Berlingo-Forum

Zurück   Berlingo-Forum > --» Berlingo-Talk > Berlingo 3

Berlingo 3 Das Forum für den Großen. Speziell für den Peugeot Partner und Citroën Berlingo Baujahr ab 2008 (Partner 3 und Berlingo 3)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Sun, den 09. October 2016, 05:15:04   #1
labomat
Forum-User
 
Registriert seit: Sun, den 23. March 2014
Beiträge: 8
labomat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Batterieladezustand messen

Hallo,

ich bin im Besitz eines Berlingo 3 mit Start/Stop und wundere mich, wie selten die Start/Stop-Automatik den Motor tatsächlich abschaltet. Da ich auch tatsächlich sehr wenig fahre, vermute ich, dass es am Ladezustand der Batterie liegt.

Daher würde ich gern wissen:
- ab wieviel Prozent Ladung die Start/Stop funktioniert
- ob man den Ladezustand per ODB2 (oder anders) auslesen kann
- ob man den Schwellenwert ggf. herabsetzen kann
- ob man die Batterie über den Zigarettenazünderanschluss per Solarpanel nachladen kann bzw. was es evtl. dazu für Erfahrungen gibt (Größe Solarpanel, Marke, etc)

Wäre toll, wenn sich zu dem einen oder anderen Thema hier Erfahrungen finden ließen!

Gruß, Kai
labomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 08:25:21   #2
Addi
Forum-User
 
Registriert seit: Thu, den 16. July 2009
Beiträge: 1.507
Addi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Man kann bei einem Blei-Akku den Ladezustand nur ganz grob über die Zellenspannung messen. Und über die Energiemenge, die man dem Akku noch entnehmen kann, sagt die Zellenspannung noch weniger aus.
__________________
Gruß
Addi
Advance 90 PS
Addi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 09:18:43   #3
Breitnanner
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 30. January 2015
Ort: PLZ-Region 90/91 (Großraum Nürnberg)
Beiträge: 1.009
Breitnanner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Klassiker ist die Messung der Säuredichte. Dafür muss die Batteriesure aber zugänglich sein. Bei Gel-Batterie (und den meisten wartungsfreien Batterien) geht das nicht.

Zitat:
- ob man die Batterie über den Zigarettenazünderanschluss per Solarpanel nachladen kann bzw. was es evtl. dazu für Erfahrungen gibt (Größe Solarpanel, Marke, etc)
Vergiss diese Möglichkeit:
1. Die hast auf dem Zig.-Anzünder kein Dauerplus, also keine Ladung ohne Zündung ein (ja, man kann sich passende Steckdosen selber basteln, siehe mein Album).
2. ist die Ladung dermaßen gering, dass praktisch keinen Einfluss auf die Hauptbatterie hat
3. hab ich im Fernsehen (bitte selber Belege zu diesem Kritik finden), dass sich nachts die Energierichtung dieser Solarpanal (kommt wohl auf Preis/Qualität an) umdreht. Mit anderen Worten, die Hauptbatterie wird bei Dunkelheit durchs Solarpanal (leicht) entladen.

Meine Lösungen für dein Problem:
- Batterie mal echte 20 min abklemmen (hat bei mir den empfindlichen Eco-Modus wieder ins Lot gebracht), damit die Steuergeräte neu initialisieren
-Gutes Batterieladegerät kaufen und ggf. einen festen Ladeanschluss (damit nicht mit den Krokodilklemmen hantiert werden muss) installieren und z. B. einmal die Woche (samstags) über Nacht die Batterie voll aufladen
-2. Batterie einbauen (im Kofferraum), die die Hauptbatterie nachlädt. Wobei die 2. Batterie immer übers externe Batterieladegerät an der Haussteckdose aufgeladen wird, nie über die Lichtmaschine.

