Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen mit dem Berlingo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit dem Berlingo

    Hallo Berlingo-Kenner,

    bei der Suche nach einem neuen Familienauto bin ich auf einen Citroen Berlingo Multispace 1.8i Chrono (Bj. 2000) gestossen.
    Da ich mich bisher mit dieser Marke nicht beschäftigt habe, möchte ich hier nachfragen, wie die Erfahrungen mit diesem Fahrzeug sind und ob es spezifische Punkte gibt, auf die ich beim Kauf achten sollte.

    Über Antworten würde ich mich freuen.


    Herzliche Grüße

    Lasko

  • #2
    Zitat von Lasko
    Hallo Berlingo-Kenner,

    bei der Suche nach einem neuen Familienauto bin ich auf einen Citroen Berlingo Multispace 1.8i Chrono (Bj. 2000) gestossen.
    Da ich mich bisher mit dieser Marke nicht beschäftigt habe, möchte ich hier nachfragen, wie die Erfahrungen mit diesem Fahrzeug sind und ob es spezifische Punkte gibt, auf die ich beim Kauf achten sollte.

    Über Antworten würde ich mich freuen.


    Herzliche Grüße

    Lasko
    tja dann würde ich als erstes forum lesen das bildet schon mal ungemein weiter zum thema berlingo

    beim 1.8er kann man eigentlich nix verkehrt machen du solltest nur mal kucken ob die ölnebelentlüftungsheizung eingebaut ist und wenn nicht zur sicherheit noch machen lassen ( kommt drauf an wie du fährst und wie kalt es bei euch im winter ist )

    ansonsten ist das soweit okay

    schwachpunkte sind

    spurstangenköpfe
    hundeknochen

    und mehr fällt mir nich ein

    gruß lemmi

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Antwort.

      Zitat von lemmi
      tja dann würde ich als erstes forum lesen das bildet schon mal ungemein weiter zum thema berlingo
      Habe es mal "quer" gelesen, werde in den nächsten Tagen aber noch gründlicher reinschauen.

      ölnebelentlüftungsheizung eingebaut ist und wenn nicht zur sicherheit noch machen lassen
      Ist das ein Scherzartikel oder gibts das wirklich?
      Was macht die und was kostet ein Einbau?

      ( kommt drauf an wie du fährst und wie kalt es bei euch im winter ist )
      Im Winter ist es hier (Raum Düsseldorf) meist nicht sehr kalt.
      Was meinst Du mit "wie Du fährst"? Ich fahre eigentlich ganz normal...

      schwachpunkte sind

      spurstangenköpfe
      hundeknochen
      Gut, da hilft dann wohl nur abwarten, ob sie halten.

      und mehr fällt mir nich ein
      Das war doch schon ne ganze Menge. Nochmals vielen Dank.

      Grüße und einen guten Wochenstart

      Lasko

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Lasko
        Zitat von lemmi
        ölnebelentlüftungsheizung eingebaut ist und wenn nicht zur sicherheit noch machen lassen
        Ist das ein Scherzartikel oder gibts das wirklich?
        Was macht die und was kostet ein Einbau?
        Mit der Ölnebelentlüftungsheizung meint Lemmi glaube ich die Heizung für die Kurbelwellengehäuseentlüftung. Da steht in diesem Forum zur Zeit leider noch nicht so viel.
        Im alten Forum sollte über den 1.8 und über die Heizung noch was zu finden sein. Leider funktioniert die Suche nicht und es ist etwa mühsam.

        LG Uwe

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Lasko
          Hallo Berlingo-Kenner,

          bei der Suche nach einem neuen Familienauto bin ich auf einen Citroen Berlingo Multispace 1.8i Chrono (Bj. 2000) gestossen.
          Da ich mich bisher mit dieser Marke nicht beschäftigt habe, möchte ich hier nachfragen, wie die Erfahrungen mit diesem Fahrzeug sind und ob es spezifische Punkte gibt, auf die ich beim Kauf achten sollte.

          Über Antworten würde ich mich freuen.


          Herzliche Grüße

          Lasko
          Hallo Lasko,

          Hier in Forum haben momentan diese Leuten einen 1.8i, vielleicht kannst Du Sie mal eine PN schicken, die wissen eigentlich am besten welche eventuele macken eine 1.8i haben konnte, Hier also die mitglieder:

          -Adia
          -d-zug
          -eisbärli
          -Fantomas
          -partner 99
          -Stephan
          -wemb10

          Es gibt bestimmt noch mitglieder die einen 1.8i haben, aber die obenstehenden sind die einzigen von denen ich weis dass Sie einen 1.8i fahren.

