Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Partner bivalent

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Partner bivalent

    Hallo! Ich fahre seit september 04 den Partner mit erdgas. Leider war er schon 10 mal in der werkstatt. bisher konnte der Fehler nicht behoben werden. Er ruckelt im erdgasbetrieb beim anfahren bzw. unter 3000 touren. Kennt sich jemand damit aus.
    zurücknehmen wollen die nicht.

  • #2
    Hallo machtans

    Du hast Garantie und dementsprechend das Recht ein Produkt zu "wandeln"
    Bist du Rechtsschutzversichert?

    Kai

    Kommentar


    • #3
      Wir haben den als Vorführwagen gekauft. Es ist sogar noch werksgarantie drauf. Wandlungsantrag ist schon gestellt aber da lässt sich der chef nicht drauf ein. der will lieber reparieren bis nix mehr geht. rechtschutz haben wir net.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von machtans
        Wir haben den als Vorführwagen gekauft. Es ist sogar noch werksgarantie drauf. Wandlungsantrag ist schon gestellt aber da lässt sich der chef nicht drauf ein. der will lieber reparieren bis nix mehr geht. rechtschutz haben wir net.
        Wenn ich nicht völlig falsch informiert bin hast du ein Recht auf Wandlung nach zwei vergeblichen Reparaturversuchen.

        Kommentar


        • #5
          Das is so, kann ich Dir aus aktuellem Anlaß versichern. Brauchste nur das Auto hinstellen, und mit dem Reparaturauftrag in Verzug (Frist) setzen. Brauchste keine Rechtsschutzversicherung für, das ist geltendes Verbraucherrecht. Natürlich macht sich das Schreiben eines Anwaltes gut, brauchste aber nicht, um in Verzug zu setzen, die Kosten kannste Dir sparen, bis die Frist verstrichen ist.
          Wirst sehen, wie schnell das plötzlich flutscht...
          Gruß Thomas

          Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


          Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

          Kommentar


          • #6
            Das schöne ist, die haben sich ja selbst ne frist gesetzt. Wir waren Mittwochs da und haben gefragt, wie lange die zum Reparieren brauchen. die sagten bis Dienstag ist das machbar. War aber nicht so. Die stellen stur.

            Kommentar


            • #7
              Frist

              Die Frist mußt DU setzten. Schriftlich am besten, sonst haste nix in der Hand.
              Die Werkstatt darf dann 2 mal nachbessern. Wenns dann immernoch nicht geht, dann hast du das Recht auf Wandel! Aber mach alles schriftlich, sonst stehst du mit nichts in der Hand da, wenn es zum Rechtsstreit kommt.

              Außerdem: Sag dem Händler nicht, daß du keine Rechtschutzversicherung hast. Der versucht sonst vor Gericht auszusitzen, denn DER hat bestimmt eine!

              ...und als nächstes ne Rechtschutzversicherung besorgen. (Nein, ich arbeite bei keiner Versicherung ). Neben der privaten Haftpflicht fast Pflicht in Deutschland.

              Kommentar


              • #8
                Hallo,


                zum Problem selber habe ich mal eine Frage!

                Wie viele km bist du bisher mit dem Auto gefahren?
                An wievielen Tankstellen hats du bisher getankt?
                Waren diese Tankstellen in unterschiedlichen Regionen?
                Hast du immer nur das eine Problem (und dann 10 mal) ?



                Worauf ich hinaus will:

                Erdgas gibt es sehr unterschiedlichen Qualitätsausprägungen (abgesehen von H- und L-Gas)

                Es gibt Gasleiferanten (Vorlieferanten des regionalen Versorger) die sehr unterschiedlihce Qualitäten abliefern. Das stellt für den Hausgebrauch kein Problem dar. Ist aber für ein KFZ-Motor sehrwohl ein Problem.

                evt. hat nicht dein Auto ein Problem sonder die Tankstelle bei der du Tankst (minderwertigen Kraftstoff)

                Gibt es evt. ander "Gasfahrer" in deiner Umgebung die auf das Problem ansprechen kannst?

                Wo kommst du her?


