Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reifenfrage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reifenfrage

    Hallo,

    in ein paar Wochen erhalte ich meinen Partner Grand Filou Cool 110.

    Kann mir vielleicht einer der Anwesenden sagen was für eine Reifengröße da montiert ist und welche ich evtl. sonst noch montieren kann (ohne extra eintragen zu lassen). Ich würde mir dann nämlich jetzt schon Winterreifen auf Stahlfelge besorgen, oder denkt Ihr das ist keine gute Idee?
    Auch hier habe ich vom "antizyklischen" Kaufen gelesen, ist das sinnvoll?

    Meine Fahrleistung wird bei ca. 15.000km im Jahr liegen, bin mir nicht sicher ob es dafür teure Michelin sein müssen. :rolleyes:

  • #2
    Hallo,

    über die reifengrößen kann ich Dir nicht soviel sagen, müste aber auch 185/65 R 15 H sein.

    Zum Thema "antizyklischen" Kaufen kann ich Dir als ehemaliger Verkäufer imAutoteile- und Reifenhandel folgende Ratschläge geben:

    Es lohnt sich nur, wenn Du die Vorjahrespreise kennst, da die Händler oft bei den ASK (Ausserhalb der Saison-Käufer, so hießen die bei uns) einen Rabatt vorgaukeln. "Die haben im letzten Winter 100 Euro gekostet, ich geben Sie ihnen für 80.- Euro." Die Reifen haben aber im Winter eh´nur 80 Euro gekostet.
    Außerdem werden oft alte Schluffen angeboten (DOT-Nummer beachten !).
    Maximal aus dem letzen jahr, nicht ältere kaufen.
    Zusätzlich müssen die Pneus beim Händler vorrätig sein, da eine Bestellung fast immer keinen Sonderpreis bringt !!!

    Also am besten kurz vor der Saison, ca. Mitte bis Ende September bestellen, dann sind sogenannte Bevorratungsangebote drin, da die Händler Ihre Erstbestückung bestellen müssen. Diese Erstbestückung hat meistens bessere Konditionen wie die Nachbestellungen.

    Viele Grüße

    michel

    Kommentar


    • #3
      Hallo, also ich als Partner-Fahrer möchte Dir nur sagen, das die Michelin - Reifen vielleicht für den eine oder anderen gut sein mögen ! ? ! ABER........, die laufen recht schnell auf der Außenkante ab, und mußt schon mal von vorne nach hinten wechseln ! Ich mußte dies schon erledigen , damit ich keine NEUEN kaufen mußte. 2 Saison und die Reifen sind erledigt. An sonsten sind die nicht verkehrt, aber zu weich.......................
      Und Berlingo und Partner schieben schon mal kräftig durch die Kurve......................

      Mfg B. Gläser

      Kommentar


      • #4
        Danke für Eure Tipps.


        Dachte ich mir doch das an dem "Märchen" bzgl. antizyklischem Kauf nichts weiter dran ist. Erzählt wird ja überall viel.

        Also ich finde Michelin selbst auch Top. die Laufleistung ist genial (zumindest bei meinem Octavia) aber bei sowenig km und dann noch Winterreifen bin ich nicht sicher ob ich die Mehrinvestition tätigen soll.
        Soweit ich weiß kann man auf dem Partner auch 175 65R15 montieren, das werde ich für den Winter wohl tun um im Sommer die 185er fahren..


        ciao

        Kommentar


        • #5
          moooomäääääänt !

          Das mit dem antizyklischen Kauf ist kein Märchen, man kann sehr gute Schnäppchen machen.

          Nur: man muss sich auskennen sowohl mit den Preisen, als auch mit den Reifen und Profilen selber. Für Laien nicht zu empfehlen !!!

          Gruß

          michel

          Kommentar


          • #6
            Zitat von aikhoch
            Danke für Eure Tipps.


            Dachte ich mir doch das an dem "Märchen" bzgl. antizyklischem Kauf nichts weiter dran ist. Erzählt wird ja überall viel.

            Also ich finde Michelin selbst auch Top. die Laufleistung ist genial (zumindest bei meinem Octavia) aber bei sowenig km und dann noch Winterreifen bin ich nicht sicher ob ich die Mehrinvestition tätigen soll.
            Soweit ich weiß kann man auf dem Partner auch 175 65R15 montieren, das werde ich für den Winter wohl tun um im Sommer die 185er fahren..


            ciao
            hi,

            also bei mir sind nur die 185er eingetragen. sonst keine.


            gruß

            max

            Kommentar


            • #7
              Zitat von glaeser
              Hallo, also ich als Partner-Fahrer möchte Dir nur sagen, das die Michelin - Reifen vielleicht für den eine oder anderen gut sein mögen ! ? ! ABER........, die laufen recht schnell auf der Außenkante ab, und mußt schon mal von vorne nach hinten wechseln ! Ich mußte dies schon erledigen , damit ich keine NEUEN kaufen mußte. 2 Saison und die Reifen sind erledigt. An sonsten sind die nicht verkehrt, aber zu weich.......................
              Und Berlingo und Partner schieben schon mal kräftig durch die Kurve......................

              Mfg B. Gläser
              Halt, Stop, so geht das nicht.....