Können noch andere Ursachen bei dir existieren? Viele Kurzstreckenfahrten, große Verbraucher (Heckscheibenheizung, Sitzheizung, tagsüber mit Abbldendlicht fahrend, etc.) und anderes...
__________________
Berlingo Selection (VTi95 mit 72 kW), gebaut am 24. Jan 2014 in Spanien. Wurde dann von Citroën-Mitarbeitern geritten und nach einen halben Jahr ausgesondert. Nach tiefen Winterschlaf kam es in meine guten Hände Diese Hände haben erstmal ein nutzbares Fahrzeug daraus gemacht:
  • Digitalradio nachgerüstet
  • Mehr Bordsteckdosen im Wagen verteilt, natürlich Dauerplus
  • helle LED-Innenbeleuchtung, helle Kofferraumbeleuchtung, rote Fußraumbeleuchtung und Motorraumbeleuchtung
  • Gelbe Scheinwerfer-Leuchtmittel (die Legalen von Philips)
  • Marderscheuche (Hochspannung) im Motorraum
  • Blinkerkontrollton leiser gemacht
Breitnanner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 10:20:31   #4
labomat
Forum-User
 
Registriert seit: Sun, den 23. March 2014
Beiträge: 8
labomat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Danke schon einmal für die Hinweise. Soweit ich es verstanden habe, müsste meine Batterie ein AGB-Typ sein. Mit Säuremessung ist da leider nichts.

Ja, es kann schon an einem hohen Anteil Kurzfahrten liegen.

Um das genau zu wissen würde ich eben gern den Ladezustand beobachten. Und wenn der Ladezustand vom Bordcomputer genutzt wird, um zu entscheiden, ob der Start/Stop aktiviert wird, muss er ja irgendwo intern vorliegen...

Gruß, Kai
labomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 10:26:00   #5
helmut_taunus
Don't worry - drive Womo
 
Benutzerbild von helmut_taunus
 
Registriert seit: Fri, den 09. July 2004
Ort: 61389
Beiträge: 6.207
helmut_taunus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
die Aussage "wenig fahren" bedeutet viel stehen (Batterie hat Selbstentladung) und wenig aufladen.
.
Erste Abhilfe bei Problemen, wenn fahren dann ohne elektrische Verbraucher. Natuerlich nachts mit Licht, und einzelne Minuten mit Warmluft auf Frontscheibe. Aber sonst moeglichst alles aus, was gut Strom verbraucht. Heizungsluefter, Heckscheibenheizung, Sitzheizung, volles Licht am Tag.
.
Zweite Abhilfe waere mehr fahren. Echt, sinnlos rumfahren hilft, besser noch mit erhoehter Motordrehzahl. Doch ich meine, wenn schon losfahren, also wenn schon Anlassen und Kaltstart, dann aber auch weit fahren. Alles was heute und morgen zu fahren ist, auf einer Tour erledigen. Das tut auch der Motorlebensdauer gut. Und zwar von weit nach nah. Zuerst die weiteste Strecke, damit der Motor warm wird, und dann die anderen Ziele, alle ohne dass der Motor kalt wird. Man merkt dass es oft nicht geht, aber so die Theorie.
.
3. Abhilfe, die Aufladung des Wagens ueberdenken und evtl aendern. Jemand im Forum hat festgestellt, dass die Batterie nie voll geladen wird, und es geaendert.
.
4. Externes Ladegeraet in der Garage anschliessen.
.
5. Das Laden mit Solarzelle zeigt ein forumsbekannter Werbetreibender bei einem anderen Fahrzeug. Mit 100 Watt peak auf dem Dach, und zwar staendig dort, und vorzugsweise draussen parken. Mathematisch sind das bei 4 vollen Sonnenstunden pro Tag (oder mehr bewoelkt-Stunden) 400 Wattstunden oder 33 Amperestunden am Tag in die Batterie, sofern darin aktuell noch "Platz" ist.
Es ist aber nicht so, dass man irgendetwas kleines handliches Solariges MAL anschliesst, sondern das halbe Dach wird mit Solar beklebt und die Leitungen richtig im Wagen installiert.
.
Die Theorie, dass Strom nachts aus der Batterie wegfliesse, kann ich nicht teilen. Wie bloed muss man dafuer die Schaltung auslegen? Die erste Diode verhindert die andere Stromrichtung. Unter Solarladeregler faengt man besser gar nicht an.
.
6. Die Zigarettenanzuender-Steckdose ist ungeeignet zum Anschliessen von Solar. Dort ist nur ausserhalb des Eco-Modus eine Verbindung zur Batterie, grob gesagt "beim Fahren". Und fuer Strom ist sie nicht geeignet, nur fuer "Spiel-Stroemchen, der auch mal bei Kontaktproblemen ausfaellt".
.
Gruss Helmut
__________________
Das Hamsterrad sieht von innen aus wie eine Karriereleiter.
Berlingo2..HDI 90 Orga 11430 Bj03/08 seit 5/2010 >130oookm 38mpg Floor .. BerlingoCamper
helmut_taunus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 11:09:27   #6
Breitnanner
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 30. January 2015
Ort: PLZ-Region 90/91 (Großraum Nürnberg)
Beiträge: 1.009
Breitnanner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Da ist ja schon die Ursache: Kurzstreckenfahrten.
Jetzt hier sinnlos durch die Gegend heizen ist aber der falsche Ansatz (auch wenn durch die für dich zu zahlende Mineralölsteuer ich dafür Sympathien hege). Mit hoher Drehzahl fahren halte ich ebenfalls für falsch, die Fahrzeug-Laderegler passen sich an. Das ist nicht mehr die 70er Jahre-Technik heutzutage.

