Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Benziner oder Diesel bestellt?

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Zitat von GrafLukas Beitrag anzeigen
    Entweder Glück oder es liegt daran, dass ich die Fahrzeuge nicht länger als bis 100.000 gefahren bin, oder die Qualität ist doch solider als der Ruf.
    Das genau ist das Geheimnis dahinter.
    Die Fahrzeuge und das sind alle egal ob PSA, Mercedes, BMW, VW werden für 3 Jahre leasing (erstkunde) und +2Jahre 2. Kunde privatkunde entwickelt um eine gutes "neuwagengefühl" zu vermitteln.
    Danach geht es in der Regel mit den Problemen los. wenn jemand nur 3000-6000km im Jahr fährt und das Fahrzeug in einer Garage hat verzögert sich das auf 10J+.

    Bis 80TKM dürfen keine Probleme auftreten (Kleinstwägen teils nur 60tkm wie diverse VW mit Kettenbenziner) und premium 120-150tkm.

    Es ist in Summe also die Salz und Wassereinwirkung kombiniert mit dem nächtlichem Stellplatz.
    Auch drückt übermäßiges Waschen Salz und Dreck in Bereiche wo es beim Fahren nicht vorgedrungen wäre. (ganz schlimm Unterbodenwäschen)

    Je schlechter die Straßen, je Breiter und größer (") die Reifen desto mehr Verschleiß an den Achsen.

    unterm Strich ein einfaches Rechenexempel

    Kommentar


    • #47
      Zitat von bigm Beitrag anzeigen
      Das genau ist das Geheimnis dahinter.
      Die Fahrzeuge und das sind alle egal ob PSA, Mercedes, BMW, VW werden für 3 Jahre leasing (erstkunde) und +2Jahre 2. Kunde privatkunde entwickelt um eine gutes "neuwagengefühl" zu vermitteln.
      Danach geht es in der Regel mit den Problemen los. wenn jemand nur 3000-6000km im Jahr fährt und das Fahrzeug in einer Garage hat verzögert sich das auf 10J+.

      Bis 80TKM dürfen keine Probleme auftreten (Kleinstwägen teils nur 60tkm wie diverse VW mit Kettenbenziner) und premium 120-150tkm.
      Da muss ich doch gleich nachbohren.

      Meine Motivation einen neuen Berlingo anzuschaffen (und nicht einen gebrauchten) ist ja nicht nur, dass der Neue mir besser zusagt (XL, Automatik, leiser), und dass bei den hohen Rabatten junge Gebrauchte kaum günstiger sind. Ich hoffe auch, wenige Probleme mit dem Auto zu haben und es lange halten zu können.

      Ich erwarte, dass wir zwischen 7 und 10 Tsd. km pro Jahr fahren, davon gut die Hälfte gemütlich auf der Autobahn mit 120 km/h oder weniger und auch der Rest zum Großteil Langstrecke. Insgesamt hoffe ich, das Auto zehn Jahre oder sogar länger behalten zu können und in dieser Zeit keine großen Probleme zu haben. (Natürlich kann man einen Montagswagen erwischen, aber darum soll es hier nicht gehen.) Ist das realistisch?

      Zitat von bigm Beitrag anzeigen
      Es ist in Summe also die Salz und Wassereinwirkung kombiniert mit dem nächtlichem Stellplatz.
      Auch drückt übermäßiges Waschen Salz und Dreck in Bereiche wo es beim Fahren nicht vorgedrungen wäre. (ganz schlimm Unterbodenwäschen)

      Je schlechter die Straßen, je Breiter und größer (") die Reifen desto mehr Verschleiß an den Achsen.

      unterm Strich ein einfaches Rechenexempel
      Das Problem bei uns ist nur, dass ich das Auto draußen abstellen muss, denn unsere per Tür mit der Küche verbundene und geflieste Garage dient bereits als Vorratskammer, Werkstatt, Waschküche und Fahrradgarage in einem (sehr praktisch!). Es ist leider auch nicht möglich den Stellplatz zu überdachen. Also brennt dort unbarmherzig die südfranzösische Sonne (2000 Sonnenstunden im Jahr).

      Glaubt ihr, dass das ein Problem ist? Regen und Frost machen ja einem Auto doch eigentlich wenig aus wenn man wenig Kurzstrecke fährt. Um es vor der Sonne zu schützen, wenn es unter der Woche nicht bewegt wird, dachte ich an folgendes: https://www.softgarage.de/catalog/pr...ategory/66905/ Bei Regen würde ich die Abdeckung abmachen, damit das Auto nicht darunter gammelt. Aber vielleicht ist das zu viel Aufwand für den Nutzen und ich lasse es einfach in der Sonne braten?

