Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mit einem Citroen in Peugeot-Werkstatt ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit einem Citroen in Peugeot-Werkstatt ?

    Habe heute gesehen, dass wir bald wieder einen Peugeot-Händler am Ort haben (der alte hat wohl zu wenig verkauft und war nicht schick genug).

    Kann / darf ich da überhaupt mit unserem Berlingo hinfahren? Was sehen die Garantiebestimmungen da vor? Auf der technischen Seite mache ich mir da weniger Sorgen, es sei denn die Peugeot-Händler Software ist für Citroen-Fahrzeuge aus Lizenzgründen gesperrt.
    Hat da schon mal jemand Erfahrungen gesammelt ?

    Vielen Dank schon mal vorneweg....

    Carsten

  • #2
    Was die Garantie anbelangt, habe ich zwar keine persönliche Erfahrung, könnte mir aber gut vorstellen, daß Garantieleistungen nur über Vertragshändler abgewickelt werden können.

    Bei den normalen Inspektionen habe ich's schon umgekehrt gemacht und den Peugeot unserer Tochter zum Cit-Händler gebracht. Ging alles problemlos und ich bin vollauf zufrieden mit Qualität, Service, Leistung und Berechnung. Allerdings ist das Auto auch schon gut 4 Jahre alt.

    Kommentar


    • #3
      hi,

      war bisher peugeotfahrer und würde aus diesem grund auch mit unserem berli gerne zu unserem alten pug-schrauber fahren. wir sind sehr zufrieden mit ihm.
      seit einigen jahren darf man ja sogar zu freien werkstätten fahren ohne seinen garantieanspruch zu verlieren. ATU machte sogar mal offensiv werbung damit. warum sollte man dann nicht zur peugeotwerkstätte fahren dürfen? wäre ja unlogisch. zumal die dinger baugleich sind.

      kann jemand dazu etwas von offizieller seite beisteuern? bzw. hat jemand ne emailadresse von citroen für mich, wo ich meine frage stellen kann?

      wäre toll.


      danke

      Max

      Kommentar


      • #4
        Hallo Max ,

        ich habe heute folgende fragen an Citroen gestellt:
        1.gibt es Probleme mit einen Garantieanspruch gegenüber Citroen wenn ich bei einem Peugeot Händler die Wartungen durchführen lasse ?

        2: gibt es Probleme bei einer etwaigen Kulanz nach der Garantie ?


        Ich fahre seit mehreren Jahren einen 306 TD und bin auch sehr zufrieden mit meiner Peugeot Werkstatt
        Bin gespannt wann Citroen sich meldet !


        Gruss
        Marcus

        Kommentar


        • #5
          servus marc,

          super, halte mich bitte auf dem laufenden.

          danke

          Max

          Kommentar


          • #6
            Bei mir war das Anliegen umgekehrt, ich wollte gerne wegen der für mich besseren Lage mit meinem P-Partner in die Citroen Werkstatt zum Kundendienst (während der Garantie).
            Die Peugeot Hotline teilte mir mit, dass dies nur dann ohne Garantieverlust ginge, wenn diesen ein von Peugeot autorisierten KD-Mechaniker durchführen würde.
            Heisst also in meinem Fall: Entweder Peugeot oder autorisierte Fremdwerkstatt (Wobei das dann laut der Dame am Tel. egal wäre ob es sich um ATU, Pit-Stop oder um eine Citroen Vertragswerkstatt handele).

            Es bringt folglich offenbar nichts, dass sowohl P als auch C zum PSA Konzern gehören, bei den Werkstätten scheinen beide getrennte Wege zu gehen.

            Kommentar


            • #7
              Ob es wegend der Garantie erlaubt ist, ist eins aber ich habe da mal was anderes entdeckt. Ich habe da mal das problem gehabt das bei mein Berlingo der Drehzahl hoch gegangen ist ohne das ich da was getan habe, und wenn ich dan fahren wolte dan hat er gespinnt. Da ich ein Freund habe der bei Peugeot arbeitet habe ich ihn gefragt ob er das Auto mahl auslesen wolte. Er sah nur das der Lambda Sonde nicht gut funktionierte und hat den wieder gereset. Wir hofften das das Problem sich gelöst hette aber nein, war immer noch da. Dan bin ich zum Cit Garage gefahren und die haben den computer auch ausgelesen, und sahen das da ein Temperatursensor kaput war. Neuer drin, fertig. Ich weis nicht ob es zufall ist oder das im diagnose unterschied ist zwischen den beiden Marken.