              Bloß nicht von vorne nach hinten wechseln. Hinten muß IMMER, auch bei Hecktrieblern, das bessere Profil sein. Das wird dir jeder Fahrsicherheitstrainer sagen. Kleiner Versuch: kleb man bei einem Spielzeugauto die hinteren Räder mit Tesa ab, und lass ihn dann mal fahren. Das Auto wird sofort ausbrechen. Den gleichen Effekt hat man bei Aquaplaning. Wenn hinten das geringere Profil ist, schwimmt der Wagen hinten schneller auf als vorne. Da ist ein Crash kaum noch zu vermeiden. Bei Hecktrieblern sieht das etwas anders aus. Da sich dort die Reifen der Hinterachse meist schneller abnutzen als vorne, wird hier hin und wieder gewechselt, damit die vorderen Reifen, mit mehr Profil, hinten montiert werden.

              LaLaLaLasst euch nicht verarschen, vor allem nicht bei den Reifen...

              Und zu dem antizyklischen Kauf von Reifen:
              Wie schon gesagt, man muß die Preise den Vorjahres kennen. Falls nicht, kann man auch leicht mehr zahlen, als nötig. Und das wollen wir ja nicht. Auch nach Listenpreisen kann man leider nicht gehen, weil die Meisten Händler eh unter Liste verkaufen. Ein Vorschlag: Angebot machen lassen, und dann bei einem anderen Händler fragen, ob er das unterbieten kann. Genau wie beim Auto...

              Bis dahin...

              Gruß Bastian

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Bluecontacter
                Halt, Stop, so geht das nicht.....

                Bloß nicht von vorne nach hinten wechseln. Hinten muß IMMER, auch bei Hecktrieblern, das bessere Profil sein. Das wird dir jeder Fahrsicherheitstrainer sagen. Kleiner Versuch: kleb man bei einem Spielzeugauto die hinteren Räder mit Tesa ab, und lass ihn dann mal fahren. Das Auto wird sofort ausbrechen. Den gleichen Effekt hat man bei Aquaplaning. Wenn hinten das geringere Profil ist, schwimmt der Wagen hinten schneller auf als vorne. Da ist ein Crash kaum noch zu vermeiden. Bei Hecktrieblern sieht das etwas anders aus. Da sich dort die Reifen der Hinterachse meist schneller abnutzen als vorne, wird hier hin und wieder gewechselt, damit die vorderen Reifen, mit mehr Profil, hinten montiert werden.

                LaLaLaLasst euch nicht verarschen, vor allem nicht bei den Reifen...

                Und zu dem antizyklischen Kauf von Reifen:
                Wie schon gesagt, man muß die Preise den Vorjahres kennen. Falls nicht, kann man auch leicht mehr zahlen, als nötig. Und das wollen wir ja nicht. Auch nach Listenpreisen kann man leider nicht gehen, weil die Meisten Händler eh unter Liste verkaufen. Ein Vorschlag: Angebot machen lassen, und dann bei einem anderen Händler fragen, ob er das unterbieten kann. Genau wie beim Auto...

                Bis dahin...

                Gruß Bastian
                -Bluecontacter-

                Hallo, du hast ja recht im gewissen Sinne, nur ich habe hinten natürlich KEINE abgefahrenen Reifen montiert ! NUR von vorne nach hinten, weil die Vorderen rundgefahren waren ! Und nicht gerade wie hinter, weil hinten die ja SPURKONSTAND abfahren !

                Zu Frieden, mit der Ergänzung ?

                Mfg B. Gläser

                Ich bin auch nicht lebensmüder, als andere............................................

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Bluecontacter
                  Und zu dem antizyklischen Kauf von Reifen:
                  Wie schon gesagt, man muß die Preise den Vorjahres kennen. Falls nicht, kann man auch leicht mehr zahlen, als nötig. Und das wollen wir ja nicht. Auch nach Listenpreisen kann man leider nicht gehen, weil die Meisten Händler eh unter Liste verkaufen. Ein Vorschlag: Angebot machen lassen, und dann bei einem anderen Händler fragen, ob er das unterbieten kann. Genau wie beim Auto...
                  okay, dann sag mir doch mal einer welche Reifen er empfehlen würde weil sie günstig und gut sind? Ich brauche auch Felgen dazu, also wird es doch eine etwas teurere Investition die ich nicht alle 2 Jahre wiederholen möchte.

                  Aus diesem Grund kaufe ich auch keine Billigreifen mehr oder auch Yokohama... Die waren bei mir nach 1 Saison runter (okay im TDI) aber die Michelin bzw. Conti haben 2-3 Saison's gehalten.


                  Danke Aik

                  Kommentar


                  • #10
                    Ganz einfach: beim Händler nach Demontagen fragen !

                    Neuwagen werden oft auf Alu´s umgerüstet und die Stahlfelgen und die Serienpneus auf Gebrauchte geschraubt. Wir hatten in der Werkstatt immer Demontagen in den Originalgrössen rumliegen und haben die für wenig Kohle vertickt.

                    Ich habe bei meinem letzten Auto (arbeite nicht mehr inne Werkstatt) auch immer Demontagen gefahren. Sind zwar mit vollem Profil, waren aber schon auf dem Neuwagen mal montiert.

                    Versuch es einfach mal !

                    Gruß und Schöne Pfingsten !

                    michel

                    Kommentar


                    • #11
                      hi,

                      wir haben uns die Conti Ecocontact 3 geholt. waren erst kürzlich testsieger in nem test.
                      preis in grösse 185/65 R 15 T: 65 Euro inkl. montage und wuchten.

                      gruß

                      max

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X