      Kommentar


      • #48
        Ich kaufe nur einen Neuwagen wegen den Rabatten.
        den letzten gebrauchen hab ich für 35000€ gekauft nach 2,5Jahren mit 18000KM (allerdings Liste 125000€ )
        Bei den HDK lohnt sich ein 2-3Jahre gebrauchter überhaupt nicht wegen den Rabatten.
        und ab 5 Jahren da ist auch nix mehr mit Werksgaratieverlängerung wird also alles ein heißes Eisen.

        Ich wo ich mit einem halben Fuß in einer Werkstatt stehe werde um Garantieende je nach "Gefühl" den Wagen abstoßen.
        Der Nass laufende Zahnriemen >1000€ Reparatur sind bei so einem Auto zu große Reparaturen. (angeblich 220TKM oder 10Jahre aber beim Vorgänger Motor teils schon Motorschäden bei 60TKM)
        Auch die Häufigkeit der Bremsen ist auch verrückt.. so komme ich von ein Satz Bremsbeläge hält bisher ~200TKM an der HA und 100TKM an der VA auf vermutlich 2-3 Satz Bremsen samt Scheiben bei 100TKM beim Berlingo. (und nein ein Satz Bremsbeläge kostet auch jetzt nur vorne wie hinten nur 35-45€ Material da dürfte PSA teurer sein)

        Durch die Garantie bist du mehr oder weniger gezwungen auch zu PSA zu fahren mind. für den Ölwechsel und ne kleine Inspektion. (anders wär mir das mit dem Gestreite und Rechtsanwalt nachher zu stressig)
        Zündkerzen alle 50TKM die es noch nur bei PSA direkt gibt vs. jetzt halten sie 120TKM für 8€/Stück... (keine Ahnung wie verbaut die sind aktuell wechsel ich die gemütlich in 20min)

        Die kleinen Autos sind schon im Unterhalt teurer als die großen.

        Die Sonne wird dem Auto nix machen das mag er.. vielleicht geht der Klarlack kaputt was man gern bei Südautos sieht vorallem in Meeresnähe.

        _____
        Ich kann dir halt nur sagen für was die Autos technisch ausgelegt sind wie lange sie halten hängt von so vielen Faktoren ab.

        Lass die Finger von solchen Garagen damit machst du nur dein Lack kaputt. (klarlack wird blind weil sich von kondensat drunter bis zu staub und dreck bei jedem wind auf dem auto scheuert..)


        Es macht aber absolut nix aus was für ein Auto du kaufst.
        Kaufst du ein VW hast du bei den Micromotoren Ketten die sich bei 60TKM gelängt haben >1000€...
        Das trifft auch auf den Premium Mist von BMW zu in den kleinen Motoren da sind nur noch die großen R6 kaufbar und da auch nicht jeder. (Da komm ich her und die kenn ich inn und auswendig)

        Streng genommen muss man sagen das beste was man heutzutage machen kann ist eins der 89/99€/Monat leasing zu nehmen und nach 2-3 Jahren tauschen.
        Gerade bei wenig KM im Jahr unter 10000€ ist das vom Wertverlust die beste option und sowas alle 2-3 Jahre da bist immer sorgenfrei und hast nach 10Jahren auch nicht mehr ausgegeben wie einen den du behalten hättest.

        Nach 10 Jahren kannst du bei einem voll ausgestatteten XL von 20000€ Wertverlust ausgehen. das sind 166,66€ pro Monat. und dann darfst du da Reparaturen und verschleiß mit 300-600€ (grob geschätzt) pro Jahr dazurechnen. (ich hab noch keine Ahnung was eine Inspektion mit Ölwechsel (zwang) 1x im Jahr kostet bei PSA direkt. aber auch die werden ~30€/L Öl nehmen + 20Filter + 60-80€ Arbeitszeit + Arbeitszeit inspektion ~ 80-120€)

        Große inspektion mit Innenraumfilter, ZK und co dementsprechend teurer. (alles nur blau geschätzt)

        Ein Auto wo du kaufst und 10 Jahre nur nen Ölwechsel machen musst und anderen verschleiß wird glaube ich nicht mehr gebaut.. nicht mal mehr Toyota...
        Nur Frauen sind teurer