              Grüsse Herman

              Kommentar


              • #8
                Moin,

                rein rechtlich ist es so, dass die Herstellergarantie nicht verloren geht, wenn man sein Fahrzeug bei einer Fremdfirma warten lässt. Das regelt die letzte Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) der EU- Kommission. Allerdings sind bei Kulanzfällen Schwierigkeiten zu erwarten. Das meint jedenfalls der ADAC dazu:

                Zitat:"Herstellergarantie
                Einige Hersteller geben dem Neuwagenkäufer sog. Herstellergarantien als selbständigen Anspruch, neben der hiervon unabhängigen Sachmängelhaftung. Diese Herstellergarantien sind sehr unterschiedlich ausgestaltet, sie sind meist beschränkt auf Nachbesserung bzw. Fehlerbeseitigung an bestimmten Fahrzeugaggregaten. Üblich sind z. B. Lackgarantien, Durchrostungsgarantien, Mobilitätsgarantien. Manchmal können Anschlussgarantien gegen Aufpreis erworben werden. Die Garantiebedingungen sind meist im Inspektionsscheckheft abgedruckt. Der Käufer muss seine Ansprüche bei einem Vertragsunternehmen des Herstellers geltend machen, das im Auftrag des Herstellers die Garantieleistungen ausführt. Viele Garantiebedingungen sehen vor, dass sämtliche Reparatur- und Wartungsarbeiten in einer Vertragswerkstatt durchgeführt werden müssen. Durch die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO), die den Automobilvertrieb neu regelt, wird jedoch festgelegt, dass eine solche Bedingung nicht mehr zulässig ist, damit auch die freien Werkstätten bei diesen Arbeiten mit den Vertragswerkstätten in Wettbewerb treten können. Der Kunde, der vor der Wahl steht eine herstellergebundene oder eine freie Werkstatt mit Arbeiten zu beauftragen, sollte aber bedenken, dass die Hersteller vielfach auch nach Ablauf der Sachmängelhaftungs- oder Garantiefrist für einen gewissen Zeitraum noch auf freiwilliger Basis, die Reparaturkosten bei Mängeln ganz oder teilweise übernehmen (sog. Kulanzleistungen s.u.). Diese Kulanzleistungen werden nur gewährt, wenn der Kunde durch ein lückenlos geführtes Serviceheft nachweisen kann, dass sämtliche Arbeiten in einer Vertragswerkstatt durchgeführt wurden. Der Hersteller darf also nach der neuen GVO zwar bei Wartungen in Fremdwerkstätten die vertraglichen Garantieleistungen bzw. Leistungen aus Sachmängelhaftung nicht verweigern, Kulanzzahlungen nach Ablauf der Garantiefrist könnte er aber mit dieser Begründung ablehnen. Garantien gehen nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der meisten Hersteller auf den Zweiterwerber (Gebrauchtwagenkäufer) über."

                Kommentar


                • #9
                  hi,


                  hmmm gut. wie sieht es dann mit der 3 jährigen neuwagenanschlussgarantie aus, für die ich pro monat 15 Euro löhne? kann ich da auch davon ausgehen, dass ich garantieanspruch habe, auch wenn ich sämtliche wartungen bei peugeot statt citroen machen liess?

                  gruß

                  max

                  Kommentar


                  • #10
                    Tut mir leid, da bin ich überfragt. Das kommt darauf an, wie gut Citroen und Peugeot innerhalb des Konzerns zusammenarbeiten.

                    Kann ja sein, dass der eine die Anschlussgarantie des anderen akzeptiert, weil z.B. der selbe Rückversicherer für die Kosten eintritt, sprich: letztenendes alles aus der selben Tasche bezahlt wird. Aber da musst du wohl selbst bei den beiden Herstellern nachfragen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MadMaxII
                      hi,


                      hmmm gut. wie sieht es dann mit der 3 jährigen neuwagenanschlussgarantie aus, für die ich pro monat 15 Euro löhne? kann ich da auch davon ausgehen, dass ich garantieanspruch habe, auch wenn ich sämtliche wartungen bei peugeot statt citroen machen liess?

                      gruß

                      max
                      Hallo Max,
                      da dürfte die Sache anders liegen als bei der "serienmässigen" Werksgarantie. Bei letzterer gilt die GVO (Gruppenfreistellungsverordnung der EU), d.h. Wartung nach Herstellervorschrift in einer beliebigen Werkstatt reicht, um Garantieansprüche zu erhalten.
                      Bei der Anschlussgarantie schliesst Du einen Vertrag gemäss den zugrundeliegenden AGB mit der Garantiefirma. Da diese Anschlussgarantien als Marketinginstrument verwendet werden (zur Kundenbindung), traue ich mich fast wetten, dass in den Garantiebedingungen drinsteht, dass die Garantie nur einspringt, wenn ein lückenloser Nachweis aller Wartungen in der Citroen-Vertragswerkstatt vorliegt....Hier hat die GVO keine Möglichkeit einzugreifen, da Du ja diesen Vertrag selbst abgeschlossen hast...

