Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anfahrscheppern, Klappern usw, brauche Hilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anfahrscheppern, Klappern usw, brauche Hilfe

    Hallo Leute,

    ich habe da ein lästiges Geräuschproblem und komme nicht weiter. Zur Info: Partner 75 PS, 5000 KM, EZ: 9/04.

    Klanglich ist das Problem als ein Lautes „RRRRRRRRRRRRRRRRRR“ mit scheppernden Unterton einzuordnen. Es ist deutlich vernehmbar.

    Temperatur: Erst ab warmen Motor zu vernehmen. Kalt alles i.O.

    Drehzahl: 2100 bis 2800; darunter darüber nichts.

    Nur beim laufenden Motor, auch im Stand. Von Außen ist nichts zu hören!!

    Im Stand nur zwischen 85-90 Celsius Wassertemperatur danach ist es weg.

    Fahren: Im Drehzahlbereich zwischen 2100-2800 bei leicht gedrücktem Gaspedal deutlich zu vernehmen. Beim Beschleunigen (Gaspedal durchgetreten) ist nichts.

    Schiebender Betrieb: Nur bei Außenkälte

    Bisherige Maßnahmen vom Händler: Januar 2005 Verschraubungen kontrolliert, März 2005 Auspuffverbindungen nachgearbeitet, heute neuen Katalysator und Vorschalldämpfer!!! Erfolg sehr kurz!!

    Nach 50 Kilometer waren wieder alle Symptome vorhanden.

    Das Geräusch kommt vom Auspuff in Höhe der Verbindung zwischen Katrohr und Vorschalldämpfer. Ich habe mich unter das Auto gelegt, während meine Frau das Gaspedal getreten hat, und in der Biegung festgehalten und das Geräusch war verschwunden.

    Das Auto ist mechanisch m.E. in Ordnung. Es Übertragen sich Schwingungen aufs Blech. Warum und wieso ist mit unklar. Evtl. ist die Auspuffanlage verspannt, die Federverbindung am Konus zu fest oder zu locker verschraubt.

    Ich Tippe im Gegensatz zu den Offiziellen darauf, dass die Verbindung zwischen Kat und Vorschalldämpfer zwar Gasdicht sein muss aber die Konusverbindung eine gewisses (Kipp-)Spiel haben muss, da ansonsten der beim Beschleunigen nach hinten kippende Motor den Auspuff nach Hinten verschiebt und bei Wiederstand in Schwingungen übergeht um den Pressdruck abzubauen.

    Wer kann mit Tipps geben??
    Danke
    Wolf

  • #2
    Hm, also meiner "Brummt" oder "dröhnt" nur....und das auch nur beim starkem Beschleunigen und da wiederum nur bei ca. 1300-1500 U/min...

    Aber der Auspuff hängt doch in Gummi´s? Reibt der irgendwo?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Schöni
      Hm, also meiner "Brummt" oder "dröhnt" nur....und das auch nur beim starkem Beschleunigen und da wiederum nur bei ca. 1300-1500 U/min...

      Aber der Auspuff hängt doch in Gummi´s? Reibt der irgendwo?
      Danke,

      für die Antwort. Nein die Gummis, Verschraubungen sind ok. Es handelt sich um Resonanzgeräusche von Auspuff in Höhe des Fußraumes. Wenn ich das Rohr festhalte ist es weg. Wie gesagt: Alle Schrauben fest!!!
      MFG
      W.

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        dann schmier doch mal zwischen die Konusverbindung Kupferpaste oder Graphitpaste. Diese sind hitzebeständig, dauerhaft elastisch und gasdicht.
        Diese Pasten haben wir immer bei den Hondas an die Konusdichtungen der Schalldämpfer geschmiert, als diese noch aus Metall waren. Selbst kleinste Verbiegungen oder Schwingungen ließen den Auspuff an den Verbindungen knacken oder dröhnen. Später wurden die Konusringe aus Graphit gemacht, da traten ähnliche Symptome nicht mehr auf.
        Die Pasten vermindern den Geräuschpegel erheblich, da sowas wie ein geschmiertes Gelenk geschaffen wird. Relativ geringer Aufwand, aber große Wirkung.

        Die Paste aber nicht zu dick, aber gleichmäßig auftragen um Undichtigkeiten zu vermeiden. Sollte es schiefgehen, lässt sich die Paste leicht wieder abwischen und neu auftragen.