        Kommentar


        • #49
          Zitat von bigm Beitrag anzeigen
          Lass die Finger von solchen Garagen damit machst du nur dein Lack kaputt. (klarlack wird blind weil sich von kondensat drunter bis zu staub und dreck bei jedem wind auf dem auto scheuert..)
          Gut, mir ging's auch weniger um den Lack (ich werde Weiß nehmen, ist am billigsten, und sollte am wenigsten UV-empfindlich sein), sondern eher um Dichtungen, Scheinwerfer, und die Hitze im Innenraum. Dann ist es wohl am besten eine reflektierende Folie von Innen unter die Windschutzscheibe zu legen. Da scheuert dann nichts.

          Zitat von bigm Beitrag anzeigen
          Streng genommen muss man sagen das beste was man heutzutage machen kann ist eins der 89/99€/Monat leasing zu nehmen und nach 2-3 Jahren tauschen.
          Gerade bei wenig KM im Jahr unter 10000€ ist das vom Wertverlust die beste option und sowas alle 2-3 Jahre da bist immer sorgenfrei und hast nach 10Jahren auch nicht mehr ausgegeben wie einen den du behalten hättest.

          Nach 10 Jahren kannst du bei einem voll ausgestatteten XL von 20000€ Wertverlust ausgehen. das sind 166,66€ pro Monat. und dann darfst du da Reparaturen und verschleiß mit 300-600€ (grob geschätzt) pro Jahr dazurechnen. (ich hab noch keine Ahnung was eine Inspektion mit Ölwechsel (zwang) 1x im Jahr kostet bei PSA direkt. aber auch die werden ~30€/L Öl nehmen + 20Filter + 60-80€ Arbeitszeit + Arbeitszeit inspektion ~ 80-120€)

          Große inspektion mit Innenraumfilter, ZK und co dementsprechend teurer. (alles nur blau geschätzt)
          Ja, ich habe auch versucht das alles abzuschätzen. Nehmen wir mal an, ich kaufe einen sehr gut ausgestatteten Berlingo (XL, Shine, EAT8, 7-Sitzer) für 22 k€ und verkaufe ihn nach 10 Jahren mit 100 Tsd. km noch für 2 k€. Und nehmen wir noch deine ungünstige Schätzung von 600 €/Jahr für Reparaturen und Verschleiß. Dann komme ich auf 217 € monatliche Fixkosten (ohne Versicherung, aber die muss man beim Leasing ja auch bezahlen). Wo bekomme ich denn für dieses Geld einen vergleichbaren Wagen geleast? Citroën in Frankreich möchte 380 € monatlich haben zusätzlich zu einer ersten Rate von 6000 €.

          Wenn ich ein Auto kaufe, dann eines wo ich drei Kleinkinder und Gepäck für eine zweiwöchige Tour mitnehmen kann, oder mehrere Personen mit Ski- und Bergsteigausrüstung und wo ich drin schlafen kann. Einen Kleinwagen brauche ich nicht, da fahre ich lieber Fahrrad oder Zug...

          Kommentar


          • #50
            ja bianco heizt sich am wenigsten stark auf.
            an die Dichtungen kommt normal keine UV Strahlung ran. (ein bisschen gummipflege schadet nie. 1x im jahr mit was gutem pflegen damit die nicht schrumpfen und gut is.. würden das alle machen hätte man nach 6 jahren nicht die anfangenden probleme mit den türdichtungen, motorhaubendichtungen usw..)
            und die Kunststoffe im Innenraum sind inzwischen meist ein PP/PU "schaum".
            Da dürfte Sonne überhaupt nichts aus machen. ist ja kein 80er Jahre Fiat mehr (oder 70er Jahre Mercedes lool)

            Was deine Rechnung angeht.
            bei deiner Fahrleistung gehe also von 10Tk/Jahr aus.
            also ~22000€ Anschaffung.
            5Jahre haltedauer ~ 50tkm.
            dann verkaufen.
            Da solltest du dann ~60% vom Neuwagenpreis verloren haben (UVP)
            also ~32/33t€ - 60%

            Also bleiben 13,200€ Verkaufspreis für ein 5 Jahre jungen gebrauchten.
            Du kaufst innerhalb der ersten 2 Jahre noch die 5Jahre Garantie bis 50TKM dazu (~400€)

            also hast du 22000 Anschaffung:
            400€ Garantie bis 5 Jahre
            und in den 5 Jahren nur kleine Inspektionen und Ölwechsel da alles etwas "teurere" erst ab 50TKM kommt
            also ~luxus 350€ Ölwechsel pro Jahr. x 5 = 1750€

            macht für das Fahrzeug: 5 Jahre Nutzung: 10950€ Nutzung.
            Grob überschlagen. könnten natürlich auch nur 50% abzug nach 5 Jahren sein oder auch 65%...
            Hier hängt es wohl von vielen unbestimmten Dingen ab. (Unsicherheit Gesetzgebung wegen Verbrennern usw..)