                      Grüße,
                      Volker

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von fraggl
                        Hallo Max,
                        da dürfte die Sache anders liegen als bei der "serienmässigen" Werksgarantie. Bei letzterer gilt die GVO (Gruppenfreistellungsverordnung der EU), d.h. Wartung nach Herstellervorschrift in einer beliebigen Werkstatt reicht, um Garantieansprüche zu erhalten.
                        Bei der Anschlussgarantie schliesst Du einen Vertrag gemäss den zugrundeliegenden AGB mit der Garantiefirma. Da diese Anschlussgarantien als Marketinginstrument verwendet werden (zur Kundenbindung), traue ich mich fast wetten, dass in den Garantiebedingungen drinsteht, dass die Garantie nur einspringt, wenn ein lückenloser Nachweis aller Wartungen in der Citroen-Vertragswerkstatt vorliegt....Hier hat die GVO keine Möglichkeit einzugreifen, da Du ja diesen Vertrag selbst abgeschlossen hast...

                        Grüße,
                        Volker

                        hi,

                        ja so ähnlich habe ich bei dem ganzen auch gedacht. allerdings schliesse ich ja keine sonst übliche neuwagenanschlussgarantie mit irgendeiner assekuranz(wie cargarantie o.a.) ab, sondern mit citroen selber. es könnte ja sein, dass das hierbei auch ne rolle spielt.

                        danke auf jeden fall.

                        weiß jemand die emailadresse von citroen, wo man solche anfragen stellen kann? finde auf www.citroen.de nichts ausser der standardadresse. und da versiegt so ne anfrage bestimmt irgendwo.


                        gruß

                        Max

                        Kommentar


                        • #13
                          Hi
                          Ich habe heute einen Brief nach Citröen geschickt , da ich bis jetzt keine Antwort auf meine E - Mail bekommen haben .
                          Max , deine Frage habe ich auch gestellt . Ich bin jetzt mal gespannt wann sich Citroen meldet .


                          Glück Auf

                          Marcus

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo an Alle

                            Ich habe heute die Antwort auf meine E-Mail von Citroen erhalten .


                            bonjour und vielen Dank für Ihr Schreiben .
                            Die Wartungen dürfen über jede KFZ Werkstatt durchgeführt werden , sofern dies nach Citroen Richtlinien erfolgt.Garantiearbeiten können jedoch nur über eine Citroen Vertragswerkstatt durchgeführt werden .

                            Eine etwaige Kulanzleistung wird im Anschluss jedoch generell ausgeschlossen .

                            Citroen Deutschland AG


                            Gibt es keine Kulanzleistungen nach der Garantie auch wenn in einer Citroen - Werkstatt die Wartungen ausgeführt wurden ??????


                            Die E-Mail lautet : [email protected]

                            Ach so , die Antwort habe ich per Brief bekommen !!!!



                            gruss
                            Marc

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Marc
                              Hallo an Alle

                              Ich habe heute die Antwort auf meine E-Mail von Citroen erhalten .


                              bonjour und vielen Dank für Ihr Schreiben .
                              Die Wartungen dürfen über jede KFZ Werkstatt durchgeführt werden , sofern dies nach Citroen Richtlinien erfolgt.
                              Garantiearbeiten können jedoch nur über eine Citroen Vertragswerkstatt durchgeführt werden .

                              Eine etwaige Kulanzleistung wird im Anschluss jedoch generell ausgeschlossen .

                              Citroen Deutschland AG


                              Gibt es keine Kulanzleistungen nach der Garantie auch wenn in einer Citroen - Werkstatt die Wartungen ausgeführt wurden ??????

                              natürlich es gibt auch kulanz, denn das Ablehnen dieser bezog sich nur auf auf "...wartungen in fremdwerkstätten....


                              Die E-Mail lautet : [email protected]

                              Ach so , die Antwort habe ich per Brief bekommen !!!!



                              gruss
                              Marc
                              .....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X