Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dobby on Tour - oder Leben mit dem Berlingo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Pö Jo Beitrag anzeigen
    Die Dauer der Gelbphase ist doch abhängig von der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf der Strasse, an der die Ampel steht.

    Es muss der benötigte unterschiedliche Bremsweg aus verschiedenen Geschwindigkeiten Berücksichtigung finden.

    Bei 70km/h länger als bei 30km/h - zumindest in D ist das so .....
    In der Regel ist das wohl auch so. Zumindest nach meinen Beobachtungen.
    Allerdings gibt es da auch Ausnahmen, und das liegt vielleicht auch an der Einstellung der Umschaltphasen durch die Wartungsfirmen (mit oder ohne Anweisung).
    Lassen wir mal dahingestellt, ob das so gewollt ist oder nicht.
    An einer Ampel in Hannover mit anschließendem Rotlichtblitzer ging das mal verdammt schnell. Ich glaube das war auf der Vahrenwalder Straße.
    Meinen vorausfahrenden Kollegen hat es da mal erwischt.

    Uwe-S
    Berlingo Shine Blue HDi120 S&S, Bj.2016
    Multifunktionsauto: PKW / Transporter /Camper
    Album, mein Berlingo Minicamper

    Kommentar


    • PöJo,
      hat m.M.n. richtig geschrieben. Die Gelb-Phasen auf Rot sind der Höchstgeschwibdigkeit entsprechend vorgeschrieben, https://www.welt.de/wirtschaft/artic...mpel-gelb.html
      Bei Grün auf Gelb ist vorgeschrieben zu Halten, wie lange die Gelb-Grün-Toleranz beim Überfahren der Ahndung gerechnet wird, weiß ich gerade nicht. Das Überfahren von Gelb nach x Sekunden wird/kann Rotgeblitzt werden.
      Bei Rot-Gelb-Phase darf die Amoel m.W.n. geenerell *nicht* überfahren werden, weil immer noch Rot(!) gilt. Rot-Gelb soll nur dem Fahrer das Erkennen erleichtern welche Gelbpase gerade ist und auf das Weiterfahren vorbereiten. Wer also Rot-Gelb überfährt, begeht einen Rotverstoß, jetzt kommt es darauf an, in welcher Entfernung z.B der Rotblitzer mißt und wie hoch die Höchstgeschwindigkeit ist, da ja die dazwischen zurückgelegte Strecke in die Berechnung einfliesen muß inkl. Geschwindigkeitstoleranzen (3 km/h bis 100 km/h und 10% bei über 100 km/h). Vor Ampeln wird aber immer(?) auf unter 100km/h Tempobegrenzt). Ob jetzt also bei Rotblitz 3km/h oder wie ofz erst bei 10% geblitzt wird... Also egal ob Land-/Bundesland/Voschrift, Toleranz, Ermessen ergibt Rotblitz
      Gruß, Andi
      Citrone Berlingo XL BlueHDI 130 Camper
      Schalter, 5 Sitzer, Marderschutz, Spritmonitor Diesel

      Kommentar


      • ...ich werde definitiv mal weiter nachforschen wenn ich aus CZ (über Pfingsten) zurück bin...

        Gespannte Grüße

        Peter
        Schoki-lingo, ein Whisky liebender Meenzer Weber-Griller aus Leidenschaft, seit 2007 als Missionar in Hessen, dessen Lieblingsautohersteller nun sogar zu ihm nach Rüsselsheim gekommen ist

        Berlingo M Shine, Blue Hdi 130 EAT8, nachtblau-metallic, gebaut 17.12.2018,volle Hütte außer Standheizung und XTR-Design, + ohne Werkzeug abnehmbare AHK, + Musketier Ladekantenschutz, ab 18.01.2019