          Kommentar


          • #6
            Ich seh den 1.8i als sehr gute Motorisierung für den Berlingo (klar, bin ja auch befangen). Er hat genug Drehmoment um schön schaltfaules Fahren zu ermöglichen, aber trotzdem genug Bums, wenns mal wirklich drauf ankommt - dann geht er auch mal schnell über 5.500 Umdrehungen. Spritverbrauch hat sich bei mir auf knapp unter 9 Liter eingependelt, wobei ich die durchaus möglichen 180 nach Tacho in der letzten Zeit nicht mehr ausnutzte. Das mit der Kurbelgehäuseentlüftungsheizung ist kein Witz sondern eine Notwendigkeit. Die Kurbelgehäuseentlüftung ist im Prinzip ein Gummischlauch. Wenn sich in diesem Kondenswassser sammelt und im Winter gefriert, hast du einen Propfen statt einer Entlüftung. Da im Kürbelgehäuse aber immer Überdruck herrscht, weil ein Teil der Verbrennungsgase sich an den Kolbenringen vorbeischleicht muß der Druck irgendwo raus. Wenn die Kurbelgehäuseentlüftung zu ist fliegt halt die nächst einfache Möglichkeit. Das ist dann der Ölmeßstab. Durch dieses Loch drückts dir dann das Öl raus. Bevor du ein Signal an der Ölkontrollleuchte hast, ist schon Feierabend. Da hilft dir dann nur noch die Binsenweisheit "Am Öl kann der Motorschaden nicht liegen - es ist keins drin..."

            Nochmals Plädoyer für den 1800 - das ist ein guter Motor, mit noch normaler unkritischer Literleistung und sollte von daher recht langlebig sein - Ich bin froh ihn in meinem Berlingo zu haben.

            Grüßle

            Markus

            Kommentar


            • #7
              Zitat von d-zug
              Ich seh den 1.8i als sehr gute Motorisierung für den Berlingo (klar, bin ja auch befangen). Er hat genug Drehmoment um schön schaltfaules Fahren zu ermöglichen, aber trotzdem genug Bums, wenns mal wirklich drauf ankommt - dann geht er auch mal schnell über 5.500 Umdrehungen. Spritverbrauch hat sich bei mir auf knapp unter 9 Liter eingependelt, wobei ich die durchaus möglichen 180 nach Tacho in der letzten Zeit nicht mehr ausnutzte. Das mit der Kurbelgehäuseentlüftungsheizung ist kein Witz sondern eine Notwendigkeit. Die Kurbelgehäuseentlüftung ist im Prinzip ein Gummischlauch. Wenn sich in diesem Kondenswassser sammelt und im Winter gefriert, hast du einen Propfen statt einer Entlüftung. Da im Kürbelgehäuse aber immer Überdruck herrscht, weil ein Teil der Verbrennungsgase sich an den Kolbenringen vorbeischleicht muß der Druck irgendwo raus. Wenn die Kurbelgehäuseentlüftung zu ist fliegt halt die nächst einfache Möglichkeit. Das ist dann der Ölmeßstab. Durch dieses Loch drückts dir dann das Öl raus. Bevor du ein Signal an der Ölkontrollleuchte hast, ist schon Feierabend. Da hilft dir dann nur noch die Binsenweisheit "Am Öl kann der Motorschaden nicht liegen - es ist keins drin..."

              Nochmals Plädoyer für den 1800 - das ist ein guter Motor, mit noch normaler unkritischer Literleistung und sollte von daher recht langlebig sein - Ich bin froh ihn in meinem Berlingo zu haben.

              Grüßle

              Markus
              Hallo,

              ich kann mich d-zug nur anschließen. Der Motor ist prima, auch meiner hat vorsichtshalber die Kurbelwellengehäuseentlüftungsheizung eingebaut. In 3 Wochen trenne ich mich von meinem, habe mir einen HDI bestellt da ich auf einen Drehzalorientierten 16V keine Lust hatte.

              Viele Grüße

              Markus

              Kommentar


              • #8
                Mein Privat 1,8er läuft ohne zu mucken und zucken.
                Meine Frau schafft es sogar 10 Liter zu verbrauchen

                Kommentar

                Lädt...
                X