Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wechsel des Tachogebers

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechsel des Tachogebers

    [COLOR=Red]Hier geht‘s zum Stichwortverzeichnis der FAQ von #, A bis Z.[/COLOR]

    Dieser Beitrag wurde übernommen aus: „Berliworld-FAQ” (Steve, nochmals vielen Dank!)

    Wechsel des Tachogebers


    ... am Beispiel eines 1.4l Motors, Baujahr 2001.

    Es handelt sich hier nicht um einen konventionellen Tacho, der durch eine Welle angetrieben wird, sondern um einen elektronischen Tacho, der von einem Geber, der am Getriebe sitzt, ein elektrisches Geschwindigkeitssignal bekommt. Dieses Geschwindigkeitssignal kann an Klemme 2 des Tachos abgezapft werden, um z.B. einen Tempomaten oder eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung am Radio anzusteuern. Der Geber bekommt seine Versorgungsspannung über Sicherung F2.

    Der Zeitaufwand für diese Arbeit beträgt maximal etwa eine Stunde.

    An Werkzeug wird benötigt:
    • Kreuzschlitz-Schraubendreher, maximal 200 mm lang
    • Innensechskant 6 mm
    • Steckschlüssel 10 mm

    An Material wird eventuell eine Schlauschelle benötigt.
    1. Der Wagen sollte so abgestellt sein, daß das Heck erhöht steht. Das verhindert später, daß Getrieböl durch die Öffnung des ausgebauten Gebers überläuft.

    2. Den Luftansaugschlauch von der Wagenfront lösen.

    3. Die Befestigungsschraube (etwa in der Mitte des Ansaugschlauches) lösen.

    4. Den Unterdruckschlauch von der Vorderseite des Luftfilterdeckels lösen.

    5. Den Luftfilterdeckel lösen.

    6. Die Verbindung zwischen Luftfilterdeckel und Drosselklappengehäuse lösen. Eine eventuell vorhandenen Klemmschelle zerschneiden und durch eine Schlauchschelle ersetzen.

    7. Das komplette Gebilde aus Luftfilterdeckel und Ansaugschlauch kann nun abgenommen werden.

    8. Den Luftfiltertopf aushängen.

    9. Jetzt hat man freie Sicht auf den Tachogeber.

    10. Den Stecker vom Tachogeber abziehen. Er ist mit einem kleinen Clip-Verschluß gesichert. Durch Druck in Pfeilrichtung auf den markierten Draht wird der Verschluß entsichert.

    11. Eine Wanne unter das Getriebe stellen, damit eventuell überlaufendes Getriebeöl aufgefangen wird. Die Befestigungsschraube des Tachogebers mit einem Innensechskant 6 mm lösen und Tachogeber nach oben herausziehen (jetzt könnte etwas Getriebeöl auslaufen).

      ACHTUNG: Öffnung abdecken, damit keine Kleinteile hineinfallen.

      Der ausgebaute Geber sieht so aus:


      ACHTUNG: Die Welle des Tachogebers ist nicht befestigt und kann herausfallen.


    12. Der Einbau des neuen Gebers erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.



    Vielen Dank an Carsten.

    [COLOR=Red]Hier geht‘s zum Stichwortverzeichnis der FAQ von #, A bis Z.[/COLOR]
Lädt...
X