        C5 Tourer Exclusive Blue Hdi 150, Onyx-schwarz metallic (seit 01/16); Berlingo Multispace e-Hdi 90, EGS6 Exclusive, nocciola metallic (07/12-12/15);
        C3 Picasso HDI 110, rot metallic, (08/09-07/12)

        und als Zweitwagen: C3 Puretech 110 volle Hütte, lila-metallic seit 01/17

        davor: Peugeot 504 TI (mein erstes Auto), Ford Granada, BMW 2002, Mitsubishi Colt, Audi 50 LS, BMW 323i, Opel Manta GT/E silver Magic, Mazda 626, Audi 80 LS, Ford Fiesta XR2, Skoda Fabia Combi 1,9 TDI, Mercedes 230E, Opel Ascona Diesel
        und als Hochzeitsauto eine DS eines Freundes

        Kommentar


        • Ampel kompakt erklärt bei ADAC:
          https://www.adac.de/der-adac/rechtsb.../inland/ampel/
          Viel Spass in CZ!
          Gruss, Andi
          Citrone Berlingo XL BlueHDI 130 Camper
          Schalter, 5 Sitzer, Marderschutz, Spritmonitor Diesel

          Kommentar


          • Back from CZ: aus Freude am Fahren"!

            So, Dobby hat seine Pfingsttour nach Ostromer in CZ (hinter Prag/Jicin wem das was sagt....).

            Was soll ich sagen es war wirklich pure Lust am Autofahren zumindest auf dem Hinweg am Samstag späten Nachmittag/Abend! Wir kamen erst gegen 17:15 Uhr los, da meine Frau noch arbeiten musste und waren schon nach 5 h 20 Mi n für 643 km vor Ort, mit einem Schnittverbrauch von 8,3 l/100 km.

            Ich fahre ja jetzt bereits seit 17 Jahren mit dem Auto nach Osteuropa aber so wenig Verkehr hatte ich bisher vielleicht 2x! Normalerweise brauche ich bis Nürnberg knapp über 2h, dieses Mal 1 h 20 Min, obwohl ich nicht Vollgas gefahren bin...immer so 160-170, und das extrem entspannt.

            Begeisterung!

            Wieder einmal über die Straßenlage sprich das Fahrwerk! Obwohl wir dieses Mal nicht so viel Ladung an Bord hatten - das Schwerste war der Fahrer - liegt der Dicke wie das sprichwörtliche Brett! Egal ob schnelle Autobahnkurven oder Bodenwellen. Zumindest für mich nahe am perfekten Fahrwerk - gut das ist subjektiv und wird wahrscheinlich jeder anders empfinden - aber in vielen Situationen für mich angenehmer und fahraktiver als die Hydropneumatik im C5 Tourer.

            Auf dem Rückweg war dann in CZ schon einiges los (Pfingstmontag ist da kein Feiertag), 30 Minuten im Stau vor einer Baustelle gestanden doch dann auf die A6 zwischen CZ-grenze und Nürnberg wie üblich fast kein Verkehr und ruckzuck auf 187 km/h beschleunigt - der Pampersbomber geht echt gut! Achtung in diesem Augenblick nicht auf den Momentanverbrauch schauen, kann zu Schockzuständen führen! Aber die Straßenlage - absolutes Sicherheitsgefühl - das Fahrwerk ist echt gelungen!

            Fahrwerk in Notsituationen!

            Ab Nürnberg A3 bis nach Hause - CHAOS! von Stop and Go bis zu schnellen Passagen wirklich alles dabei. Pfingstreiseverkehr gepaart mit reinen Sonntagsfahrern....tolle Mischung.

            Notsituation 1: kurz nach Nürnberg fährt plötzlich ein Benz ohne zu blinken schön langsam auf die Überholspur mit vielleicht 120 Sachen, das Dumme daran direkt vor mir, keine Ausweichmöglichkeit nach rechts oder links, also aus 160 Notbremsung! Da wurde der Dicke zwar mehr als nervös im Fahrwerk hat sich aber sehr schnell wieder stabilisiert und ich kann nur sagen - die Bremsen sind mehr als gut! Die packen wirklich zu!

