Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1. "Inspektion" Ölwechsel, oder nicht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1. "Inspektion" Ölwechsel, oder nicht

    Hallo,

    wie habt Ihr das gehandhabt, mit dem 1. Service ?
    Sollte man bei der 2500 km-Inspektion einen Ölwechsel
    machen lassen, oder nicht ? Telefonisch erklärte mir
    meine Werkstatt, dass ein Ölwechsel empfohlen würde,
    auf die Garantie jedoch keinen Einfluss hätte.
    Ausserdem muss der Peugeot-Partner ja auch nicht zu
    diesem Service.

  • #2
    Hallo,

    unser Meister ( ein alter Bekannter von uns ) hat mir auf meine Frage, ob es Sinn macht beim 1. KD ein 0 W 40- Öl einzufüllen, dazu geraten.
    Bei jetzt über 8000 km läuft der Motor ( 1,9 Saugdiesel ) extrem gut. Beim Beschleunigen habe ich das Gefühl das irgendwo ein Turbo versteckt sein muß, auf der geraden sind 150 km/h kein Problem und bergab geht es bis auf 175 km/h.
    Spritverbrauch im Gesamtschnitt 7,9 l, auf den letzten 1200 km 7,5 l, Ölverbrauch seit 6000 km mit 0 W 40: 0 Liter.
    Ich würde es machen.

    Grüße

    Berti

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      mir hat man bei der 2500-er Inspektion gesagt, ein Ölwechsel wäre nicht nötig, könne aber auf Wunsch mit erledigt werden. Den müsste ich aber bezahlen.
      Habe dann aber keinen machen lassen.

      Gruß

      michel

      Kommentar


      • #4
        Hallo Powerberli

        Mein Händler hat in meinem Service-Heft ein Einleger gemacht wo empfohlen wird denn 2500km Ölwechsel zu machen um die gröbsten Metallteilchen aus dem Motor die während dem Einfahren entstehen zum größten Teil mit dem Öl und dem Filter aus der Ölwanne zu entfernen damit die Sie nicht nochmal duchgepumpt werden. Den Ölwechsel hat er mir freigestellt den machen zu lassen. Ließ in aber machen , denk mir mal ist vielleicht doch ganz gut.
        Aber die Meinungen gehen da wohl auch ein wenig auseinander.

        Gruß Yves

        Kommentar


        • #5
          Hallo zusammen,

          wenn man mal ein bisschen in der Vergangenheit kramt, wird´s vielleicht etwas klarer: früher, gaaanz früher wurden Motoren ab Werk mit einem Einfahröl befüllt, dass dann nach kurzer Laufzeit (z.B. 1000 km) gegen normales Motorenöl getauscht werden musste. Das ist heute nicht mehr so. Da kommt gleich normales Motoröl rein, dass bis zum ersten regulären Wechseltermin drinbleiben kann. Eventuell auftretenden Abrieb kann das moderne Öl gut in der Schwebe halten und Filter halten fest, was nicht in den Kreislauf soll. Bei modernen Motoren entsteht auch lange nicht mehr soviel Abrieb wie früher. Trotzdem ist natürlich ein ordentliches Einfahren mit reduzierten und wechselnden Drehzahlen wichtig für eine lange Lebensdauer. Ein Wechsel des Öles incl. Filterwechsel (vielleicht wichtiger als der Ölwechsel selbst) bei der ersten Durchsicht habe ich bisher auch immer machen lassen, es beruhigt.

          Wenn jemand die Sache besser erklären kann, möge er mich korrigieren.

          Gruß vom Seebär

          Kommentar


          • #6
            Die Meinungen gehen auseinander, weil...

            Frühere Motorgenerationen brauchten den frühen Ölwechsel tatsächlich. In ganz engem Zusammenhang steht das unnötig gewordene Ritual des Einfahrens. Auch das wird heute in keiner Anleitung erwähnt oder gar zwingend vorgeschlagen und dennoch vom Händler empfohlen.

            Woran liegt es?

