Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berlingo und Wohnwagen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #61
    Zitat von Berlingo SD Beitrag anzeigen
    Da sehe ich überhaupt kein Problem.

    Mein Dicker mit den MAD-Federn zieht den gleichen WW, wie schon sein Vorgänger - ein HDI 90 von 2001 im Originalzustand.
    Der WW ist ein Fendt Joker E mit Gesamtlänge von ca. 7m , Leermasse von 1030kg und zGM von 1200kg.
    Beim alten durfte ich fast nichts einladen, da der nur 1100kg ziehen durfte, jetzt zieh ich ihn meinst mit etwas über den 1200kg - null Probleme! und seit ich eine Winterhoff Antischlingerkupplung montiert habe läuft er noch beser nach.
    Da ich den Dicken Auflasten hab lassen darf er jetzt 1600 bis 8% ziehen und das tut er auch mit unserem Lastanhänger. Bisher war das meist Brennholz, aber auch Kies o.ä. kommt wieder dran.
    Wie geht das denn? Wurde denn da auch das Zuggesamtgewicht mit erhöht? Und was für eine AHK hast Du dran? Die Orig. verbauten haben ja nur einen D-Wert der nur (wie bei mir) keine erhöhung zuläßt.
    Berlingo VTi120 Selection
    Belle ille Blau, Modupak, Komfortpaket, Connectionbox, abnehmbare AHK, Musketier Federn an der HA
    Sonnenschutzpads an Heck und Seitenscheiben
    und ab und zu einen Dethleffs Tourist light am Haken

    Kommentar


    • #62
      Richtig!
      Die zGZM beträgt 3550kg mit 70kg Stützlast (statt vorher 55kg?) und Anhängelast von 1550kg (änder das gleich im alten Beitrag ab). Der D-Wert muss mind. 8,69kN sein, die AHK ist eine von Auto Hak.
      Da der schwere Brennholzanhänger praktisch nur gezogen wird, wenn wir zu zweit unterwegs sind und nur Motorsägen u.ä. im Auto haben geht das ganz gut.
      Alles von mir geschriebene ist meine persönliche Meinung, falls nicht anders angegeben.
      ----------------------------------------------------
      Grüße aus dem Chiemgau
      Dieter
      _____________________________________________
      Schalom, Gottes Liebe ist bedingungslos und unbegrenzt!
      Mit meiner Olympus Kamera auf meiner Versys unterwegs durch Norwegen oder Schweden oder durch die schönsten Alpenpässe, das ist Urlaub.
      Berg- oder Schitouren mit der Oly, das ist Erholung. Mit einer EXC, Freeride o.ä. abseits vom Asphalt, das ist Sport.
      Und für Familienurlaub gibts ja den Bärlingo und den Fendt WW mit Platz für 5!
      XTR 1,6 HDI EZ 01-2010 mit MAD Federn und Anhänge-Auflastung

      Kommentar


      • #63
        Hallo Joachim,

        zum WW-Ziehen:

        Ist meine eigene Erfahrung.

        Ich habe meinen WW, zGG 1000 kg, mit meinem Suzuki Jimny, der kann 1350 kg ziehen, geholt.
        Der Jimny, 1000 kg Eigengewicht, kam nicht über 80 km/h und im leichten, bergigen Bereich, bei 4000 U/Min, 3. Gang, nicht über 60 km/h.
        Bergrunter, 1000 kg Zugwagen und 1000 kg WW, müßte man aufpassen, das einem der WW nicht überholt.
        Dafür ist natürlich unbedingt eine Auflaufbremse und eine Antischlingerkupplung zu empfehlen.
        Es ging mit dem Jimny, aber für Langstrecke ist es nichts.

        Nach Bestellung meines Berlingos K9 hab ich erst zu Hause gesehen, dass er nur 102 PS hat. Das gab mir doch zu bedenken.