                Gruß Karsten

                Kommentar


                • #9
                  Nu mal langsam mit den jungen Pferden!
                  Da ist ein Problem, für das der Händler zu stehen hat, das kann er noch nicht mal abwälzen, sondern das hat er an der Backe!
                  Es ist für den Kunden völlig ohne Belang, welche Ursache zu Grunde liegt, das Auto bockt und AMEN!
                  Diskussionen bringen da nix: Schriftlich unter Verweis auf die stattgefundenen Reparaturversuche Frist setzen, nach Verstreichen der Frist Rücktritt vom Kaufvertrag erklären.
                  Der Mangel muß innerhalb des ersten halben Jahres nach Fahrzeugübernahme aufgetreten sein, sonst kehrt sich die Beweislast um, und das scheint ja hier unstrittig der Fall zu sein.
                  Die Fahrzeuggarantie entbindet den Händler von gar nichts, hier wird immer Sachmängelhaftung (mindestens 12 Monate bei gebrauchten Artikeln seitens des Verkäufers), und Garantie (seitens des Herstellers) in einen Topf geworfen. Wo der Händler sich ggf. seinen Regreß herholt und ob er welchen kriegt, das ist nicht das Problem des Endverbrauchers.
                  Unter diesen Voraussetzungen freß ich nen Besen, wenn das vor Gericht nicht widerstandslos durchginge. Ne Rechtsschutzversicherung ist was für Prozesse, wegen Gartenzwergen mit ausgestrecktem Mittelfinger und so was, aber doch nicht wirklich erforderlich bei ständiger Rechtssprechung in Sachen Verbraucherrecht.
                  Gruß Thomas

                  Ehemaliger Rotationskünstler, Wohnmobilausbauer im Ruhestand


                  Als Gott sah, daß die Elite segelt, erfand er für den Rest die Ballsportarten. (geklaut)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von zooom
                    Ne Rechtsschutzversicherung ist was für Prozesse, wegen Gartenzwergen mit ausgestrecktem Mittelfinger und so was, aber doch nicht wirklich erforderlich bei ständiger Rechtssprechung in Sachen Verbraucherrecht.
                    Hallo,

                    da muss ich Dir leider widersprechen, denn heutzutage scheinen sich die Firmen und Versicherungen erst recht zu streuben, wenn´s an das Zahlen geht. Eine RV (Rechtsschutzversicherung) ist zwar nicht unbedingt nötig, aber sehr hilfreich.

                    Vor allem die Verkehrs-RV, denn gerade da treten sehr häufig strittige Fälle auf nach Unfällen oder, wie hier geschehen, bei Fahrzeugkäufen.

                    Zum Thema Verbraucherrecht: Ich habe eine durch einen mangelhaften Bezugsstoff verschi... Couchgarnitur reklamiert, das Möbelhaus lehnte unter der Begründung "nur normaler Verschleiß" den Umtausch ab. Anwalt eingeschaltet, 1 Gutachter, 1 Brief an das Möbelhaus, Couchgarnitur (Wert 1750 EURO) ersetzt ! Für die 1750 Euro kann ich lange Jahre die RV bezahlen.

                    Mit einer RV hätte es die ganze Diskussion nicht gegeben. Anwaltlich beraten lassen und nach Zusage der Versicherung weitere Schritte einleiten, fertig !

                    Gruß

                    michel

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke schon mal wegen der regen Beteiligung

                      Eine Frist haben wir gesetzt und zwar mit zei Wochen .
                      Schriftlich mit Eingangstempel vom Autohaus.
                      Das Autohaus hat diese Frist verstreichenlassen ohne sich zu melden.
                      Zwei Tage später haben wir das Auto wiederbekommen.
                      Das Problem war noch immer da.
                      Ruckelte immer noch.
                      Hab mich dannach mit einem Anwalt beraten.
                      Autohaus winkt totzdem ab.
                      Stellen auf Stur.
                      Haben das Auto kaputt wieder abgeholt.
                      Jetzt muß ich zum Gutachter kostet 1500 €
                      Anwaltsgebühr 600 €
                      Der Anwalt kannte das Autohaus schon. ZITAt : Die lassen sich gerne verklagen und sind Hartnäckig.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von machtans
                        Danke schon mal wegen der regen Beteiligung

