Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwischenboden im Kofferraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenboden im Kofferraum

    [COLOR=Red]Hier geht es zum Stichwortverzeichnis der FAQ von #, A bis Z.[/COLOR]

    Themen
    • Zwischenboden von siggi
    • Zwischenboden von Micha
    • Zwischenboden von Guido


    Die ersten beiden Beiträge wurde übernommen aus: Berliworld-FAQ (Steve, nochmals vielen Dank!)


    Der Zwischenboden von Siggi

    Autor: siggi
    Als Zwischenboden im Kofferraum dient eine alte Zimmertür.Wenn man z.B. mit 4 bis 5 Personen in die Berge fährt und den Kofferraum bis unter die Decke beladen muss, braucht man einen Zwischenboden. Das setzt natürlich ein Gepäcktrennnetz voraus.Hab mir beim Schreiner vor Ort eine alte Innen-Zimmertür, die mit den Hohlkammern, besorgt, die bei Renovierungsarbeiten anfallen und meist auch beschädigt sind. (Vom Messerwerfen im Jugendzimmer z.B.)
    Vorteile: Der Zwischenboden ist sehr leicht und stabil. Weil Hohlkammern. Man braucht keine zusätzliche Verstärkung die dann beim reinschieben von Gepäck im unteren Teil des Kofferraum stört.Dann schneidet man sich noch eine Griffmulde am Rand des Bodens rein, damit Frau+Mann den Boden mit einer Hand tragen kann. (Das reimt sich sogar!)
    Die schöne Kante zeigt zur Heckklappe. Man sollte sich die Mühe machen den Zwischenboden gut anzupassen damit später nicht alles hin und her rutscht. Auch den Bogen zur Heckklappe!Im Bereich der Rolloabdeckung für den Kofferraum hat der Berli links und rechts eine Auflagefläche von ca. 50 x 3 cm. Auf diesen beiden schmalen Flächen liegt der Zwischenboden auf.Der Belastungstest mit meinen 90kg hat der Boden locker überstanden. (Mit wippen!)Es ist eben wichtig den Boden genau anzupassen. Der Boden ist nämlich am Sitz ca. 143 cm, am Bogen zur Heckklappe ca. 140cm, und an der Heckklappe 130 cm breit. Tief ist der Boden 63 cm.Kostet Alles Null bis wenig EURO!

    Der Zwischenboden von Micha

    Bauanleitung für eine alternative Ablage
    Als Material diente, da sonst nichts anderes in den benötigten Abmessungen vorhanden war, eine 16mm starke Spanplatte. Diese ist den ihr zugemuteten Belastungen bislang absolut gewachsen. Das Gewicht des Urlaubsgepäckes das auf ihr lastete betrug ca. 80 KG. Auch ich habe mich als Test darauf gesetzt, und sie hielt! Jetzt könnt ihr raten welche Last sie aushält Die Platte wird von 3 senkrecht stehenden Rahmen aus Kanthölzern getragen. Die Höhe der Rahmen ist so bemessen, das unter der Platte Klappboxen mit 1,5 ltr Pet Flaschen (Cola etc.) passen.Die Platte hat im hinteren Bereich seitlich jeweils links und rechts einen Ausschnitt von 90mm Breite und</td><td width=246>[left]20 mm Tiefe. Durch diese kann dann der Gurt des Citroën-Trennnetzes nach unten hindurchgeführt werden. Das Einklinken des Gurtes in die Ösen am Fahrzeugboden klappt bei ausreichender Armlänge ausgezeichnet. Das Spannen des Gurtes ebenfalls. Nur das Lösen des Gurtes ist eine gewisse Fummelei. Habe schon überlegt, von den Ösen jeweils ein Stahldraht ausreichender Dicke mit Karabiener nach oben zu führen um dann oberhalb der Platte den Gurt daran zu befestigen. Damit wäre das Spannen und Lösen über der Platte möglich. Mal sehen...
    Dabei ist auf folgendes sofort hinzuweisen; ihr werdet es aber auch so bemerken. Die Platte ist nicht symmetrisch aufgebaut! Die Gründe dafür:Ich wollte die Innenbreite des Berlingo möglichst optimal ausnutzen, und mit einer einteiligen Platte (= stabiler) hatte ich ein besseres Gefühl. Die Platte muß (!!) bei vorgeklappten Rücklehnen schräg, d.h. linke Seite nach unten - rechte Seite nach oben - quer eingeführt werden, also ähnlich wie ein Regalboden in einen Schrank. Dabei sind die Führungen der originalen Rollabdeckung der entscheiden Punkt, da diese die Breite beschneiden.Die Platte kann dann erst mal auf den Radhäusern abgelegt werden. Danach muss man sie wieder etwas anheben und die Stützen, am besten zuerst links - dann rechts und zuletzt in der Mitte, unterschieben. Anschliessend noch, wenn vorhanden, die Gurte des Trennnetzes durch die Aussparungen nach unten führen und einklinken. (Alle Angaben in Millimetern)
    Trägerplatte Sperrholz: Rohmass 1395 x 720 x 16
    Kantholz für die 3 Rahmen:6 St. 650 x 25 x 25<br>6 St. 285 x 25 x 45=> ergibt Geamtabmessungen des Rahmens von 650 x 335
    12 Schrauben 4 x 60[
    Die Platte wurde, um etwas besser auszusehen, mit schwarzem Lack gestrichen. Es hat bei den sommerlichen Temperaturen dann auch einen Tag ganz nett gestunken, dafür ist es jetzt aber wohl so eine Art Einbrennlackierung. Die Ränder der Platte wurden an den Stellen, wo Kontakt mit dem Blech auftreten kann, mit in Streifen geschnittenen Filz beklebt. Dazu habe ich selbstklebende Filzfussbodenfliesen benutzt. (Diese eignen sich auch hervorragend als Möbelgleiter unter Stühlen Schränken etc.)
    Eine Verbesserung ist mir allerdings recht schnell eingefallen. Die Tragekonstruktion der 3 Rahmen steht einer optimalen Raumausnutzung entgegen. Durch den mittleren Rahmen geht eine Menge Platz verloren, bzw. die Variabilität bei der Beladung ist eingeschränkt. Ich werde mal sehen, ob es nicht auch mit zwei aussen stehenden Trägern und darauf querverlaufenden Aluprofilen hält.Fragen dazu bitte an Micha im Berlingo-Forum.


    Der Zwischenboden von Guido

    Hier noch einige Bilder vom Zwischenboden in Guidos Berlingo:



    Hier ist der orginale Beitrag zu den Bildern: ganze Schiessbude im Kofferraum



    Hier ist der orginale Beitrag zu den Bildern:Hunde im Berlingo

    [COLOR=Red]Hier geht es zum Stichwortverzeichnis der FAQ von #, A bis Z.[/COLOR]
    Zuletzt geändert von . Reimund; 09.04.2012, 16:28.
    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen und trotzdem zu uns halten.
    Berlingo2/17.11.2006, HDI 1,6, Exclusiv Icelandgrey
Lädt...
X