Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verweigerung der Garantiearbeiten ???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verweigerung der Garantiearbeiten ???

    Hallo zusammen,

    komme gerade mit meinem neuen "Ostberli" vom ersten Service bei einem
    sauerländischen Citroen-Händler. Da ich mit diesem Händler bereits vier
    bis fünf mal - leider ergebnislos - vor dem Kauf meines Berlis im Osten
    verhandelt habe, kam der Geschäftsführer gleich auf mich zu und sagte
    wörtlich "die Inspektions-/Servicearbeiten übernehme ich gerne an Ihrem
    Fahrzeug, Garantiearbeiten führe ich jedoch auf keinen Fall aus !"
    Nun meine Frage an Euch, darf ein Händler so reagieren, zumal ich doch
    eine 2jährige europaweite Garantie über Citroen habe ??? Bei meinen
    bisherigen Fahrzeugen der Marken Ford und Mazda ist mir sowas noch
    nie passiert, ich wurde überall freundlich aufgenommen und Garantie-
    arbeiten wurden ohne Murren erledigt ! Da dieses, wie gesagt, nur der
    erste kostenlose Service war, sollte ich mir beim nächsten Mal wohl
    besser einen anderen Servicebetrieb suchen, oder ? Vielleicht sollte
    ich mich auch einmal an den Kundenservice bei Citroen-Deutschland
    wenden und mein "Problem" dort schildern, mal sehen, ob und wie die
    auf Ihre Servicepartner reagieren. Wenn der o.g. Händler damals nur et--
    was verhandlungswilliger gewesen wäre, und letztendlich eine Differenz
    von 200 - 300 Euro zum "Osthändler" geblieben wäre, hätte ich das Fahr-
    zeug ja auch dort gekauft, da die Differenz jedoch ca. 1300 Euro betrug
    und ich leider kein Geld drucken oder ka..en kann, habe ich im Osten ge-
    kauft, was ich auch bis zum heutigen Tage nicht bereut habe.

  • #2
    Hallo Powerberli,

    das Problem, daß du hier geschildert hast bzw. die Aussage ist nicht neu und schon öfters hier im Forum gefallen.
    Nun meine Frage an Euch, darf ein Händler so reagieren, zumal ich doch
    eine 2jährige europaweite Garantie über Citroen habe ???
    Ob er das darf, sei mal so dahingestellt. Wahrscheinlich nicht, denn schließlich ist er Vertragshändler und hat einen Vertrag mit Citroen.

    Da dieses, wie gesagt, nur der
    erste kostenlose Service war, sollte ich mir beim nächsten Mal wohl
    besser einen anderen Servicebetrieb suchen, oder ? Vielleicht sollte
    ich mich auch einmal an den Kundenservice bei Citroen-Deutschland
    wenden und mein "Problem" dort schildern, mal sehen, ob und wie die
    auf Ihre Servicepartner reagieren.
    Das mit dem anderen Servicebetrieb wäre natürlich auch eine Möglichkeit.
    Aber ich an deiner Stelle würde mich auf jeden Fall an Citroen wenden, denn so vergrault man Kunden bzw. schädigt den Ruf der Marke.

    Kommentar


    • #3
      Hi!

      Garantie ist Garantie. Ob im Osten oder Westen...

      Vielleicht hat die Werkstatt im Sauerland keine Lust, sich mit dem Händler im Osten in Verbindung zu setzen. Was auch immer. Frag doch einfach mal freundlich beim Importeur nach...

      Kommentar


      • #4
        kann ja wohl nich

        einfach mal die cdag anklingeln

        Kommentar


        • #5
          Ich würde zwar bei Citroen nachfragen bzw. mich über diesen Händler beschweren, aber mein Auto würde ich nicht mal dann hinbringen, wenn er von denen "den Kopf gewaschen" bekommen würde. Da ist doch Ärger vorprogrammiert, vom Versuch des Händlers, sich auf irgendeinem anderen Weg bei Wartungen das Geld (wieder) reinzuholen oder gar versteckte Fehler einzubauen.

          Kommentar


          • #6
            och einmal würde ich da noch hin

            sonst kann sich der händler doch garnich entschuldigen

            Kommentar


            • #7
              Ich habe da die gleichen Bedenken wie Matheo.

              Man muss sich ja nur mal die Werkstättentests anschauen. Wenn selbst die meisten neutralen Werkstätten schlampig arbeiten, dann darf man bei dieser Werkstatt zu Recht die schlimmsten Befürchtungen haben in Sachen Arbeitsqualität.

              Ein großer Bogen um die Werkstatt ist das einzig richtige. Solche Händler werden mit der Zeit automatisch vom Markt weggefegt.

              Gruß
              Berni

              Kommentar


              • #8
                Es geht auch anders! Wir haben auch bei einem "Osthändler" gekauft, nachdem der örtliche Händler uns nicht weiter entgegen gekommen ist oder nicht konnte. Bei uns betrug die Differenz 1000,00 €. Natürlich haben wir die erste Inspektion bei 2500 km dort machen lassen.
                Und dann kam kurze Zeit später nachts ein Marder daher und hat den Kühlwasserschlauch angeknabbert (seltsamer Geschmack). Das die Reparatur kein Fall für die Garantie ist, war uns natürlich klar. Zur unserer Überraschung meinte die Werkstatt bei der Abholung, dass sie den Fall auf Kulanz regeln. Keinen einzigen Euro wollte man haben. Das wir künftig in dieser Werkstatt alles machen lassen, ist wohl klar. So handeln kluge Kaufleute. Die wissen eben, wie man neue Kunden gewinnt.

