Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Karrosserie feuerverzinkt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karrosserie feuerverzinkt?

    Hallo liebe Berlingonauten!

    Bluebaer ist auch mal wieder da. Was mich z. Zt. bewegt (neben dem Berlingo ):

    Beim Rechts-um-die-Ecke-fahren haben wir mit einer ca. 40 cm hohen Mauer Bekanntschaft gemacht. Jetzt haben wir vor dem rechten hinteren Radausschnitt im Türschweller unterhalb der Schiebetür und auch in der Schiebetür einige Schrammen.

    Ist die Karrosse des Berlingo eigentlich feuerverzinkt? Die gesamte oder nur einige wichtige Bereiche?

    Viele Grüße
    SchuBiDo

  • #2
    Sorry, habe ich vergessen anzugeben:
    wir fahren einen Berlingo HDI Bj. 12/2001, 2 Schiebetüren und ein Faltdach

    Kommentar


    • #3
      ...meines Wissens min. teilverzinkt

      Kommentar


      • #4
        Bist du dir sicher, das es dir die Verzinkung nicht mit runtergeschrammt hat?










        Wirst ja bald sehen, wenn er anfängt zu rosten.....

        Kommentar


        • #5
          Hallo, also ich habe zum Kauf mir schriftlich bestätigen lassen, das der Partner feuerverzinkt ist, und zwar in allen gefährdeten Bereichen ! Wer möchte, kann es schriftlich haben ! Mfg B. Gläser

          Kommentar


          • #6
            sowas hätten die sicher in der werbung geschrieben...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von knappo
              sowas hätten die sicher in der werbung geschrieben...
              Ähm, weshalb?

              Kommentar


              • #8
                Was ist den eigentlich "Feuer"verzinkt (mit Betonung auf Feuer)?

                Eigentlich benutzt diesen Begriff jeder. Worin besteht der Unterschied zum galvanischen verzinken.
                Ich denke, dass der Berli teilweise galvanisch verzinkt ist....ist ja keine Schubkarre oder Dachrinne.

                Dass er grundsätzlich an den üblich kritischen Stellen verzinkt ist hat mir mene Werkstatt bestätigt.

                Kommentar


                • #9
                  Von feuerverzinken spricht man im allgemeinen, wenn flüssiges Zink zur Verzinkung verwendet wird. Dabei werden die zu verinkenden Bauteile in ein Bad aus geschmolzenem Zink eingetaucht. Renault verzinkt(e) afaik so den Rahmen des Espace komplett.

                  Kommentar


                  • #10
                    wer wird schon seine vorteile verschweigen ?
                    machen andere hersteller auch...z.b. audi...selbst die firma fiat warb bei seinem ersten cromamodell mit teilverzinkt...

                    deshalb.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von knappo
                      wer wird schon seine vorteile verschweigen ?
                      machen andere hersteller auch...z.b. audi...selbst die firma fiat warb bei seinem ersten cromamodell mit teilverzinkt...

                      deshalb.
                      Genau, "warb"...
                      Es war übrigens Mitte der 80er, beworben wurde afair eine 70%ige Teilverzinkung des Tipo.
                      Und da sind wir auch schon beim Punkt, die Imagekampagnen der beiden Rostopfer aus den 70er und 80er (Fiat und Audi) sind eben Vergangenheit.
                      Heute gibt es eine 12-jährige Durchrostungsgarantie, wie und auf welchem Wege die Gewährleistung erfolgt, ist dem Verbraucher egal, dementsprechend findet der Weg zum Ziel keine Erwähnung mehr.
                      Übrigens, der Berlingo ist im steinschlaggefährdeten Bereich galvanisch verzinkt, eine Feuerverzinkung (Rohkarosse im Tauchbad) erfordert einen unglaublichen Aufwand bei der Nachbearbeitung.

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir war nicht ganz klar, wie Feuerverzinkung funktioniert. Habe dazu folgende Website gefunden. Ich glaube, das Schema erklärt es ganz einleuchtend:

                        http://www.initiative-zink.de/65_274.htm

                        hmmmm wenn ich mir vorstelle: eine Rohkarosse in 440°C heisses Zink eintauchen....? da bleibt die NIE gerade. Das wird kaum funktionieren.

                        und daa hamwer noch die andere Variante, galvanisch Verzinken. Ich denke mal, dass die im Autobau angewendet wird.

                        http://www.otr-gmbh.de/verzinken/verzinken.php
                        Zuhause ist da, wo man den Bauch nicht einziehen muss
                        Citroen Berlingo I Spacelight HDi 90+++Citroen C6 2.2 HDi Pallas+++Citroen BX 16 TZI
                        +++Renault VelSatis Initiale 3.5 V6+++Kia Sorento 2.2 CRDi Platinum+++Mercedes Sprinter 316 Cdi+++Eriba Touring Troll 530 GT

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Guido
                          Mir war nicht ganz klar, wie Feuerverzinkung funktioniert. Habe dazu folgende Website gefunden. Ich glaube, das Schema erklärt es ganz einleuchtend:

                          http://www.initiative-zink.de/65_274.htm

                          hmmmm wenn ich mir vorstelle: eine Rohkarosse in 440°C heisses Zink eintauchen....? da bleibt die NIE gerade. Das wird kaum funktionieren.
                          Guido, genau!

                          Die Wärmedehnung des dünnen Blechs mit z.T. anfallendem anschliessendem Faltenwurf ist das eine Problem, die massenhaften und scharfkantigen Tropfnasen aus dem Zinkbad ein Anderes, dazu kommen die Unebenheiten auf der Fläche durch die nie vollkommen plan aufliegende Zinkschicht, die in dem Zustand nicht lackierbar ist.
                          Wie gesagt, die zeit- und kostenintensiver Nacharbeit ist ein Killerargument auf der Kostenseite...

                          Kommentar


                          • #14
                            Na gut, etwas Senf von mir dazu:
                            Die Bleche des Berlingo sind mit Sicherheit NICHT feuerverzinkt, schon gar nicht die kpl. Karosserie nachträglich, der Verzug der dabei auftritt macht jede Karosse zum Objekt für den Schrottplatz.
                            Es werden galvanisch verzinkte Bleche verwendet, die je nach dem, wo sie eingesetzt werden ganz oder einseitig galvanisiert worden sind, und das vor dem Zusammenpunkten.
                            Die Quote mit den 70% verzinkten Blechen kann so hinkommen, diese Info hab ich auch, wobei das hauptsächlich die Bodengruppe betrifft. Nicht zu vergessen war PSA der erste europäische Hersteller der eine 12-jährige Durchrostungsgarantie gegeben hat (seit 2000)
                            Das bedeutet: Der Berlingo ist nach 12 Jahren garantiert durchgerostet!
                            Gruß Thomas

                            Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


                            Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo!
                              Spät, aber doch: danke für die aufschlussreiche Diskussion.

                              Sorry, mir ging es eher um den Rostschutz, und da hatte ich die Feuerverzinkung im Hinterkopf. Die galvanische Verzinkung tut's aber auch. Bei den genannten Schäden sind bisher noch keine Rostanflüge oder Rostspuren zu sehen. Auf jeden Fall werde ich baldigst etwas Farbe darüber sprühen oder pinseln.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X