            Einerseits haben sich die verwendeten Materialien im Automobilbau verbessert, andererseits aber auch die Fertigungsweise. So werden Motoren heute auf dem Prüfstang getestet bevor sie verbaut werden und erleben dort schon ihre Einlaufphase. Diese standardisierten Vorgehen schließen Verbraucher-Fehler aus und ermöglichen lange Laufleistungen und damit Garantiezeiten.

            Mein Tipp:

            Da es sich um einen begrenzten Zeitraum handelte, habe ich meinen Motor im Schongang an mich gewöhnt ... Wobei: Ich habe ihnn auch mal 4500 Umdrehungen gegeben. Ich habe auch diesen "unnötigen" Ölwechsel machen lassen, weil ich nur einmal die Chance zum frühen Ölwechsel habe und ich noch nicht weiß, ob ich den Wagen bis zum Zerfall, also möglichst lange, oder nur drei-vier-Jahre fahren will.

            Ölwechsel? -

            Gruß und Gute Fahrt

            struppel

            Kommentar


            • #7
              Auf jeden Fall !

              Hallo Michel!
              Wir haben einen mit 0W40 machen lassen. Erstens ist das nur 40 Euro teuer, da wir das Öl lieferten und der Freundliche wieder mal freundlicher Weise konstenlos war.
              Das hat zwar auf die Höchstgeschwindigekeit keinen Einfluss gehabt (max.140 km/h ) aber bis 80/90 km/h liegt der Verbrauch ca. 0,5 Liter niedriger.
              Also ich kann`s nur empfehlen.
              Tschüß

              <<<Hallo, mir hat man bei der 2500-er Inspektion gesagt, ein Ölwechsel wäre nicht nötig, könne aber auf Wunsch mit erledigt werden. Den müsste ich aber bezahlen.Habe dann aber keinen machen lassen.
              Gruß michel>>>

              Kommentar


              • #8
                Eindeutig eines meiner Lieblingsthemen:

                Ich habe keinen Ölwechsel machen lassen und der Wagen läuft auch nach nunmehr 18000 km und einem Jahr problemlos.

                Kommentar


                • #9
                  Hi!

                  Habe damals keinen Ölwechsel machen lassen...

                  Kommentar


                  • #10
                    Dann steht es im Moment 5 zu 3 für Ölwechsel.

                    Gruß Yves

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch ich habe mir beim 2500 KM-stand keinen Ölwechsel lassen machen, weil ich Ihm fur unnotig fand, aber ich denke mal dass es nie schaden kann. Im Ubrigen sind die wartungsintervallen fur den Dinosaurierdiesel alle 15000 KM, beim HDI glaube ich alle 20000 KM, wie es bei dem 1.4 und 1.6 Benziner aussieht weis ich leider nicht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich habe bei allen meinen 3 Neuwagen (Kangoo und 2 Berlingos) einen Ölwechsel bei etwa 2000 km machen lassen.
                        Ich brauch das, beruhigt mein Gewissen, dem Motor was Gutes zukommen zu lassen ungemein

                        Kommentar


                        • #13
                          Ölsorte???

                          Hallo Ihr Lieben...

                          und was wird nun für eine Ölsorte von den Vollprofis favorisiert?
                          Ich bin auch bald drann mit der 1en Inspektion und will auch einen
                          Ölwechsel machen lassen. Selbst tendiere ich zu 0W-40 !

                          Kommentar


                          • #14
                            5 zu 4.
                            Also wirklich, schaut euch doch das Öl mal an !
                            Mein Öl hätte man nach 2000km für jeden Salat nehmen können.
                            Ich habe keinen Ölwechsel gemacht, denn die Intervalle sind sowieso jedes Jahr ( oder 20000km). Ich fahre aber nur ca 10000km/ Jahr , und so lange muss es halten.
                            Falls Ihr mehr als 10000 km , also so Richtung 20000km/Jahr fahrt würde ich so mit 8000km einen Ölwechsel machen lassen. Aber nicht mit 2000km.

                            Kommentar


                            • #15
                              5 zu 5

                              Habe es auch bei meinen letzten 3 Neuwagen nicht mehr machen lassen.
                              Technisch ist es längst nicht mehr erforderlich, außerdem sprechen ökonomische und ökologische Gründe dagegen.

                              Gruß
                              Berni

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X