Solarlader sind hier ungeeignet, außer du bist ein Elektronik-Bastel-Freak.
@helmut_taunus: Und ja, glaub mir, irgendein Chinese kommt auf die Idee, die Sperrdioden einzusparen, da sie 1. Geld kosten und 2. den Wirkungsgrad des Solarreglers reduzieren.
Hier wird auch hitzig diskutiert: http://www.stern.de/noch-fragen/lohn...000062921.html
Und ich meine, man sollte die Ursache (wenn soviel Kurzfahrten, kann man die nicht auch teilweise mit dem Fahrrad bewältigen?) beseitigen, falls das nicht möglich ist, dann eine vernünftige Nachladung ermöglichen. Vernünftig ist in meinem Augen nicht, fossile Kraftstoffe und viel Verschleißmechanik, sowie die eigene Lebenszeit dazu zu verwenden die elektrisch Batterie zu laden Stattdessen einfach die Batterie (mit geringem Lebenszeitverbrauch, da automatisch) direkt mit Strom aus dem Haushaltsnetz laden


Mein Vorschlag: kauf dir ein gutes Marken-Batterieladegerät (kein 20-Euro-Gerümpel vom Baumarkt), eine Schnellverbindung im Wagen installieren (ggf. kann man den Anschluss durch die Frontkühleröffnungen führen, dann braucht man zum Laden nicht mal die Motorhaube öffnen) und mind. einmal in der Woche über Nacht vollladen lassen.
__________________
Berlingo Selection (VTi95 mit 72 kW), gebaut am 24. Jan 2014 in Spanien. Wurde dann von Citroën-Mitarbeitern geritten und nach einen halben Jahr ausgesondert. Nach tiefen Winterschlaf kam es in meine guten Hände Diese Hände haben erstmal ein nutzbares Fahrzeug daraus gemacht:
  • Digitalradio nachgerüstet
  • Mehr Bordsteckdosen im Wagen verteilt, natürlich Dauerplus
  • helle LED-Innenbeleuchtung, helle Kofferraumbeleuchtung, rote Fußraumbeleuchtung und Motorraumbeleuchtung
  • Gelbe Scheinwerfer-Leuchtmittel (die Legalen von Philips)
  • Marderscheuche (Hochspannung) im Motorraum
  • Blinkerkontrollton leiser gemacht
Breitnanner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 11:22:52   #7
labomat
Forum-User
 
Registriert seit: Sun, den 23. March 2014
Beiträge: 8
labomat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ja, die Kurzstrecken werden es sein. Und in der Tat möchte ich nicht sinnlos herumfahren, damit die Start/Stop-Technik öfter anspringt.

Leider habe ich aufgrund meiner Wohnsituation (Wohnung in oberster Etage eines Mehrfamilienhauses mit Sammelparkplatz) auch keine Möglichkeit, einfach mal nachts vom Netz zu laden...

Elektronik-Basteln ist mir auch nicht ganz fremd, ich habe mich allerdings bislang nicht mit Kfz-Elektrik befasst. Um zu sehen, was ich machen kann, würde ich eben gern erst einmal Daten über den Batteriezustand sammeln - vorzugsweise durch Auslesen bereits vorhandener Messwerte (ODB2). Die Diskussion auf stern.de besticht jetzt leider nicht durch tiefgehende fachliches Niveau ...

