Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heckscheibenwischermotor zerlegen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heckscheibenwischermotor zerlegen

    [COLOR=Red]Stichwortverzeichnis der FAQ's #, A bis Z[/COLOR]

    Autor: Blauer Reiter

    Hallo @ all !

    Nun hat es auch unseren Berli am Heckscheibenwischermotor erwischt ( Bosch 0390201547 ) und beim intensiven Lesen hier im Forum fand ich dahingehend Infos die mich zum einen ermutigten selbst Hand anzulegen.



    Also erst den Wischerarm außen demontieren, die Verkleidung runter, Nieten aufbohren (10er Bohrer )...

    Später beim Einbau, die Nieten mit passenden Schrauben ersetzen!

    Zum anderen stellte sich heraus, dass dieser Wischermotor nicht verklebt oder verschweißt ist.

    Alles lässt sich demontieren, reinigen, entrosten und einfetten.

    Durch das Entfernen von 7 kleinen Schrauben ( 7 auf einen Streich ) eröffnet sich das Gehäuse des Wischermotors.



    Das Zahnrad (?)


    • Nimmt die Verbindungsmechanik für die Wischerarm-Welle in einer Bohrung auf.
    • Die Unterseite des Zahnrades ist mit einer dünnen Metallplatte bestückt ( stark korrodiert )
    • Die Metallplatte fungiert als Schleifkontaktfläche für drei Schleifkontakte die sich unter dem Zahnrad befinden.
    • Das Zahnrad wies einen erheblichen Fräs-Schaden durch die Antriebswelle auf.


    Die Antriebswelle ( Motor )

    Erwies sich als funktionstüchtig, sie drehte sich beim einem �12 Volt-Probelauf �
    ( Welle u. a. waren noch nicht montiert )



    Die Verbindungsmechanik



    Hier zeigten sich ebenfalls erhebliche Korrosionsspuren.

    Wischerarm-Welle ( siehe oben ),

    ist gesteckt und wies keine Schäden auf

    Ein absolutes Festsitzen von einzelnen Teilen konnte ich hier nicht erkennen lediglich Einschränkungen in deren Beweglichkeit. Diese Einschränkungen scheinen jedoch nach ca. drei Jahren des Betriebs ausgereicht zu haben um das Zahnrad zu zerstören.



    Die Reparatur d.h. das Öffnen des Gehäuses, das Zerlegen der Wischermotoreinheit und die Reinigung habe ich versucht mit Bildern so gut es ging zu dokumentieren.



    So das war�s, Grüße @ all
    Andreas

    ( Wer Fehler findet darf sie getrost behalten. )

    Ergänzung von Seorus am 14.02.2005:

    Jetzt müssen wir nur noch jemanden finden, der uns dieses Zahnrad besorgt.

    NEUE INFORMATIONEN:
    Der neue Wischermotor hat die elektr. Anschlüsse geändert. Auch die Anschlussstecker!

    Benötigt wird eine neue Steckkupplung um die alte braune Steckkupplung zu ersetzen.
    Folgendes wird dabei geändert:
    Der neue Stecker ist beschriftet mit PIN 1-2-3
    Angeschlossen werden:
    PIN 1 neu ist PIN 3 alt
    PIN 2 neu ist PIN 1 alt
    PIN 3 neu ist PIN 4 alt
    (PIN 2 alt wird nicht benötigt)




    Achtung, der Wischerarm hat sich zum neuen Motor auch geändert

    /ENDE NEUE INFORMATIONEN

    Hier noch einige Links zum Thema:
    "Gebraucht-Ersatzteilequellen für Berli 1"
    "Bug - Heckscheibenwischer defekt"
    "Heckscheibenwischer ausbau"

    [COLOR=Red]Stichwortverzeichnis der FAQ's #, A bis Z[/COLOR]
    Zuletzt geändert von ; 15.02.2005, 10:41.
Lädt...
X