            Notsituation 2: A3 kurz vor Frankfurt, ja man kann das zuhause schon riechen (nicht dass Ihr denkt wir haben alten Käse im Kühlschrank der das verursacht...) ....Ihr kennt das die Konzentration lässt dann doch schon mal langsam nach...140 auf der mittleren Spur...plötzlich geht der Sprinter vor mir ohne erkennbaren Grund er hatte nicht mal ein Auto vor sich) voll in die Eisen....Notbremsung würde nicht mehr reichen...die berühmten 1-2 Sekunden zu spät erkannt...Dobby piept schon..links Platz also Lenkerad herum gerissen und ab nach links...haarscharf am Sprinter vorbei und Dobby schaukelt wie verrückt....habe schon gedacht....uiii das war es jetzt...ABER...stabilisiert sich extrem schnell wieder und zieht wieder gerade sein Spur...der Aufbau schwingt noch kurz nach...alles vorbei als ob nix gewesen wäre.

            Mir war es mehr als warm geworden! Kompliment an die Konstrukteure - selbst in echten Notsituationen ist unser Dicker nicht nur ein verlässlicher Begleiter sondern auch ein echter Lebensretter!

            Das Fahrwerk verdient ohne Ausnahme aus meiner Sicht insbesondere im Punkt Sicherheit die Note 1+!

            Trotzdem wünsche ich keinem diese von euch diese beiden Erfahrungen, hätte auch ganz schön schief gehen können...es führte mir auch meine eigene Unzulänglichkeit wieder vor Augen - Du weißt so viel über Sicherheitsabstand und und und...es vielleicht doch auch mal wieder noch mehr beachten...UND...vielleicht ab und zu mal weniger auf die Tube drücken, auch wenn das Spaß macht!

            Durchatmende Grüße

            von Peter, der Dobby's Fähigkeiten wahrscheinlich seine heute heile Haut verdankt! Thanks, Merci Dobby!
            Schoki-lingo, ein Whisky liebender Meenzer Weber-Griller aus Leidenschaft, seit 2007 als Missionar in Hessen, dessen Lieblingsautohersteller nun sogar zu ihm nach Rüsselsheim gekommen ist

            Berlingo M Shine, Blue Hdi 130 EAT8, nachtblau-metallic, gebaut 17.12.2018,volle Hütte außer Standheizung und XTR-Design, + ohne Werkzeug abnehmbare AHK, + Musketier Ladekantenschutz, ab 18.01.2019

            C5 Tourer Exclusive Blue Hdi 150, Onyx-schwarz metallic (seit 01/16); Berlingo Multispace e-Hdi 90, EGS6 Exclusive, nocciola metallic (07/12-12/15);
            C3 Picasso HDI 110, rot metallic, (08/09-07/12)

            und als Zweitwagen: C3 Puretech 110 volle Hütte, lila-metallic seit 01/17

            davor: Peugeot 504 TI (mein erstes Auto), Ford Granada, BMW 2002, Mitsubishi Colt, Audi 50 LS, BMW 323i, Opel Manta GT/E silver Magic, Mazda 626, Audi 80 LS, Ford Fiesta XR2, Skoda Fabia Combi 1,9 TDI, Mercedes 230E, Opel Ascona Diesel
            und als Hochzeitsauto eine DS eines Freundes

            Kommentar


            • Zitat von Schoki-lingo Beitrag anzeigen
              aus 160 Notbremsung! Da wurde der Dicke zwar mehr als nervös im Fahrwerk hat sich aber sehr schnell wieder stabilisiert und ich kann nur sagen - die Bremsen sind mehr als gut! Die packen wirklich zu!