        Viele Grüße und Viel Erfolg !

        michel

        Kommentar


        • #5
          Zitat von lollipopp2004
          Hallo,

          dann schmier doch mal zwischen die Konusverbindung Kupferpaste oder Graphitpaste. Diese sind hitzebeständig, dauerhaft elastisch und gasdicht.
          Diese Pasten haben wir immer bei den Hondas an die Konusdichtungen der Schalldämpfer geschmiert, als diese noch aus Metall waren. Selbst kleinste Verbiegungen oder Schwingungen ließen den Auspuff an den Verbindungen knacken oder dröhnen. Später wurden die Konusringe aus Graphit gemacht, da traten ähnliche Symptome nicht mehr auf.
          Die Pasten vermindern den Geräuschpegel erheblich, da sowas wie ein geschmiertes Gelenk geschaffen wird. Relativ geringer Aufwand, aber große Wirkung.

          Die Paste aber nicht zu dick, aber gleichmäßig auftragen um Undichtigkeiten zu vermeiden. Sollte es schiefgehen, lässt sich die Paste leicht wieder abwischen und neu auftragen.

          Viele Grüße und Viel Erfolg !

          michel
          Hallo,

          vielen Dank. Die Sache mit der Paste hat die Werkstatt versucht. Vergeblich!? Es scheint mir aber so zu sein , dass die Schraubverbindungen zu fest angezogen wurden. Die Schraubverbindungen bestehen aus einer 6er Gewindestange, Federn und Muttern. Ich meine dass die Sache gasdicht aber noch für Kippbewegungen mit etwas Spiel eingestellt werden muss. Die Werkstatt meint fest ganz fest muss es sein.
          Wie hat Honda das gelöst??
          P.S.: Ich glaube das Thema "Anfahrscheppern" hat hier seine Lösung!!
          Was sagst Du dazu??
          MFG Wolf

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Wolf
            Hallo,

            vielen Dank. Die Sache mit der Paste hat die Werkstatt versucht. Vergeblich!? Es scheint mir aber so zu sein , dass die Schraubverbindungen zu fest angezogen wurden. Die Schraubverbindungen bestehen aus einer 6er Gewindestange, Federn und Muttern. Ich meine dass die Sache gasdicht aber noch für Kippbewegungen mit etwas Spiel eingestellt werden muss. Die Werkstatt meint fest ganz fest muss es sein.
            Wie hat Honda das gelöst??
            P.S.: Ich glaube das Thema "Anfahrscheppern" hat hier seine Lösung!!
            Was sagst Du dazu??
            MFG Wolf
            Hallo,

            Sinn und Zweck einer solchen flexiblen Verschraubung ist die Beweglichkeit der Verbindung ! Wenn ich die Schrauben/Muttern bis zum Anschlag festschraube, kann ich auch die Federn weglassen !!!! Außerdem wird dadurch unter Umständen der Konus zerquetscht ! Ich glaube nicht, dass die Muttern auf der Gewindestange ganz fest sein sollen.

            Bei Honda wurde nur der Metalldichtungsring gegen einen Graphitring getauscht. Das geht aber nur, wenn der Dichtring lose ist und nicht fest am Schalldämpfer dran. Ich weiß nicht, wie das beim Berli ist und was die für einen Konus/Dichtring haben.
            VW hatte auch das Problem beim Golf 2, da wurde der Flammrohr-Dichtring aus Drahtgeflecht ebenfalls durch einen weichen Graphitring ersetzt.

            Das Einschmieren mit Paste soll nur die Verbindung "schmieren".

            Viele Grüße

            michel

            Kommentar


            • #7
              Zitat von lollipopp2004
              Hallo,

              Bei Honda wurde nur der Metalldichtungsring gegen einen Graphitring getauscht. Das geht aber nur, wenn der Dichtring lose ist und nicht fest am Schalldämpfer dran. Ich weiß nicht, wie das beim Berli ist und was die für einen Konus/Dichtring haben.
              VW hatte auch das Problem beim Golf 2, da wurde der Flammrohr-Dichtring aus Drahtgeflecht ebenfalls durch einen weichen Graphitring ersetzt.

              michel
              Hallo,

              nun beim Reperaturversuch Nr. 2 habe ich zugeschaut. Der Partner/Berli hat einen billigen Dichtríng aus Drahtgeflecht. Dann scheint mir das nicht gerade auf der Höhe der Zeit zu sein.
              Ich werde das Werk anschreiben und um Stellungnahme bitten. Ansonsten glaube ich beinahe das hier die Ursache für die oft erwähnten Scheppergeräusche liegt. Wenn sich mehr Leute beschweren gibts es ja evtl. einen Dichtring aus Graphit.
              MFG
              Wolf

              Kommentar

              Lädt...
              X