            Ein Problem mit dem Zahnriemen der ja nicht der Wartung unterliegt mit 10Jahren oder 220TKM kostet schnell einen Motor und dann sind ~6000€ fällig wenn nicht noch mehr.

            Ich denke ein 5 Jahresplan ist noch halbwegs realistisch darstellbar. 10 Jahre ist zu weit weg in der immer schneller drehenden welt. (war Frankreich nicht bei dem Verbrennerverbot ab 2030 dabei oder war das nur Niederlande, Belgien, Nordlichter?)
            allerdings denke ich auch nicht das du nach 10 Jahren "nur" noch 2000€ für den Berli bekommst. denke eher 3-4000€ ist ja deutlich mehr Auto als der alte "Transporter"...


            Was ein Frontscheibenwechsel kostet ist vielleicht noch interessant wegen Camera und co...

            die Scheinwerfer gehen normal von der UV Strahlung nicht kaputt... erst wenn der Klarlack durch Steinschlag beschädigt ist wird das unter dem Klarlack liegende Polycarbonat in der oberfläche "blind" was den pippigelben look hervorruft.
            Aber das ist das kleinste Problem. die Halogendinger kosten nicht die welt und die sind an einem Nachmittag perfekt aufbereitet mit Nasschliff von 320-2500 und anschließendem Lackieren mit PC Primer und 2K Klarlack.. dann hält das wieder jahre

            Kommentar


            • #51
              <gelöscht>
              Zuletzt geändert von bergsteiger; 11.09.2019, 18:20.

              Kommentar


              • #52
                Zitat von bigm Beitrag anzeigen
                macht für das Fahrzeug: 5 Jahre Nutzung: 10950€ Nutzung.
                Grob überschlagen. könnten natürlich auch nur 50% abzug nach 5 Jahren sein oder auch 65%...
                Hier hängt es wohl von vielen unbestimmten Dingen ab. (Unsicherheit Gesetzgebung wegen Verbrennern usw..)
                Der 5-Jahres-Plan mit Garantieverlängerung klingt nicht schlecht. Es kommt nämlich noch hinzu, dass auch Gebrauchtwagen hier wesentlich teurer sind… :-) Kann ich mir ja innerhalb der ersten beiden Jahre überlegen.

                Andererseits: mein Vater ist 500 Tsd. km mit seinem Renault 21 Diesel gefahren bis der auseinanderfiel (gut, das war noch robustere Technik. War übrigens ein super Auto, so etwas vergleichbares müsste es heute noch geben!), aber auch sein aktueller Opel Zafira hat schon 300 Tsd. km auf dem Tacho und fährt immer noch, und der hat einen Partikelfilter. Wenn man also nach 2 Jahren seine Kiste kennt und den weiteren Unterhalt selbst macht (Ölwechsel) bzw. bei einer guten freien Werkstatt, könnte ich mir schon vorstellen, dass es sich lohnt möglichst lange damit zu fahren, vor allem wenn man (wie wir) nicht täglich auf ein Auto angewiesen ist.

                Aber Leasing, so wie du’s vorgeschlagen hast, scheint keine interessante Option. Das scheint nur etwas für Leute zu sein, die jedes Jahr einen neuen Wagen fahren wollen, oder die eine Firma haben.

                Zitat von bigm Beitrag anzeigen
                Ich denke ein 5 Jahresplan ist noch halbwegs realistisch darstellbar. 10 Jahre ist zu weit weg in der immer schneller drehenden welt. (war Frankreich nicht bei dem Verbrennerverbot ab 2030 dabei oder war das nur Niederlande, Belgien, Nordlichter?)
                Also, nach der aktuellen Gesetzeslage dürfen in Frankreich ab 2040 keine *neuen* Verbrenner mehr verkauft werden.