                Wolfgang

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde um diesen Händler auchn Bogen machen. Klar muss er Garantiearbeiten erledigen. Klar, dass er sich darüber nicht gerade freut - da er sich da an den Kosten beteiligen muss ohne den Gewinn beim Verkauf zuvor gehabt zu haben.
                  Aber wie wird er wohl diese Arbeiten erledigen???? Da ist der Ärger doch schon vorprogrammiert. Von langen Wartezeiten bis 0 Entgegenkommen ist da wohl mit allem zu rechnen - erst recht, wenn er zuvor von Cit eine aufn Sack bekommen hat.......

                  Wenn es irgendwie drin ist, würde ich zu einem anderen Händler gehen, der da etwas anders denkt....

                  Wie macht dieser Händler das denn eigentlich, wenn ich z.B. in Leipzig gewohnt habe, dort n Berli gekauft beim Händler vor Ort und dann beruflich nachm Westen umgezogen bin?????

                  LG

                  Werner

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von wolfgamadeus
                    ... Das wir künftig in dieser Werkstatt alles machen lassen, ist wohl klar. So handeln kluge Kaufleute. Die wissen eben, wie man neue Kunden gewinnt. ...
                    Kaufst Du den nächsten Citroen dann bei IHM, auch wenn er wieder rund 1.000 Euro teurer ist?

                    Nur mal so als Diskussionsgrundlage: Mit Wessi-Gehalt Wessi-Preise zahlen und mit Ossi-Gehalt Ossi-Preise ... aber mit Wessi-Gehalt Ossi-Preise, wächst da wirklich zusammen, was zusammen gehört? :rolleyes:

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von matheo
                      Kaufst Du den nächsten Citroen dann bei IHM, auch wenn er wieder rund 1.000 Euro teurer ist?

                      Nur mal so als Diskussionsgrundlage: Mit Wessi-Gehalt Wessi-Preise zahlen und mit Ossi-Gehalt Ossi-Preise ... aber mit Wessi-Gehalt Ossi-Preise, wächst da wirklich zusammen, was zusammen gehört? :rolleyes:

                      Matze,sei jetzt bitte vorsichtig!!!
                      Diese Dikussionsgrundlage kann schnell zum geschlossenen Thema werden!

                      Ich weiß wovon ich Rede.

                      Gruss Tommi

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo,

                        um nochmal auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen:

                        Der Vertragshändler/ die Vertragswerkstatt ist berechtigt, Garantiearbeiten im Namen der Cit-AG durchzuführen, gleichzeitig mit der Verpflichtung, diese Arbeiten durchzuführen zu müssen ! Weise Ihn mal auf seinen Händlervertrag hin mit der Andeutung, Cit zu informieren ! Ablehnen darf der Händler zwar Dich als Kunden (z.B. bei Hausverbot), nicht aber dein Auto !

                        Wenn Du verlangst, es muss es reparieren, dann muss er es auch. Ob es sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt. Service kannst Du dann wohl nicht erwarten. Es gibt sicherlich in Deiner Umgebung noch einen Cit-Händler, der freut sich über neue Kunden.


                        Gruß

                        michel

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von matheo
                          Kaufst Du den nächsten Citroen dann bei IHM, auch wenn er wieder rund 1.000 Euro teurer ist?

                          Nur mal so als Diskussionsgrundlage: Mit Wessi-Gehalt Wessi-Preise zahlen und mit Ossi-Gehalt Ossi-Preise ... aber mit Wessi-Gehalt Ossi-Preise, wächst da wirklich zusammen, was zusammen gehört? :rolleyes:
                          na das ja man käse

                          die kisten kosten ( bis auf die paar ausnahmen die den preis über sie stückzahl machen) genausoviel wie bei euch drüben
                          also erzähl mir nix von ossipreise

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von J.A.G.
                            Matze,sei jetzt bitte vorsichtig!!!
                            Diese Dikussionsgrundlage kann schnell zum geschlossenen Thema werden!

                            Ich weiß wovon ich Rede. ...
                            Ich hab's sehr wohl mitgelesen ... die Spritpreis-Geschichte :rolleyes: , aber wenn man sich mal wirklich reinversetzen würde in die Rolle eines selbständigen Citroen-Händlers, oder sonst eines Mittelständtlers, der eine 6,5-Tage-Woche à ca. 12-14 Stunden hat ... also ich kann die eingangs im ersten Beitrag geschilderte Reaktion des Cit-Händlers irgendwie nachvollziehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von matheo
                              Kaufst Du den nächsten Citroen dann bei IHM, auch wenn er wieder rund 1.000 Euro teurer ist?

                              Nur mal so als Diskussionsgrundlage: Mit Wessi-Gehalt Wessi-Preise zahlen und mit Ossi-Gehalt Ossi-Preise ... aber mit Wessi-Gehalt Ossi-Preise, wächst da wirklich zusammen, was zusammen gehört? :rolleyes:


                              Hi Matheo ,
                              Ich habe mir vorige Woche ein Berlingo bestellt . Ich habe auch bei Ostdeutschen Händlern nachgefragt .Sie wahren mindestes 1000€ teurer als bei meinem Händler ( Krefeld )

                              gruss
                              Marcus

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X