        Nun bin ich mit dem Berlingo und den Sterckeman schon einmal 200 km gefahren.
        Ich fahre gemütlich, bin nicht auf der Flucht und brauch nicht zu fliegen.
        Hinten, am WW, ist ein Schild aufgeklebt:

        Überholen Sie ruhig,
        wir brauchen nicht zu hetzen,
        wir sind schon zu Hause!

        Außer beim Anfahren, merkt man den 1000kg WW nicht.
        Das Gespann läuft bei 100 km/h, auf der A 395, wie geschmierte Butter.
        Bei 60 - 80 km/h merkt man bei Dellen nur ein leichtes Schwingen.
        „Alte Hasen“ wie wir, merken natürlich, wenn er beginnt sich aufzuschwingen und können dem, durch leichtes Bremsen entgegen wirken.
        Und die Antischlingerkupplung ist Gold wert.
        Also, ich weiß, ihr habt meist 130 PS, mir aber reichen die 75 kw/102 PS, vollkommen hin.
        Mein Berlingo wiegt ca. 1700 kg und kann noch ca. 500 kg zuladen.
        Da ist auch das Verhältnis Zugfahrzeug zum WW recht gut.
        Und wenn man die Stützlast von 75 kg ausnutzt, hängt der WW auch gut und ruhig am Zugwagen.
        Also, ich würde mir da keine Sorgen machen. 1200 kg und mehr, zieht er locker weg.

        Und das wird sich wohl auch beim Hobby nicht ändern.
        Mit dem Hobby hab ich gute Erfahrungen gemacht.
        Er hat eine vernünftige Verarbeitung und man bekommt auch nach 20 Jahren immer noch die erforderlichen Ersatzteile.

        Ich hatte mir auch noch den Hobby On Tour 390 SF angeschaut.
        Aber auch baugleiche oder gewichtsmäßig passende WW´s von
        Adria, Bürstner, Detleffs, Weinsberg und Sterckemann, haben wir uns angeschaut.
        Alle mit verschiedenem Innenaufbau.
        Wichtig war uns:
        Ein Festbett, das man nicht ständig umbauen muß, Sitzgruppe, Küchenzeile, Heizung und Kühlschrank.
        Alles so angeordnet, so dass man möglichst in der Mitte Platz hat.
        Etagenbett hat uns nicht gefallen, war zu umständlich.
        Zusätzlich ein Mover, automatische SAT-Anlage, TV, Aufbaubatterie.
        Dusche ist nicht erforderlich, wir duschen auf dem CP oder unterwegs im Truckertreff oder auf der Raststätte.
        Haben hier ja auch nur 20 Liter Frischwasser mit.
        Wer natürlich sportlich unterwegs ist, wandert, Sportrad oder Ski fährt, duscht natürlich gern im WW.
        Für uns ist das zu viel „Matscherei“.
        Das Frischwasser im Tank nehmen wir zum Waschen, Abspülen oder Zähne putzen.
        Wir haben aber noch einen 3-Liter-Kanister Wasser dabei, das wir jeden Tag neu auffüllen, zum Kaffeekochen.
        Wasser gibt es überall.
        Jedes Dorf hat z.B. einen Friedhof, wo man mal kurz Wasser nachfüllen kann, ohne einen CP dafür anfahren zu müssen.

        Nur son Gedanke.

        Joachim, ich wünsch Dir alles Gute bei der Suche, wir selber haben sehr, sehr lange gesucht.

        Einen schönen Gruß vom gefrorenen Rande des Harzes

        Ollowain

        --------------------------------------------------------------------------------------------------
        Live M Blue HDI 100 St Ez.: 12/2018

        Kommentar


        • #64
          Danke, Ollowain, für deine Nachricht.
          Unser Berlingo hat 68 kW (92 PS), 1560 ccm,
          Schönes W'ende!
          Tschüß
          Joachim
          ---------------------------------------------------------------
          BerlingoIII, 1.6 HDi FAP MS Exlusive, ESG6 S&S, ORGA-Nummer 13219FV, Black-Paket, City-Paket, CoolTech Paket, Komfort-Paket, Modularitäts-Paket, Modutop, My Way