              [...]140 auf der mittleren Spur...plötzlich geht der Sprinter vor mir ohne erkennbaren Grund er hatte nicht mal ein Auto vor sich) voll in die Eisen....Notbremsung würde nicht mehr reichen...die berühmten 1-2 Sekunden zu spät erkannt...Dobby piept schon..links Platz also Lenkerad herum gerissen und ab nach links...haarscharf am Sprinter vorbei
              Ja, die Bremsen vom Berlingo K9 sind wirklich giftig für seine Klasse. Habt ihr beide gut gemeistert(!!!), dem Sprinterfahrer ist bestimmt die Kippe in den Schritt gefallen, als er Dobby im Rückspiegel auftauchen sah!
              Habe schon einige gefährliche Schreckmomente auf der Autobahn erlebt, in meinem Leben. Ich tue mir Geschwindigkeiten von über 130 km/h nicht mehr freiwillig an (Bei freier Bahn fahre ich auch gerne mal über ein paar km Vollgas), denn letztlich bringt es nicht sehr viel. Es sind einfach zuviele Auffahrtsvorfahrtsberechtigte, Rückspiegellose und Windschattenfahrer unterwegs. Ich muß niemandem mehr die Straßenverkehrsordnung erklären. Besser Heil und Gesund ankommen, ist mein Grundsatz :-)
              Alles Gute, Andi
              Citrone Berlingo XL BlueHDI 130 Camper
              Schalter, 5 Sitzer, Marderschutz, Spritmonitor Diesel

              Kommentar


              • Zitat von BerlingoXL Beitrag anzeigen
                Ja, die Bremsen vom Berlingo K9 sind wirklich giftig für seine Klasse. Habt ihr beide gut gemeistert(!!!), dem Sprinterfahrer ist bestimmt die Kippe in den Schritt gefallen, als er Dobby im Rückspiegel auftauchen sah!
                Habe schon einige gefährliche Schreckmomente auf der Autobahn erlebt, in meinem Leben. Ich tue mir Geschwindigkeiten von über 130 km/h nicht mehr freiwillig an (Bei freier Bahn fahre ich auch gerne mal über ein paar km Vollgas), denn letztlich bringt es nicht sehr viel. Es sind einfach zuviele Auffahrtsvorfahrtsberechtigte, Rückspiegellose und Windschattenfahrer unterwegs. Ich muß niemandem mehr die Straßenverkehrsordnung erklären. Besser Heil und Gesund ankommen, ist mein Grundsatz :-)
                Alles Gute, Andi
                Danke Andi für deine Antwort die zum NAchdenken angeregt hat. "Auffahrtsvorfahrtsberechtigte, Rückspiegellose und Windschattenfahrer" trifft es in der Tat auf den Punkt. Weißt Du das Verrückte ist - ich habe es vor Jahren ja selbst schon getestet und es genau 1x (!) geschafft einen Zeitvorteil (reine Fahrtzeit ohne Pausen) von 1h 15 min auf 1.1.69 km heraus zu holen...musste aber dafür 3x unterwegs tanken (war der Benz 230E) und war von der gesamten Reisezeit sogar 50 Minuten länger unterwegs.

                Somit ist das mir Kamel ja vollkommen und nachweislich klar, dass es nix bringt. Trotzdem habe ich es auf der Rückfahrt von CZ irgendwie versucht Gummi zu geben mit dem Erlebnis, dass es 2x verdammt eng wurde....man sollte halt doch auch mit der Dummheit der Anderen rechnen und nicht nur mit der eigenen .

                Wahrscheinlich war durch die extrem verkehrsrarme Hinfahrt (nur deshalb war ich so richtig schnell....), das Gefühl wieder da "...da geht was...". Am 24.06. geht es auf die nächste große Fahrt via CZ in die Slowakei zu meinen Schwiegereltern....einfach Fahrt knapp über 1.100 km, da werde ich egal welcher Verkehr es sicher wieder ruhig angehen lassen...alleine schon weil wir da wieder ziemlich voll beladen sind, d. h. nahe an der erlaubten Zuladung (letztes Wochenende in CZ waren wir ja nur 2 Erwachsene und eine 60 kg Couch...also praktisch leer...).

                Voll beladen ist selbst mit dem 130 PS Diesel Rennen fahren kein Thema mehr, da tut sich Dobby dann doch erheblich schwerer und der Verbrauch steigt bei "Rennen" in ungeahnte Höhen....aber das war beim C5 Tourer mit seinem 2 Liter Diesel mit mehr Leistung und 370 NM Drehmoment auch nicht anders.

