Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuergeraeteprobleme?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steuergeraeteprobleme?

    Mein Lingobaer und ich!!
    Bis vor 3 Monaten lief alles bestens, doch dann mussten wir in die Werkstatt "unseres Vertrauens": Er zog nicht mehr und ab 3000 U/min war da ein pfeifen.....
    Soweit so gut. Er war eine Woche lang da und man sagte mir, das das pfeifen weg waere, weil man die Ansaugbruecke getauscht habe...
    War wohl nix, denn es war ein Poti.
    Aber der Leistungsverlust war immer noch da.
    Also wieder zurueck.....
    Wir messen mal alles durch, weil so ein Steuergeraet ja teuer ist, sagte man mir.
    Aber wie teuer ist es denn?????
    Das weiss ich bis heute nicht (3 Monate), weil es immer noch nicht gewechselt wurde.
    Die Werkstatt "unseres Vertrauens" sagt, das Citroen ihre technischen Anfragen nicht bearbeiten wuerde.
    Also, meine Fragen:
    1. Hat mal jemand auf eine technische Anfrage warten muessen? Wenn ja, wie lange?
    2. Was kostet denn so ein Steuergeraet?
    3. Ist das normal das eine Fach- und Vertragswerkstatt nicht "ausm Arsch" kommt?
    Mittlerweile bin ich echt sauer, weil ich mit max. 100 km/h im fuenften Gang und
    20 liter auf 100 km ueber die Autobahn fahren muss. Vom Stadtbetrieb ganz zu schweigen.

    Schoenen Gruss von der Lingobaerfamilie

  • #2
    Hallo und Willkommen,
    für eine Hilfe ist dieser Hinweis ganz gut für den Anfang :

    http://www.berlingo.org/announcement.php?f=7

    Hab meinen noch nicht so lang, um die eigentliche Frage zu beantworten.

    Gruß
    Martin

    Kommentar


    • #3
      [/QUOTE]Mittlerweile bin ich echt sauer, weil ich mit max. 100 km/h im fuenften Gang und
      20 liter auf 100 km ueber die Autobahn fahren muss. Vom Stadtbetrieb ganz zu schweigen.

      Schoenen Gruss von der Lingobaerfamilie[/QUOTE]


      Wechsel sofort die Werkstatt!!! Das ist die dämlichste Ausrede, die ich je gehört habe.
      Wenn eine "Fachwerkstatt" erst eine Anfrage stellen muss, kann die so "Fach" ja nicht sein. Es ist jedem von Citroen geschulten Betrieb möglich, zumindest entsprechende Diagnosen durchzuführen. Die Urkunden hängen 'se immer alle auf, aber wehe es geht mal um die Wurscht.
      Lass' Dich nicht veräppeln.
      btw: Falls es sich um einen Benziner handelt...viel Spass beim Katalysatortausch! Denn von den 20 Litern wird garantiert nicht alles verbrannt.

      Gruss
      Jan

      Kommentar


      • #4
        Bei unserem Partner gabe es auch Probleme mit dem Steuergerät. Wenn die Klimaanlage an war und wir beschleunigt haben, besonders im Stadtverkehr, kam er bei 110 PS nicht vom Fleck. Nach einem Check Up in der Werkstatt wurde mir mitgeteilt, dass vom Werk aus das Steuergerät falsch eingestellt wurde. Die Werkstatt hat dann ein neues Update aufgespielt. Seitdem läuft der Motor einwandfrei und auch der Verbrauch ist zurückgegangen!!

        Kommentar


        • #5
          Warum ist die Werkstatt auf das Steuergerät fixiert? Bei unserem Berli waren die Symptome dieselben (nur noch 90km/h). Die Werkstatt hat dann die Kraftstoffförderpumpe (oder Kraftstoffvorförderpumpe?) ausgetauscht und der Spuk war vorbei.

          MfG Sönke

          Kommentar


          • #6
            Lösung evtl. in Sicht

            Ich war Samstag nochmals bei der Werkstatt.......
            Der Meister hatte dann ein etwas längeres Gespräch mit mir und aufeinmal sagte er, daß er versucht das ganze in einem kostenlosen Rahmen für mich abzubacken. Warum das dann trotzdem 3 Monate dauert.....???
            Aber heute, am Montag, gibt es ein Gespräch mit einem Ingeneur in Köln und dann auch eine Freigabe für Steuergrät (oder wie neu vermutet wird Kabelbaum).
            Wir werden mal das Gespräch abwarten

            Kommentar


            • #7
              Zitat von sönke
              Warum ist die Werkstatt auf das Steuergerät fixiert? Bei unserem Berli waren die Symptome dieselben (nur noch 90km/h). Die Werkstatt hat dann die Kraftstoffförderpumpe (oder Kraftstoffvorförderpumpe?) ausgetauscht und der Spuk war vorbei.

              MfG Sönke
              Naja so'n Steuergerät ist halt so'n Elektronikdingsabumsda, an das man gut rankommt, und echt viel Kohle bringt, auch wenn es nicht Schuld war (solche hochpreisigen Teile sollte man sich nach Austausch geben lassen, wenn's nicht gerade eine Gantiearbeit war)

              Kommentar

              Lädt...
              X