                Außerdem verbieten Städte (bisher nur Zentrum von Paris) die Einfahrt für bestimmte Generationen von Verbrennern. Aktuelle Benziner dürften aber noch bis 2030 selbst ins Stadtzentrum von Paris fahren (wobei das ja sowieso eine verrückte Idee ist, dort steht man nur im Stau).

                Ich hoffe ja, dass sich Klimapolitisch in Europa (und auf der Welt) ordentlich etwas tut, aber dass wir vom Aktivismus abkommen. Wenn CO2 einen richtigen und hohen Preis hätte, dürfte jeder selbst entscheiden, was ihm etwas wert ist. Wenn man Verbrenner verbieten möchte, warum dann nicht gleich noch große Wohnungen verbieten, oder das Halten von Hunden (oder das Klettern und Skifahren, sind ja auch nur sinnlose Emissionen!)?

                Kommentar


                • #53
                  Ja das ist es ja.
                  Wenn an der Co² Lüge wenigstens was dran wäre und das nicht nur ein dummy der sich gut verkaufen lässt um die Leute zu knebeln und Umsätze zu machen....

                  Nach Paris mit dem Auto wuahhhh.. Will man in Frankreich überhaupt in eine Stadt mit dem Auto bei den Parkzuständen

                  JA der XL shine ist für 89/99€ brutto ohne Anzahlung in de grad nur für Gewerbetreibende zu bekommen.
                  selbst mit vollausstattung (35k fahrzeugpreis) bei 10000km im jahr für 2-3 jahre für 114-120€... (not bad)
                  wenn man das nutzen kann absolut.
                  Wenn man offen ist für welches Fahrzeug gibt es immer zwischen 60 und 150€ interessante leasing deals.

                  Kommentar


                  • #54
                    Zitat von bigm Beitrag anzeigen
                    Ja das ist es ja.
                    Wenn an der Co² Lüge wenigstens was dran wäre und das nicht nur ein dummy der sich gut verkaufen lässt um die Leute zu knebeln und Umsätze zu machen....
                    Am Klimawandel ist sehr viel dran, das wird noch ein riesiges Problem für die Menschheit. Das versichere ich dir als Physiker und Alpinist, der mit den eigenen Augen zuschaut wie die Gletscher schrumpfen.

                    Seit 1980 ist der CO2-Gehalt der Atmosphäre von 340 ppm auf 410 gestiegen. Der vorindustrielle Wert liegt bei 280. D.h. seit 1980 ist mehr dazugekommen als in der ganzen Industriegeschichte davor!

                    Kommentar


                    • #55
                      Zitat von bergsteiger Beitrag anzeigen
                      Am Klimawandel ist sehr viel dran, das wird noch ein riesiges Problem für die Menschheit. Das versichere ich dir als Physiker und Alpinist, der mit den eigenen Augen zuschaut wie die Gletscher schrumpfen.

                      Seit 1980 ist der CO2-Gehalt der Atmosphäre von 340 ppm auf 410 gestiegen. Der vorindustrielle Wert liegt bei 280. D.h. seit 1980 ist mehr dazugekommen als in der ganzen Industriegeschichte davor!
                      Das ist richtig aber in der Vergangenheit nachschauen und z.B. die Sonnenwinde und co... mit einbeziehen ist co2 auf ein mal nebensächlich.

                      Kommentar


                      • #56
                        Aus meiner Sicht ist es umweltpolitisch völlig egal, ob ihr einen Benziner oder Diesel bestellt.

                        Kommentar


                        • #57
                          Zitat von bigm Beitrag anzeigen

                          Das ist richtig aber in der Vergangenheit nachschauen und z.B. die Sonnenwinde und co... mit einbeziehen ist co2 auf ein mal nebensächlich.
                          Können wir mit dem Quatsch hier in diesem Forum aufhören?! Der Klimawandel ist unbestritten. Klar gibt es auch andere Gründe für Temperaturschwankungen, aber es gibt keinen Zweifel an den anthropogen und ausschlaggebenden Veränderungen auf dieser Erde. Das beschränkt sich ja nicht nur auf den CO2 Ausstoß. Wir schädigen unser Ökosystem auf breiter Front. Wer trotz besseren Wissens und Beobachtungen anderes glauben und behaupten mag, sei bitte verwiesen auf die vielen Nischen für Verschwörungstheoretiker, Klimaskeptiker und Sonstiges. Gibt es ja im Internet reichlich anzutreffen und das bleibt am besten in seiner "Bubble". Ich komme hierher um mich über den Berlingo zu informieren und nicht um schwachsinnige Märchen zu lesen...Danke!
                          Bestellt am 04.06.2019, abgeholt am 06.09.2019 (Litauen):
                          Feel XL - PureTech 110 S&S 6-Gang Manuell - 7 Sitze - Ardent Rot - AHK mit Werkzeug abnehmbar - Motorschutz - Ersatzrad - Komfort-Paket - Mittelkonsole - Citypaket 1 - Kinderpaket - Connect Box - Connect Navigation - Separate Heckscheibe