Gruß, Kai
labomat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 11:49:17   #8
bel5058
Forum-User
 
Registriert seit: Sat, den 18. February 2006
Ort: Berlin
Beiträge: 3.865
bel5058 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Was hindert an dem Versuch mit dem Auslesen.
Die Geräte dafür sind ja nicht sooo teuer.
Ob das möglich ist sollte doch in der Anleitung des OBD2 stehen.
Manchmal kann man die sogar vor dem Kauf lesen............... G...le hilft wahrscheinlich.
Grüße
Wolfgang
__________________
Nix Tapasonstwas
Geschrieben auf einem alten ASUS, in der Sofaecke sitzend.

Bis Vorvorvorgestern :
Peugeot Partner Combispace Hdi 90

Verdieselter Nemoist seit dem 28. 03. 2017
Nemo Hdi 75 ; EZ 19.11.2010; Typ AJFHZ / AJFHZ0/SH; Euro 5


Ab 16.02.2010
Saab 9.3 Cabrio mit 4-Gang Wandlerautomatik
Mann gönnt sich ja sonst nichts. und macht Spass

Davor 30 Jahre Mopped. 8 Jahre BMW R65 ; 10 Jahre R 100R. Scheeeen war's

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die
Zukunft betreffen.
bel5058 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 11:56:24   #9
Breitnanner
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 30. January 2015
Ort: PLZ-Region 90/91 (Großraum Nürnberg)
Beiträge: 1.009
Breitnanner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von labomat Beitrag anzeigen

Leider habe ich aufgrund meiner Wohnsituation (Wohnung in oberster Etage eines Mehrfamilienhauses mit Sammelparkplatz) auch keine Möglichkeit, einfach mal nachts vom Netz zu laden...
Naja, gehen würde es schon: mir schwebt da die Lösung mit der billigen Zweitautobatterie (50-60 Euor) vor. Zweitbatterie in der Wohnung (hoffe, du hast Aufzug) oder Keller aufladen, raustragen und dann mittels Überbrückungskabel über Nacht die Hauptbatterie laden. Das sagt mir mein krankes Hirn als Alternative.
__________________
Berlingo Selection (VTi95 mit 72 kW), gebaut am 24. Jan 2014 in Spanien. Wurde dann von Citroën-Mitarbeitern geritten und nach einen halben Jahr ausgesondert. Nach tiefen Winterschlaf kam es in meine guten Hände Diese Hände haben erstmal ein nutzbares Fahrzeug daraus gemacht:
  • Digitalradio nachgerüstet
  • Mehr Bordsteckdosen im Wagen verteilt, natürlich Dauerplus
  • helle LED-Innenbeleuchtung, helle Kofferraumbeleuchtung, rote Fußraumbeleuchtung und Motorraumbeleuchtung
  • Gelbe Scheinwerfer-Leuchtmittel (die Legalen von Philips)
  • Marderscheuche (Hochspannung) im Motorraum
  • Blinkerkontrollton leiser gemacht
Breitnanner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. October 2016, 12:42:01   #10
mega
Forum-User
 
Benutzerbild von mega
 
Registriert seit: Sun, den 15. November 2015
Ort: Münster
Beiträge: 384
mega befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Batterie-zu-Batterie laden ist keine gute Idee, wenn da kein passendes Ladegerät zwischen ist.
Das zieht eher beide Batterien leer.
Daher hat man bei Installationen mit 2 Batterien im Auto immer ein Trennrelais, das die 2te Batterie nur dazu schaltet, wenn der Motor läuft.
__________________
Opel Corsa B bis 30.03.2016
Berlingo Selection Blue HDI 100 ETG seit 31.03.2016
mega ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spannung der Lambdasonden messen, welche Drähte? soca Berlingo 1 und 2 0 Wed, den 23. October 2013 17:34:58
Lambdasonde mit Oszi messen? soca Berlingo 1 und 2 0 Wed, den 23. October 2013 17:33:53
Ölstand richtig messen Benny77 Berlingo 3 24 Mon, den 14. October 2013 16:40:46
Zu blöd um den Ölstand zu messen! kritzeler Berlingo 1 und 2 11 Mon, den 07. March 2005 17:27:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Nutzungsbedingungen Impressum Mit freundlicher Unterstützung von ZauberKlavier Verlag Mannheim