                Du hast absolut Recht...mit um die 130 Cruisen und wenn wirklich ganz frei auch mal Vollgas fahren (was ja mit Dobby echt Spaß bringt), ansonsten besser von dem deutschen Vollgas-Wahnsinn fern halten.

                Obwohl ich gerne mal schnell fahre, bin ich inzwischen immer mehr ein Fan von Tempolimit 130 auf Autobahnen und zwar ein Limit, dass auch scharf kontrolliert und geahndet wird! In CZ, SK, A, ist es einfach deutlich entspannter Auto zu fahren.

                In Österreich gibt es bei Linz eine Teststrecke von ca. 50 km auf der Du 140 fahren darfst - und weißt Du was? Nur 10 km mehr erlaubt und schon ist es mit der Entspannung vorbei! Ruckzuck zeigen sich die "Auffahrtsvorfahrtsberechtigte, Rückspiegellose und Windschattenfahrer". Teststrecke vorbei - alles wieder gut...habe ich jetzt 3x beobachtet - kann kein Zufall sein.

                Ich bin jeden falls dankbar, dass alles gut ging und werde die Gelassenheit die ich mir im Job angewöhnt habe, mal wieder mehr auch auf die Straße bringen...mit meinen 55 Jahren sollte ich das vielleicht auch...!

                Nochmal Danke für deine guten Wünsche und allzeit entspannte km!

                Der auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrte Peter
                Schoki-lingo, ein Whisky liebender Meenzer Weber-Griller aus Leidenschaft, seit 2007 als Missionar in Hessen, dessen Lieblingsautohersteller nun sogar zu ihm nach Rüsselsheim gekommen ist

                Berlingo M Shine, Blue Hdi 130 EAT8, nachtblau-metallic, gebaut 17.12.2018,volle Hütte außer Standheizung und XTR-Design, + ohne Werkzeug abnehmbare AHK, + Musketier Ladekantenschutz, ab 18.01.2019

                C5 Tourer Exclusive Blue Hdi 150, Onyx-schwarz metallic (seit 01/16); Berlingo Multispace e-Hdi 90, EGS6 Exclusive, nocciola metallic (07/12-12/15);
                C3 Picasso HDI 110, rot metallic, (08/09-07/12)

                und als Zweitwagen: C3 Puretech 110 volle Hütte, lila-metallic seit 01/17

                davor: Peugeot 504 TI (mein erstes Auto), Ford Granada, BMW 2002, Mitsubishi Colt, Audi 50 LS, BMW 323i, Opel Manta GT/E silver Magic, Mazda 626, Audi 80 LS, Ford Fiesta XR2, Skoda Fabia Combi 1,9 TDI, Mercedes 230E, Opel Ascona Diesel
                und als Hochzeitsauto eine DS eines Freundes

                Kommentar


                • Zitat von Schoki-lingo Beitrag anzeigen
                  ...140 auf der mittleren Spur...plötzlich geht der Sprinter vor mir ohne erkennbaren Grund er hatte nicht mal ein Auto vor sich) voll in die Eisen....Notbremsung würde nicht mehr reichen..
                  Und wenn es gekracht hätte, wie will man beweisen, daß der Typ ohne Grund gebremst hat und nur einen neuen Versicherungsfall brauchte? Nie und nimmer. Deswegen hatte ich seit Anfang an eine, und jetzt mit meiner neuen Spiegelrückfahrkamera eine zweite redundante Dashcam nach vorne. Wie jeder weiß, ist das mittlerweile bei uns erlaubt und die Richter nehmen die auch her, wenn sonst die Wahrheit nicht ermittelt werden kann. Die Rückfahrkamera zeichnet auch auf, umso besser. Zudem halte ich immer 3-5 Sekunden Abstand. Die alten Knochen wie ich mit einem halben Jahrhundert Führerschein sollten noch wissen, was das bedeutet.