          Kommentar


          • #65
            Hallo zusammen,

            Auch wir wollen uns gerade einen Wohnwagen zulegen, allerdings bin ich mir da mit unserem Berlingo sehr unsicher.
            Zum einen, da er meiner Meinung nach eh schon sehr schwerfällig ist und zum anderen - und das ist der Hauptpunkt - weil wir ja die Gewichtsbeschränkung haben...
            Im Fahrzeugbrief steht: zulässiges Gesamtgewicht des Gesamten Zuges: 3.000kg.
            Das ist nicht viel, wenn man (bzw. Mann) mit Frau, Kind und zwei großen Hunden + WW unterwegs ist.

            Nun meine Frage: wie könnte man denn eine Auflastung auf z.b. die standardmäßigen 3,5t erreichen? Nur mit den Musketierfedern wird das ja wahrscheinlich nichts oder?

            Kurz noch zu meinem Berlingo:
            Es handelt sich um einen VTi120, Bj 2012 mit nachgerüsteter (abnehmbarer) AHK von Westfalia.

            Ich würde mich sehr über weitere Infos, Tipps und Tricks, sowie aufmunternde Worte freuen
            Gerne nehme ich auch WW-Empfehlungen an. Bisher habe ich nach welchen mit einem zul. GG vpn 1.100kg gesucht (z.B. Hobby de luxe easy).

            Kommentar


            • #66
              Hallo,

              ich würde als allererstes das Auto leer räumen, volltanken und dann auf die Waage damit. Das kann große Überraschung geben, aber dann weißt du schon mal, auf welcher Basis du rechnest.

              Ideal für eure Konstellation finde ich den Dethleffs Campy 002.


              In dem ist das Doppelbett höher gelegt, so dass ein riesiger Platz darunter frei wird, wo ganz prima beim Campen mehrere große Hunde und während der Fahrt dann das Gepäck und die Campingmöbel unter kommen. Trotz der kompakten Größe hat er Bett, Sitzgruppe und Bad.

              Leider wird er nicht mehr gebaut, aber man findet ihn mit einiger Suche im Markt, z. B. bei mobile.de oder caraworld. Den Campy gibt es auch noch als normale Version 001 mit Bett unten, aber dann ist er für euch zu klein.

              Schau dir mal Bilder an, dann bekommst du eine Idee.

              Ich hatte an meinen Berlingos bisher immer ältere WW mit max. 1.000 kg GGW, das hat auch mit Kind, Katze und 3 Rottweilern geklappt zum Schlafen. Tagsüber waren wir ja draußen oder im Vorzelt. Kommt eben auf die Gewohnheiten an. Mir ist möglichst kompakt immer wichtiger als das Raumangebot gewesen.

              Am Berlingo hatte ich bisher einen Bürstner mit 3,70 Aufbaulänge und einen Chateau mit 3,50 m.
              Viele Grüße, Christiane

              mein dritter Berli:
              e-HDI 90 Selection, schwarz
              Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
              Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
              Meine Camping-Alben:
              Singlecamper-Ausbau
              Versorgerbatterie im Koffer
              CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

              Kommentar


              • #67
                Hi Berlinginia,

                Hatte insgeheim gehofft dass du antwortest wie ich rausgelesen hatte, hast du auch schon ziemlich Erfahrung mit WW und Berlingo.
                Den Dethleffs kannte ich noch nicht, guter Tipp, ich recherchiere mal.

                Platzmäßig sind wir wohl auf einer Wellenlänge. Wir möchten auch einen möglichst kompakten WW, weil wir uns tagsüber eher draußen und im Vorzelt aufhalten werden. Wichtig ist uns ein Festbett für zwei und eine zusätzliche Sitzgruppe.
                Wir haben uns ein wenig in die Möglichkeit eines herunterklappbaren dritten Bettes verliebt, als Schlafplatz für unseren Sohnemann, ohne jeden abend die Sitzgruppe umbauen zu müssen.

