/h auf hiesigen Landstraßen fahre (60 !!erlaubt ), komm´ich nahe an die 4,5 l dran!

                          Da kann man für die "große Kiste" nun wirklich nichts sagen!!

                          Apropos: es geht auch andersrum: Höchstverbracuh 9,6l, dann aber "Kette" auf der A2, Tacho bei leicht abschüssiger Bahn auf 180!

                          Viele Grüße

                          Ralf

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von berlilingo
                            Ein paar Nachteile hat der 1,4i schon :

                            - Beim Kaltstart ruckelt er die ersten 500 m
                            - Das Getriebe ist recht hakelig, vor allem der 2. Gang
                            - Im Stadtverkehr verbraucht er bei sehr defensiver Fahrweise 9,5 l
                            - Das Regenerierventil klappert zeitweise dieselartig, du bekommst also zumindest den Sound vom Diesel, wenn schon nicht den Motor.
                            Die Nachteile hat Dein Berlingo, aber nicht jeder Berlingo. Auch nicht jeder 1.4. ich habe 3,5 Jahre einen 1.4 gehabt. Der ruckelte nie, der schaltete sich auch nicht hakelig, der soff auch nicht und es klapperte auch kein Ventil.

                            Es war ganz im Gegenteil ein prima Auto, und es war beim Fahren immer eine Freude, wie dieses kleine Motörchen reingrätscht und den grossen Schrank dann doch zu 'ner recht flotten Fuhre macht. Klar, 'ne Rakete ist das nicht, aber er fühlt sich auch nie lahm an.

                            Mich persönlich hat nur das zwangsläufig hohe Drehzahlniveau gestört. Ich mag's halt nicht, wenn es hektisch dreht. Deswegen habe ich damals den 1.4 durch den HDi ersetzt.

                            Gruss
                            Guido
                            Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                            Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                            +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Guido
                              Die Nachteile hat Dein Berlingo, aber nicht jeder Berlingo. Auch nicht jeder 1.4. ich habe 3,5 Jahre einen 1.4 gehabt. Der ruckelte nie, der schaltete sich auch nicht hakelig, der soff auch nicht und es klapperte auch kein Ventil.

                              Gruss
                              Guido
                              Es geht ja vermutlich um einen Neukauf, die neueren sind halt so. Ich habe mehrere Vorführwagen gefahren, die hatten alle das Geklapper und das Hakelgetriebe. ein Verkäufer hat sogar zugegeben, dass die getriebe der kleineren Motoren hakelig sind, nur die stärkeren Motoren haben nach seiner Aussage bessere Getriebe. Und im Prospekt stehen sogar 9,6l im Stadtverkehr drin.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X