                          Kommentar


                          • #58
                            Zitat von thomasw Beitrag anzeigen

                            Können wir mit dem Quatsch hier in diesem Forum aufhören?! Der Klimawandel ist unbestritten. Klar gibt es auch andere Gründe für Temperaturschwankungen, aber es gibt keinen Zweifel an den anthropogen und ausschlaggebenden Veränderungen auf dieser Erde. Das beschränkt sich ja nicht nur auf den CO2 Ausstoß. Wir schädigen unser Ökosystem auf breiter Front. Wer trotz besseren Wissens und Beobachtungen anderes glauben und behaupten mag, sei bitte verwiesen auf die vielen Nischen für Verschwörungstheoretiker, Klimaskeptiker und Sonstiges. Gibt es ja im Internet reichlich anzutreffen und das bleibt am besten in seiner "Bubble". Ich komme hierher um mich über den Berlingo zu informieren und nicht um schwachsinnige Märchen zu lesen...Danke!
                            Danke!
                            Berlingo M Shine PureTech 130 EAT8, 7-Sitzer, Polarweiß, XTR-Paket, Drive-Assist, City-Paket 3, Grip-Control, Kinder-Paket, Sitzheizung

                            Kommentar


                            • #59
                              Können wir mit dem Quatsch hier in diesem Forum aufhören?! Der Klimawandel ist unbestritten. Klar gibt es auch andere Gründe für Temperaturschwankungen, aber es gibt keinen Zweifel an den anthropogen und ausschlaggebenden Veränderungen auf dieser Erde. Das beschränkt sich ja nicht nur auf den CO2 Ausstoß. Wir schädigen unser Ökosystem auf breiter Front. Wer trotz besseren Wissens und Beobachtungen anderes glauben und behaupten mag, sei bitte verwiesen auf die vielen Nischen für Verschwörungstheoretiker, Klimaskeptiker und Sonstiges. Gibt es ja im Internet reichlich anzutreffen und das bleibt am besten in seiner "Bubble". Ich komme hierher um mich über den Berlingo zu informieren und nicht um schwachsinnige Märchen zu lesen...Danke!
                              Ich danke auch.
                              seit 5/19: Berlingo M, Feel, Blue HDI 100, weiß, 5 Sitze, Schalter, Ersatzrad, Motorschutz

                              2/19 bis 4/19: Bahn & Fahrrad, hat auch was

                              8/09 bis 1/19: Berlingo HDI 75 First ohne jeglichen Schnickschnack

                              seit 1982: vielerlei 2- und 4-Rädriges, meist 'alt'


                              Kommentar


                              • #60
                                Zitat von bigm Beitrag anzeigen
                                Das ist richtig aber in der Vergangenheit nachschauen und z.B. die Sonnenwinde und co... mit einbeziehen ist co2 auf ein mal nebensächlich.
                                Hallo,
                                mich interessieren die Sonnenwinde. Wo gibt es dazu Info, Quellen?
                                Beüglich dem Klima geht es hier lang.
                                https://climate.nasa.gov/

                                Nun, daß sich bisher viele für den Diesel entschieden haben, war wohl auch das Fehlen des 130 PT. Das Pendel sollte damit jetzt mehr Richtung Benziner gehen. Aber für viele dürfte der Berlingo mehr Arbeitstier als Prestigeobjekt sein. Und damit der Esel hier halt ein Diesel :-)
                                Nun, die Neu-Zulassungszahlen vom Juli "19 sind annähernd gleich hoch. Benziner 382 Diesel 419:
                                https://www.kba.de/SharedDocs/Publik...cationFile&v=6

                                Gruß, Andi


                                Zuletzt geändert von BerlingoXL; 13.09.2019, 00:51.
                                Citrone Berlingo XL BlueHDI 130 Camper
                                Schalter, 5 Sitzer, Marderschutz, Spritmonitor Diesel

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X