Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

75 PS Benziner oder 90 PS Diesel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 75 PS Benziner oder 90 PS Diesel

    Hi Leute,

    wir besitzen zwar noch keinen Berlingo, aber nach langem hin und her haben sich meine bessere Hälfte und der geliebte Nachwuchs damit abgefunden, dass es ein Berlingo werden wird

    Einen 75PS Benziner hab ich in GRAZ nirgends zur Probefahrt gefunden. Wie fährt sich der im Vergleich zum 90PS HDI?
    Nett wären Erfahrungswerte zum Stadtverkehr und zu Landstrasse / Autobahn.
    - Wie ist der Benziner an Steigungen (die Stmk is nicht wirklich flach)
    - Wie ist die Lärmentwicklung so bei 130 km/h
    - Zuverlässigkeit des Motors?

    Die 109PS-Variante gibts in Österreich übrigens nicht.

    Das Fahrzeug wird gebraucht um
    a) Töchterchen zur Schule zu Schaukeln - deswegen war sie auch dagegen
    b) an WE zum Radelrennen zu fahren - deswegen will ich ihn
    c) Gemeinsam in den Urlaub fahn

    Danke für zahlreiche Antworten

  • #2
    Nimm den HDI, es hat schon seine Gründe, dass Du keinen Benziner
    zur Probefahrt findest...Frau und Tochter wollen ja sicher fahren und
    nicht schieben!

    Schöne Grüße, Thilo

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Chaingang
      Einen 75PS Benziner hab ich in GRAZ nirgends zur Probefahrt gefunden. Wie fährt sich der im Vergleich zum 90PS HDI?
      Natürlich deutlich schlechter. Gegen das Drehmoment eines 2 Liter Turbodiesels schaut ein 1.4 Liter Benziner nun mal mickrig aus.
      Nett wären Erfahrungswerte zum Stadtverkehr und zu Landstrasse / Autobahn.
      Stadt: Problemlos auch im unteren Drehzahlbereich. Man kann bei 2000U/min schon hochschalten, auch wenn man dabei unter 1500 landen sollte. Zumindest in der Ebene.
      Autobahn: 75 PS bei dem Luftwiderstand bedeutet eine Rennschnecke.
      - Wie ist der Benziner an Steigungen (die Stmk is nicht wirklich flach)
      Schlecht. Dafür braucht man Drehmoment und das hat der Benziner eben nicht unterhalb 2000 Touren. Zwischen 3 und 4000 fühlt er sich wohler.
      - Wie ist die Lärmentwicklung so bei 130 km/h
      Hoch. Liegt an der "Aerodynamik" (Windgeräusche) sowie am "fehlenden" 6. Gang. Da bei 150km/h eh schon Schluß ist, kann man die 130 nicht mit dieseltypischen 2500 U/min fahren.
      - Zuverlässigkeit des Motors?
      Hoch. Der Berlingo hat zwar etliche Macken, aber selten kapitale Fehler.

      Kommentar


      • #4
        Ich vertete eisern den 1,4 Liter.....

        Also ich sehe nur einen Vorteil, dan der HDI gegenüber dem 1,4er hat - das ist der Durchzug...

        sonst: der 1,4er ist billiger, verbraucht genau so viel, allerdings Super blfr.,

        für die Stadt oder Landstraße gut geeignet und wenn man nicht immer 170km/h fahren will reicht er auch aus...

        Kommentar


        • #5
          Donke

          Thx für die bisherigen Antworten, das geht ja flotter als erwartet.

          Ist halt ne schwierige Geschichte, entweder wirds
          a) nen HDI Multispace mit 90PS als 5km Vorführwagen (~15.500.-)
          b) nen HDI Family BJ 2002, 70tkm um ca. 9.500.-
          c) nen 75PS Benziner, 12.500.- (quasi nackt)

          Autos sind halt in A leider eher teuer

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Chaingang
            Hi Leute,

            - Wie ist die Lärmentwicklung so bei 130 km/h

            Hallo,

            also ich finde und meine Freundin finden die Geräuschentwicklung beim HDi erfreulich niedrig. Auch bei 150 kann man sich noch gut unterhalten.

            Ich persönlich finde, daß der HDi am besten zum Berlingo paßt.
            Hab den 1.4er schon mal als Leihwagen gehabt während ner Inspektion, lies sich gut fahren (besser als ich gedacht hätte), war allerdings auch ein leerer Kastenwagen (LKW Version) und ich denke, daß dieser etwas leichter ist als ein Multispace.

            Am besten wenn möglich mit beiden Modellen eine Probefahrt machen.
            Wenn sich kein Citroen Händler mit einem 1.4er findet, vielleicht hat ja ein Peugeot Händler in der Nähe einen Partner?
            Zuletzt geändert von ; 09.05.2005, 19:56.

            Kommentar


            • #7
              Ich war gerade in Graz (mit nem Flieger) und angesichts der Berge kann ich als 1,4l Fahrer nur sagen - hier brauchts Drehmoment, und sonst nichts. Vielleicht solltest Du auf den 1.6HDi warten.

              Christian

              Kommentar


              • #8
                1,4 in den Bergen?

                Der 1,4er ist ein absolut Empfehlenswerter Motor -
                wenn es aber BERGIG wird, dann ist er NICHT ZU EMPFEHLEN!!!

                Klar, man kommt mit dem 1,4er überall hin - aber Spaß macht das dann nun wirklich nicht mehr - in Deinem Fall: NIMM den HDI-DIESEL!!!!

                Gruß, M.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Chaingang
                  Thx für die bisherigen Antworten, das geht ja flotter als erwartet.

                  Ist halt ne schwierige Geschichte, entweder wirds
                  a) nen HDI Multispace mit 90PS als 5km Vorführwagen (~15.500.-)
                  b) nen HDI Family BJ 2002, 70tkm um ca. 9.500.-
                  c) nen 75PS Benziner, 12.500.- (quasi nackt)

                  Autos sind halt in A leider eher teuer
                  Hallo,

                  wie weit ist es denn von Austria bis nach Sachsen (Chemnitz)? Wir haben dort vor kurzem für einen neuen HDI 12 900 € inclusive Märchensteuer gezahlt. Wenn Du die MWSt abziehst und die österreichische Steuer drauflegst, wird das dann nicht günstiger, als die oben erwähnten 15 500 € für einen Vorführwagen?

                  Wolfgang

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von wolfgamadeus
                    Wenn Du die MWSt abziehst und die österreichische Steuer drauflegst, wird das dann nicht günstiger, als die oben erwähnten 15 500 € für einen Vorführwagen?
                    In A haben sie nicht nur eine höhere Umsatzsteuer (20%), sondern auch noch eine gesalzene Normverbrauchsabgabe (und wiederum Umsatzsteuer auf die NOVA).
                    2000 Euro sind schnell zusätzlich weg. Und ob sich dann der Papierkram eines Eigen-Imports lohnt? Die A-Behörden können auch pingelig sein (Erfahrungen eines Bekannten aus Tirol mit einem aus D importierten Gebrauchtwagen).

                    Kommentar


                    • #11
                      Eigenimport hab ich schon geschaut. Den nen halbes Jahr daheim in D anmelden (komme aus Köln) und dann importieren wär auch ne Idee.
                      Stimmt die MwsT. ist 4%-Punkte höher und diese Normvebrauchsabgabe beträgt zwischen 5-10%. Soweit ich mich erinner 8% eim Berlingo.


                      Das wäre er:
                      http://www.car4you.at/sea_det.cfm?st...3139,101535451

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X