                  Kommentar


                  • Zitat von Klaus1 Beitrag anzeigen
                    Und wenn es gekracht hätte, wie will man beweisen, daß der Typ ohne Grund gebremst hat und nur einen neuen Versicherungsfall brauchte? Nie und nimmer. Deswegen hatte ich seit Anfang an eine, und jetzt mit meiner neuen Spiegelrückfahrkamera eine zweite redundante Dashcam nach vorne. Wie jeder weiß, ist das mittlerweile bei uns erlaubt und die Richter nehmen die auch her, wenn sonst die Wahrheit nicht ermittelt werden kann. Die Rückfahrkamera zeichnet auch auf, umso besser. Zudem halte ich immer 3-5 Sekunden Abstand. Die alten Knochen wie ich mit einem halben Jahrhundert Führerschein sollten noch wissen, was das bedeutet.
                    Hallo Klaus1,

                    darüber denke ich mittlerweile auch nach ...Richtung Dashcam....hätte ich in der Tat nur so beweisen können...

                    Nachdenkliche Grüße

                    Peter
                    Schoki-lingo, ein Whisky liebender Meenzer Weber-Griller aus Leidenschaft, seit 2007 als Missionar in Hessen, dessen Lieblingsautohersteller nun sogar zu ihm nach Rüsselsheim gekommen ist

                    Berlingo M Shine, Blue Hdi 130 EAT8, nachtblau-metallic, gebaut 17.12.2018,volle Hütte außer Standheizung und XTR-Design, + ohne Werkzeug abnehmbare AHK, + Musketier Ladekantenschutz, ab 18.01.2019

                    C5 Tourer Exclusive Blue Hdi 150, Onyx-schwarz metallic (seit 01/16); Berlingo Multispace e-Hdi 90, EGS6 Exclusive, nocciola metallic (07/12-12/15);
                    C3 Picasso HDI 110, rot metallic, (08/09-07/12)

                    und als Zweitwagen: C3 Puretech 110 volle Hütte, lila-metallic seit 01/17

                    davor: Peugeot 504 TI (mein erstes Auto), Ford Granada, BMW 2002, Mitsubishi Colt, Audi 50 LS, BMW 323i, Opel Manta GT/E silver Magic, Mazda 626, Audi 80 LS, Ford Fiesta XR2, Skoda Fabia Combi 1,9 TDI, Mercedes 230E, Opel Ascona Diesel
                    und als Hochzeitsauto eine DS eines Freundes

                    Kommentar


                    • Vielleicht etwas Off-Topic, aber dieser Test bestätigt die Erfahrungen von Dobby. Da gibts Fahrzeuge in scheinbar "sportlicheren" Klassen sie deutlich schlechter sind.

                      Getestet wurde zwar der Combo, aber ich denke der Berlingo unterscheidet sich nicht groß davon: https://www.youtube.com/watch?v=rXJlN38DJgg&t=69s

                      Kommentar


                      • Ich lese erstaunt eure Erfahrungen mit dem K9, was die Straßenlage angeht. Die 3-er Berlingos finde ich in der Hinsicht enttäuschend, die Vormodelle haben wesentlich bessere Fahreigenschaften gehabt. Vor allem bei schnellerer Fahrweise in Autobahnkurven, z. B. im hessischen Teil der A3 zwischen Wiesbaden und Koblenz.

                        Gut dass da nachgebessert wurde. Obwohl ich auch eher zur "cruisenden" Gemeinde gehöre. Bis Tempo 130 ist auch der 3-er ein angenehmer Fahrgenosse. Zumindest seit ich die verstärkten Hinterachsfedern drin habe.
                        Viele Grüße, Christiane

                        mein dritter Berli:
                        e-HDI 90 Selection, schwarz
                        Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
                        Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
                        Meine Camping-Alben:
                        Singlecamper-Ausbau
                        Versorgerbatterie im Koffer
                        CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

                        Kommentar


                        • Zitat von Berlinginia Beitrag anzeigen
                          Ich lese erstaunt eure Erfahrungen mit dem K9, was die Straßenlage angeht. Die 3-er Berlingos finde ich in der Hinsicht enttäuschend, die Vormodelle haben wesentlich bessere Fahreigenschaften gehabt. Vor allem bei schnellerer Fahrweise in Autobahnkurven, z. B. im hessischen Teil der A3 zwischen Wiesbaden und Koblenz.