                Kommentar


                • #68
                  Wir haben den Sterckeman Starlett 420 CP, 787 kg Gesamtmasse, 1000 kg zul. Gesamtgewicht. Der reicht für 2 Personen und 2 Hunde.

                  Kommentar


                  • #69
                    Zitat von rockSTar Beitrag anzeigen
                    Hi Berlinginia,


                    Wir haben uns ein wenig in die Möglichkeit eines herunterklappbaren dritten Bettes verliebt, als Schlafplatz für unseren Sohnemann, ohne jeden abend die Sitzgruppe umbauen zu müssen.
                    Das gibt es auch. Aber:

                    Bei den WW die ich mit dem herunter klappbaren Bett gesehen habe, ist das immer ein Grundriss gewesen, wo links neben der Eingangstür eine kleine Sitzgruppe (2 Personen) war, darüber das Klappbett, in der Mitte gegenüber der Tür das Bad und rechts die umbaubare große Sitzgruppe.

                    Mit der Größe kämst du am Berlingo noch zurecht, zumindest mit den leichteren WW wie Sterckeman. WW mit zusätzlicher Mittelsitzgruppe für 3 Personen sind mind. 1,50 m länger und auch schwerer. Könnte knapp werden.

                    Nachteil 1: solche sogenannten Familiengrundrisse sind immer gesucht, und gebraucht sehr teuer und oft sehr abgewohnt. Wohnwagen ohne spezielle Familienausstattung bekommt man aus Rentnerhand oft in viel besserem Zustand und günstiger.

                    Nachteil 2: Du müsstest immer alles umbauen. Wobei man sich mal überlegen muss, welche Campinggewohnheiten man überhaupt hat. Macht ihr Wintersport, dann werdet ihr viel im Wohnwagen sein und mehr Platz brauchen.

                    Fahrt ihr in den Sommerferien und Herbst, dann ist man meist draußen, ein geräumiges heizbares Vorzelt ersetzt das Wohnzimmer nd die Essecke und man baut vielleicht gar nichts um, sondern lässt einfach alle Betten wie sie sind. Bei meinem Bürstner aus dem Avatar hatte ich eine geräumige Sitzgruppe. Ich glaube, da habe ich nicht einmal drauf gesessen außer vielleicht unterwegs, um mal schnell einen Kaffee zu trinken.

                    Falls ihr noch nie einen WW hattet, dann würde ich empfehlen, einmal einen zu mieten. Entweder einen Standwagen auf einem Platz, wo ihr gern mal hin wolltet. Oder bei einem Vermieter, und dann selbst damit losfahren.

                    Der Kleine wird auf dem CP jede Menge Spaß haben und Kumpels kennen lernen. Bestimmt seid ihr froh, wenn ihr die nicht alle im Wohnwagen habt, sondern im Vorzelt mit mehr Platz, oder draußen.

                    Meist verhält man sich am Ende ganz anders, als man vorher dachte.
                    Viele Grüße, Christiane

                    mein dritter Berli:
                    e-HDI 90 Selection, schwarz
                    Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
                    Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
                    Meine Camping-Alben:
                    Singlecamper-Ausbau
                    Versorgerbatterie im Koffer
                    CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

                    Kommentar


                    • #70
                      Zitat von Berlinginia Beitrag anzeigen

                      Meist verhält man sich am Ende ganz anders, als man vorher dachte.
                      Ja das kann natürlich gut sein...