                        Eine Frist haben wir gesetzt und zwar mit zei Wochen .
                        Schriftlich mit Eingangstempel vom Autohaus.
                        Das Autohaus hat diese Frist verstreichenlassen ohne sich zu melden.
                        Zwei Tage später haben wir das Auto wiederbekommen.
                        Das Problem war noch immer da.
                        Ruckelte immer noch.
                        Hab mich dannach mit einem Anwalt beraten.
                        Autohaus winkt totzdem ab.
                        Stellen auf Stur.
                        Haben das Auto kaputt wieder abgeholt.
                        Jetzt muß ich zum Gutachter kostet 1500 €
                        Anwaltsgebühr 600 €
                        Der Anwalt kannte das Autohaus schon. ZITAt : Die lassen sich gerne verklagen und sind Hartnäckig.
                        Naja, dann sind die einfach sehr blod dass Sie sich so gerne verklagen lassen, aber vielleicht soltest Du mal contact mit Citroën Deutschland aufnehmen und Sie eine beschreibung von deinen Handler geben, wenn auch dass nichts Hilft, werbung kann man auf zwei artten machen, positiv oder negativ. Ich nenne mal ein Beispiel, ein paar jahre zuruck hatte ich mich eine Betonmuhle gekauft, aber sie funktionierte nicht wie Sie musste. Ich also zuruck zum Laden, und Sie reparierten IHM, Zuruck zuhause bemerkte ich dass er wieder nicht gut funktionierte. Ich also zuruck zum laden, wieder dass gleiche Spiel. Nach 4 versuchen hatte ich die nase voll und wollte mein Geld zuruck, aber der Laden sagte einfach NEIN. Ich also mein auto mit anhanger auf ein Privatgrundstuck von einen Freund in der Nahe des Laden gesetzt, und ein grosses Plakat mit Werbung draufgehangen(hierin hab ich nicht beleidigdt, sondern nur TATSACHEN(WICHTIG) beschrieben), im Laden angerufen und gebeten um einmal nach die neue Werbung fur Ihre Firma schauen zu kommen. Nach einer Viertelstunde waren die dar und haben mir sogar verklagen wollen, ich sagte Sie mussen machen Sie wollen, aber ich habe Sie nicht beleidigt, sondern nur die tatsachen beschrieben, wovon ich auch noch beweise hatte. Nach funf minuten waren die so klein wie eine Maus und habe ich mein Geld zuruckbekommen und obendrauf noch einen einkaufsgutschein von 50 €, den ich an meinen Freund gegeben habe

                        Kommentar


                        • #13
                          möönsch Stylus, der Partner wird doch nicht von CIT gebaut !

                          Aber deine "Werbung" hat ja funktioniert. Ist glaube ich trotzdem verboten, heißt glaube ich Rufschädigung.

                          Gruß

                          michel

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von lollipopp2004
                            möönsch Stylus, der Partner wird doch nicht von CIT gebaut !
                            Was soll ich sagen , ich werde mich selber bestraffen und 100 mal Peugeot Partner mit der Kopieroption schreiben , er soll also Peugeot einmal anschreiben

                            Zitat von lollipopp2004
                            Aber deine "Werbung" hat ja funktioniert. Ist glaube ich trotzdem verboten, heißt glaube ich Rufschädigung.

                            Gruß

                            michel
                            Dass stimmt nicht so direkt , ich habe auf mein Plakat nirgend wo der Name von den Laden erwahnt , sondern nur eine andeutung in Ihrer Richtung , mann muss eben alles Diplomatisch angehen . Sie konnten mich nicht verklagen, und dennoch wuste jeder uber welchen Laden ich es hatte.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von kargen
                              Hallo,


                              zum Problem selber habe ich mal eine Frage!

                              Wie viele km bist du bisher mit dem Auto gefahren?
                              An wievielen Tankstellen hats du bisher getankt?
                              Waren diese Tankstellen in unterschiedlichen Regionen?
                              Hast du immer nur das eine Problem (und dann 10 mal) ?



                              Worauf ich hinaus will:

                              Erdgas gibt es sehr unterschiedlichen Qualitätsausprägungen (abgesehen von H- und L-Gas)

                              Es gibt Gasleiferanten (Vorlieferanten des regionalen Versorger) die sehr unterschiedlihce Qualitäten abliefern. Das stellt für den Hausgebrauch kein Problem dar. Ist aber für ein KFZ-Motor sehrwohl ein Problem.

                              evt. hat nicht dein Auto ein Problem sonder die Tankstelle bei der du Tankst (minderwertigen Kraftstoff)

                              Gibt es evt. ander "Gasfahrer" in deiner Umgebung die auf das Problem ansprechen kannst?

                              Wo kommst du her?


                              Gruß Karsten
                              Wir tanken immer an der selben Tankstelle.Kommen aus Düsseldorf, und hier tankt die Taxiflotte auch. Die haben das Problem nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X