                          Gut dass da nachgebessert wurde. Obwohl ich auch eher zur "cruisenden" Gemeinde gehöre. Bis Tempo 130 ist auch der 3-er ein angenehmer Fahrgenosse. Zumindest seit ich die verstärkten Hinterachsfedern drin habe.
                          ich hatte den IIIer von 2012 - wenn ich dessen Fahrverhalten mit dem K9 vergleiche - einen größeren Unterscheid in schnellen Kurven kann ich mir kaum noch vorstellen. Rein persönliche Geschmacksache: mir gefällt das Fahrwerk von Dobby besser als die so legendäre Hydropneumatik aus meinem C5 Tourer von 2012, der sich in mancher schnellen Autobahnkurve doch auch mal unangenehm aufgeschaukelt hat und gar nicht so viel besser schlechten Belag weggeschluckt hat.

                          Gerade A3 zwischen Wiesbaden und Koblenz empfand ich im K9 deutlich entspannter als im C5. Aber das ist rein subjektiv - Andere sehen das evtl. anders.

                          Sehr zufriedene Grüße

                          Peter
                          Schoki-lingo, ein Whisky liebender Meenzer Weber-Griller aus Leidenschaft, seit 2007 als Missionar in Hessen, dessen Lieblingsautohersteller nun sogar zu ihm nach Rüsselsheim gekommen ist

                          Berlingo M Shine, Blue Hdi 130 EAT8, nachtblau-metallic, gebaut 17.12.2018,volle Hütte außer Standheizung und XTR-Design, + ohne Werkzeug abnehmbare AHK, + Musketier Ladekantenschutz, ab 18.01.2019

                          C5 Tourer Exclusive Blue Hdi 150, Onyx-schwarz metallic (seit 01/16); Berlingo Multispace e-Hdi 90, EGS6 Exclusive, nocciola metallic (07/12-12/15);
                          C3 Picasso HDI 110, rot metallic, (08/09-07/12)

                          und als Zweitwagen: C3 Puretech 110 volle Hütte, lila-metallic seit 01/17

                          davor: Peugeot 504 TI (mein erstes Auto), Ford Granada, BMW 2002, Mitsubishi Colt, Audi 50 LS, BMW 323i, Opel Manta GT/E silver Magic, Mazda 626, Audi 80 LS, Ford Fiesta XR2, Skoda Fabia Combi 1,9 TDI, Mercedes 230E, Opel Ascona Diesel
                          und als Hochzeitsauto eine DS eines Freundes

                          Kommentar


                          • Zitat von Schoki-lingo Beitrag anzeigen
                            ich hatte den IIIer von 2012 - wenn ich dessen Fahrverhalten mit dem K9 vergleiche - einen größeren Unterscheid in schnellen Kurven kann ich mir kaum noch vorstellen.
                            Dann hast du ja sogar den direkten Vergleich. Mein letzter war auch von 2012, und der jetzige von Ende 2014. Die waren genau gleich im Fahrverhalten. In schnellen Kurven meine ich immer, das Auto wollte geradeaus. Nicht gut.
                            Viele Grüße, Christiane

                            mein dritter Berli:
                            e-HDI 90 Selection, schwarz
                            Musketier Hinterachsfedern, Westfalia AHK
                            Orga-Nr. vom 09.12.14, bei mir seit 02.01.15
                            Meine Camping-Alben:
                            Singlecamper-Ausbau
                            Versorgerbatterie im Koffer
                            CEE-Stromversorung 3-er Berlingo / Partner