                      Wir haben uns auch noch nicht festgelegt.
                      Wir sind auch etwas -nennen wir es mal- anspruchsvoll bei der Suche.
                      Wir wollen einen Wohnwagen am liebsten ab Bj 2000, nicht zu groß, innen nicht so 90er-jahre-dunkelbraun eingerichtet und das ganze natürlich für einen schmalen Taler.
                      Die Hobby-Wohnwagen haben mir bisher vom Aussehen sehr gut gefallen und bewegen sich im Leergewicht auch um die 840kg bei zGG von 1100kg. Das sollte ja hoffentlich mit dem Berli noch zu schaffen sein

                      Den von dir empfohlenen Dethleffs Campy 002 empfinde ich schon fast als zu klein.
                      Ich wollte am Wochenende einen Dethleffs (ich glaube es war ein New Line 420 für 5.700€) anschauen, der war aber sofort weggeschnappt

                      Kommentar


                      • #71
                        Ich hatte bei meiner 1. Antwort ja auch das Kind übersehen

                        Gerade hat jemand im Wohnwagen-Forum diese Reihe gepostet:
                        https://www.caravelair-wohnwagen.de/reihen/alba/

                        Da könnte was dabei sein, an dem ihr euch orientieren könnt.

                        Ansonsten von der Inneneinrichtung bei älteren Wohnwagen gefällt mir immer noch die Bürstner Holiday Reihe am besten. Hell und ohne Schnörkel. Die gibt es auch in etwas größer als meiner.
                        Viele Grüße, Christiane

                        mein dritter Berli:
                        e-HDI 90 Selection, schwarz
                        Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
                        Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
                        Meine Camping-Alben:
                        Singlecamper-Ausbau
                        Versorgerbatterie im Koffer
                        CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

                        Kommentar


                        • #72
                          Die sehen gut aus, sind jedoch leider außerhalb unseres Budgets.

                          Kann mir noch jemand sagen was die Angabe 8,69kN bei der AHK bedeutet?
                          Im Fahrzeugschein ist als Stützlast 70kg angegeben, laut Unterlagen der AHK (nachgerüstet Westfalia) darf die Stützlast nur 64kg betragen. Wie kann ich die tatsächliche Stützlast des Anhängers ermitteln?

                          Kommentar


                          • #73
                            Hi,

                            das Maß kN kenne ich leider nicht.

                            Bei der Anhängelast am Auto zählt der kleinere Wert, also 64 kg.

                            Ob die Stützlast des WW in den Papieren steht, weiß ich gerade gar nicht. Beim mir war ein ein Schild auf der AHK. Du kannst die Stützlast bedingt beeinflussen durch die Art der Beladung.

                            Für die tatsächliche Stützlast gibt es Stützlastwagen. Einmal solche, die man auf die AHK legt und dann die Deichsel oben drauf, wie auch eingebaute Stützlastwaagen im Stützrad.
                            Viele Grüße, Christiane

                            mein dritter Berli:
                            e-HDI 90 Selection, schwarz
                            Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
                            Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
                            Meine Camping-Alben:
                            Singlecamper-Ausbau
                            Versorgerbatterie im Koffer
                            CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

                            Kommentar


                            • #74
                              Ich gehe davon aus, dass es “kilo-Newton“ heißen soll? Aber was soll mir diese Angabe sagen?

                              Kommentar


                              • #75
                                Zitat von rockSTar Beitrag anzeigen
                                Angabe 8,69kN
                                Hallo,
                                kN fuer die Einheit kilo-Newton sehe ich auch so.
                                Wobei Newton als Kraft schon eher passt als eine Masse-Angabe in kg. Auf der Erde (woanders auch mit anderen Zahlen) kann man es umrechnen und kommt zu sinnentleerten 890 kg.
                                8,69 zeigt einen Unterschied zu 8,70 von 1 auf 869 oder 0,11 Prozent Messgenauigkeit, also eine recht teure Messung mit einer vermutlich sinnlosen Genauigkeitsangabe.
                                Zitat von rockSTar Beitrag anzeigen
                                Wie kann ich die tatsächliche Stützlast des Anhängers ermitteln?
                                wiegen
                                Liberty Electricity Mobility Citroen.
                                Berlingo2..HDI 90 Orga 11430 Bj03/08 seit 5/2010 >150oookm 38mpg Floor .. BerlingoCamper

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X