Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der erste außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der erste außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt....

    Hallo!

    Bin heute Nachmittag bei der Cit-Werkstatt meines Vertrauens gewesen. Wegen starker "Geräuschentwicklung" an der Vorderachse. Der Befund: linkes vorderes Radlager defekt ; das Auto ist erst seit knapp einem halben Jahr auf der Straße, Kilometerstand 17.500km - der Mechaniker hat sich sehr gewundert...

    Naja, auf jeden Fall ist's nun wieder schön ruhig beim Fahren. Habe das Lager gleich wechseln lassen, ist ja eh ein Fall für die Garantie.

  • #2
    hi,


    es gibt halt nichts, was es nicht gibt.
    und das markenübergreifend !


    gruß

    max

    Kommentar


    • #3
      Wie war das Geräusch ?

      Hallo !
      Bei mir ist es auch ein Geräusch aus dem Vorderwagen. Es ist besonders markant zwischen 40 und 60 km/h. Besonders extrem in Rechtskurven. So als wenn einer vorne mit einem Gummihammer unter die Karosserie kloppt. Es ist schwer zu schreiben, aber phonetisch ungefähr "wump wump wump"

      Der Wagen hat nun fast 2200 km runter, und solche Geräusche kenne ich nur von Radlagern ....
      Denn der Reifenfritze hat die Pellen extra runter gehabt (mit den Alufelgen) und alles war ok auf seinen Messgeräten.

      Aber vielleicht fällt auch den Anderen noch was ein, denn nächste Woche habe ich die 2500`er Durchsicht. Da werde ich sicherheitshalber auch mal 0W40 einträufeln lassen.
      Tschüß

      Kommentar


      • #4
        Hallo Eckhard,

        hast Du mal die Winterpellen drauf gemacht, falls Du sowas hast ?
        Dann könnte man das Geräusch festlegen (Reifen oder Auto).

        Gruß

        michel

        Kommentar


        • #5
          Montagsauto ?

          Hallo Michel!
          Nun bei den Winterreifen ist mir das nicht so direkt aufgefallen, zumal die leider nur knappe 2 Wochen drauf waren, naja und bei Regen usw., hört man eh nur Wasser und klatschen.
          Nun sind wieder die original Citroen Reifen drauf.
          Der Werkstatttechniker tippte auch auf diese komischen Unterlegringe/Scheiben. Aber sicher war er sich auch nicht am Telefon.
          Mich gruselts nur, wenn ich an die Radlager denke. Nicht dass der ganze Kram ein Montagsauto ist
          Tschüß

          ---Hallo Eckhard,
          hast Du mal die Winterpellen drauf gemacht, falls Du sowas hast ?
          Dann könnte man das Geräusch festlegen (Reifen oder Auto).
          Gruß
          michel---

          Kommentar


          • #6
            Hi!

            Wie soll ich das Geräusch beschreiben? Das war recht laut, mehr so ein Wummern und Heulen; je schneller desto lauter; beim Kurvenfahren merk man's im Lenkrad.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Fantomas
              Wie soll ich das Geräusch beschreiben? Das war recht laut, mehr so ein Wummern und Heulen; je schneller desto lauter; beim Kurvenfahren merk man's im Lenkrad.
              Hi,

              ich würde auf die Reifen tippen. Hast Du nach dem Winter die Sommerreifen genauso wieder montiert, wie sie letzen Sommer waren oder die Seiten gewechselt ? Falls die Reifen anders aufgesteckt wurden (vorne rechts nach hinten links und so) kann es ein Abrollgeräusch der Reifen sein (Sägezahnbildung). Durch dieses Seitenwechseln kann es zu Auswaschungen des Profiles kommen und dadurch treten Geräusche auf.

              Mein Tipp: Die Reifen mal von vorne nach hinten wechseln oder die Winterreifen mal vorne drauf machen. Ist das Geräusch weg, sind es die Pellen. Wenn nicht, ist es vermutlich das Radlager oder die Achswelle.

              Gruß

              michel

              Kommentar


              • #8
                ...oder die Radhaus-Innenverkleidung? Vielleicht ist die lose und schlägt irgendwo an...

                Defekte Radlager erzeugen eher ein kontinuierliches, mahlendes Geräusch. Das lässt sich bei aufgebocktem Auto ganz leicht feststellen. Einfach mal die Räder per Hand etwas verdrehen. Wenn's schruppelt wie inner Feinkost-Pfeffermühle, dann sind es die Radlager.
                Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fantomas
                  Hallo!

                  Bin heute Nachmittag bei der Cit-Werkstatt meines Vertrauens gewesen. Wegen starker "Geräuschentwicklung" an der Vorderachse. Der Befund: linkes vorderes Radlager defekt ; das Auto ist erst seit knapp einem halben Jahr auf der Straße, Kilometerstand 17.500km - der Mechaniker hat sich sehr gewundert...

                  Naja, auf jeden Fall ist's nun wieder schön ruhig beim Fahren. Habe das Lager gleich wechseln lassen, ist ja eh ein Fall für die Garantie.
                  Na, da bin ich mit meinen knapp 60.000km ja richtig gut dran, ich hab' mich auch schon seehr gewundert... Bei mir scheints wohl auch das linke vordere Lager zu sein, das da kommt. Aber solange das Geräusch nur bei 70-85kmh auftritt und es mit Radio-An noch zu übertönen ist, wart' ich mal ab.. zumal die für einen Wechsel doch glatt 250,- EUR haben wollen!!!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Moin, Moin!

                    Zitat von Guido
                    ...oder die Radhaus-Innenverkleidung? Vielleicht ist die lose und schlägt irgendwo an...

                    Defekte Radlager erzeugen eher ein kontinuierliches, mahlendes Geräusch. Das lässt sich bei aufgebocktem Auto ganz leicht feststellen. Einfach mal die Räder per Hand etwas verdrehen. Wenn's schruppelt wie inner Feinkost-Pfeffermühle, dann sind es die Radlager.
                    so war's bei mir...

                    Danke Guido.

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Dille:

                      Mit dem Übertönen mittels Radio würde ich vorsichtig sein. Schnell leidet auch mal die Nabe unter einem defektem Radlager und dann wirds noch teurer.

                      Gruß
                      Thomas

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tholiger
                        @ Dille:

                        Mit dem Übertönen mittels Radio würde ich vorsichtig sein. Schnell leidet auch mal die Nabe unter einem defektem Radlager und dann wirds noch teurer.

                        Gruß
                        Thomas
                        Hallo Thomas,

                        und ab welchem Geräuschpegel sollte man wechseln ? Sofort? Was seltsam ist, dass es keinen Unterschied macht, ob links- oder Rechtskurven oder Geradeaus - das Geräusch ist da bei ca. 70-85km/h, das typische Radlagergeräusch halt.

                        Kann ein Radlagerschaden eigentlich von einem Einmaligen Randsteinrempler (in Einparkgeschwindigkeit) passieren?

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X