                            Kommentar


                            • Tja..:das bessere Fahrverhalten mit Dobby und seinen Kollegen / Kolleginnen , Geschwister und Brüder beruht auch auf die neue EMP2-Platform mit neuem Vorderwagen.
                              Der Hinterwagen wurde vom B9 übernommen aber auch hier wurde das Fahrwerk modifiziert (z. B. Anbindung an Karosse)

                              Die EMP2-Platform setzt PSA mittlerweile in 12 Modellen ein , auch im Opel Grandland X und natürlich Combo (ging auf dem Foto nicht rauf)

                              Wenn ich mit unserem Grand C4 picasso bj . 2010 vergleiche liegt der Berlingo weit besser in der Kurve auf der Straße ...auf der Geraden (z.b Autobahn ) taugt mir der Pablo ( meine Frau nennt den Picasso so...) etwas mehr, aber das schreibe ich der wenigeren Anfälligkeit bzgl. Seitenwind zu.

                              Sorry, Peter...passt nicht so zu deinem Dobby-Erlebnissen , aber weil gerade das Fahrverhalten am Tisch ist...
                              Lg reibi ( ein ösi)
                              Angehängte Dateien
                              -seit März 2019 : Berlingo Shine XL 130 HDI S&S 6Gang, 7-Sitze, 16"-ALU, MITTELKONSOLE, AHK, CD-PLAYER, CITY-PAKET PLUS, KOFFERRAUM-TRENNNETZ,
                              GRIP CONTROL, FAMILY-PAKET,
                              SICHERHEITSPAKET PLUS + AKTIVER GESCHWINDIGKEITSR, CONNECT NAV DAB + CITROEN CONNECT BOX.
                              Bestellt: 19.12.2019, Produktionsdatum: 09.02.2019;
                              Durchschnittsverbrauch: 6,4 L/100km;
                              -2014-2019: C4 Grand Picasso 1,6 HDI, BJ: 2010 --> fährt nun meine Frau damit.
                              -2009-2014: C4 Grand Picasso 1,6 HDI, EGS6, BJ:2009 --> wurde 2014 bei Unfall verschrottet.
                              2000-2009: Opel Astra Kombi 2.0 DI
                              1998-2000: Fiat Punto SX 1.9 DTI
                              1995-1998: Opel Corsa A 1,3N
                              Wunschauto: 2CV

                              Kommentar


                              • Ich finde den Berlingo für den Preis absolut ok, aber es gibt von der Straßenlagen und Fahraktivität wesentlich bessere Fahrzeuge. Einer davon war mein Alhambra davor. Gut der hat auch 10.000 Euro mehr gekostet, aber genau deshalb kostet er eben auch 10.000 Euro mehr. Fahrwerk, Lenkung, Bremse, Sitze und bei mir auch noch Allrad machen das Fahrzeug schon anders fahraktiv als den Berlingo. Hauptproblem ist meiner Meinung die absolut indirekte Lenkung und die schlecht zu dosierenden Bremsen. Die Bremsen könnten sich evtl. noch geben, aber die Lenkung wird bleiben.

                                Fazit: Freude am Fahren habe ich im Berlingo auch, aber nur unter dem Aspekt zu wissen wie viel günstiger er gegenüber dem Alhambra ist! Und das ist nun mal mein 7-sitziges Referenzfahrzeug der letzten Jahre.
                                Berlingo M Shine BlueHDI 130 / Platinum-Grau / 7-Sitzer (Entfall Modutop) / Sitzpolster "Metropolitan Grey" / Gepäckraumnetz / Anhängerkupplung mit Werkzeug / City-Paket 2 / NAV DAB / Standheizung / 16'Zoll "Starlit" / Grip-Control / Drive-Assist-Paket / Komfort-Paket / Marderschreck / original Citroen Trenngitter / original Citroen Gummifußmatten / original Citroen Kofferraumwanne / Dachträger THULE 762 (135cm) oder THULE Wingbar 963 (150cm) mit 5x THULE ProRide 591 Fahrradträger + THULE 775 Füße im Tausch / Hapro Traxer 8.6 Anthrazit Dachbox / THULE EasyBase und EasyBag für AHK /

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X