Berlingo-Forum

Zurück   Berlingo-Forum > --» Berlingo-Talk > Berlingo 3

Berlingo 3 Das Forum für den Großen. Speziell für den Peugeot Partner und Citroën Berlingo Baujahr ab 2008 (Partner 3 und Berlingo 3)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Sun, den 09. September 2018, 09:12:45   #1
hambor
Forum-User
 
Registriert seit: Thu, den 09. August 2018
Beiträge: 5
hambor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 1.6 HDI 110 Bj.09 Turboschaden

Hallo zusammen,

die Schäden reißen einfach nicht ab.

Laufleiszung 160.000km

Gestern vernahm ich nach einer kurzen Fahrt ein pfeifendes Geräuch mit parallelem Leistungsverlust.

Zuhause angekommen:

Druckschlauch am Turbo abgezogen - Wellenlagerung vom Schaufelradwelle im AR...

Da parallel auch der Partikelfilter gemacht werden muss, stehe ich vor der Entscheidung Instandsetzen oder ein anderes Auto.

Turbolader generalüberholt 240€
Leitungen ( Öldruckleitung Ölsieb usw. ) ca 90€
Partikelfilter ca 160€
Neues Öl + Filter 50€

macht zusammen ca. 540€ in der Hoffung, das er noch etwas hält....
Turboschäden kommen in der Regel doch von mangelnder Schmierung oder?
Die Öldruckleitung hat am Turboanschluß wahrscheinlich einen Leck. Dort ist Öl ausgetreten und den Block herunter gelaufen.

Ich mach gleich ein Foto und stells rein.

Hab ich was vergessen? Kann an diese Teile einbauen oder gibt es da bedenken?

Ich habe mal was bei ebay rausgesucht:


https://www.ebay.de/itm/Turbolader-C...53.m1438.l2649

https://www.ebay.de/itm/Turbolader-L...53.m1438.l2649

https://www.ebay.de/itm/Original-Par...UAAOSwax5YnO6K


Bitte um kurzes Feedback oder Hilfestellung
hambor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. September 2018, 11:03:57   #2
vigo
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von vigo
 
Registriert seit: Sun, den 02. October 2005
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 1.833
vigo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von hambor Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

die Schäden reißen einfach nicht ab.

Laufleiszung 160.000km

Gestern vernahm ich nach einer kurzen Fahrt ein pfeifendes Geräuch mit parallelem Leistungsverlust.

Zuhause angekommen:

Druckschlauch am Turbo abgezogen - Wellenlagerung vom Schaufelradwelle im AR...

Da parallel auch der Partikelfilter gemacht werden muss, stehe ich vor der Entscheidung Instandsetzen oder ein anderes Auto.

Turbolader generalüberholt 240€
Leitungen ( Öldruckleitung Ölsieb usw. ) ca 90€
Partikelfilter ca 160€
Neues Öl + Filter 50€

macht zusammen ca. 540€ in der Hoffung, das er noch etwas hält....
Turboschäden kommen in der Regel doch von mangelnder Schmierung oder?
Die Öldruckleitung hat am Turboanschluß wahrscheinlich einen Leck. Dort ist Öl ausgetreten und den Block herunter gelaufen.
Hey!
Vorsichtig gesagt, wird es mit dem einfachen Austausch der Teile am Turbo nicht getan sein...
Gehe hier im Forum mal auf Suche nach „Turboschaden 1,6 Hdi“: https://www.berlingo.org/showthread....t=Sammelthread
Die Ursache liegt in der Konstruktion des Motors, u.a. An der Ölverkokung im Motor und einem Feinsieb in der Ölleitung, was dann zum Ölmangel führt.

Um den Schaden dauerhaft zu beheben, müssen einige Leitungen getauscht werden und der Motor mehrmals mit Öl gespült werden.
Es gibt von einigen Turboherstellern Anleitungen, wie man mit einem Turboschaden am 1,6 Hdi richtig umgeht. Zum Beispiel hier: https://www.motair.de/fileadmin/medi...on_1_6_HDi.pdf

Insgesamt eine recht aufwändige und teure Angelegenheit. Der reine Tausch des Turbos würde maximal ein paar Tausend Kilometer funktionieren, dann wäre auch der neue Turbo hinüber.

Schöne Grüße, Florian
__________________
Meine - Historie:
11.04.2001 bis 15.05.2010 BerlingoI 1,4 Chrono, 207.000km,Orga 08738 LuciRot
22. Mai 2010 bis 12.10.2015: BerlingoII 1,6HDi Multispace Exclusive, EZ 02/2008, Orga 11345 BurlatRot, 161.000 km
Ab 14.10.2015 bis ???? : BerlingoIII 1,6 BlueHDi 120S&S Shine, ArdentRot, Orga 14192

und als Zweitwagen:
01.03.2013 bis 24.06.2016: Citroen C1 Style, EZ 02/2012, ElectraBlau, 32.000 km
Ab 24.06.2016 bis ????: DS3 1,6 BlueHDi 120 SoParis, EZ 02/2015, Permuttweiß/ Schwarz
vigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Sun, den 09. September 2018, 16:57:05   #3
hambor
Forum-User
 
Registriert seit: Thu, den 09. August 2018
Beiträge: 5
hambor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich habe an diesem heiligen sonnigen Sonntag den Turbo zerlegt.
Der Grund für den Schaden ist ein defekt an der Öldruckleitung am Anschluß, dort wo die Schraube durch den Ringanschluss am Block befestigt wird. Die Bördelung von diesem Anschluß ist aufgegangen. Somit erklärt sich auch das Ölgeschmiere unterm Auto.....
hambor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Mon, den 10. September 2018, 05:54:04   #4
rennbahnotto
Forum-User
 
Benutzerbild von rennbahnotto
 
Registriert seit: Tue, den 03. April 2012
Ort: bei Magdeburg
Beiträge: 269
rennbahnotto befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 1.6 HDI 110 Bj.09 Turboschaden

Hallo,
das selbe Schadbild wie bei mir vor drei Jahren.
Ich hab noch eine neue Oelvorlaufleitung, Kannst
du für ein 20er haben.

Mfg Rennbahnotto
__________________
seit 1999 begeisteter Partnerfahrer - 1,6 HDI - Family Alu`s,Eibach 40/40,Chip,TFL,Windabweiser,diverses
rennbahnotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Tue, den 11. September 2018, 13:24:29   #5
dsbike
Forum-User
 
Registriert seit: Tue, den 12. October 2010
Beiträge: 769
dsbike befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zu Beachten ist das die Späne der Schaufeln auch im Ladeluftkühler und weiter gelandet sind. Die daraus zu bekommen ist nicht ganz leicht.
__________________
XTR, HDI 112 bis 9/2012. Aktuell XTR HDI 115.


dsbike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Wed, den 12. September 2018, 10:18:40   #6
xtr-radler
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 06. March 2009
Beiträge: 3.138
xtr-radler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von dsbike Beitrag anzeigen
Zu Beachten ist das die Späne der Schaufeln auch im Ladeluftkühler und weiter gelandet sind. Die daraus zu bekommen ist nicht ganz leicht.
Aber nur problematisch wenn die Schaufeln auch sichtbare Schäden aufweisen.

Ich hatte ebenfalls einen kleinen Lagerschaden wie hier von Hambor beschrieben. Da waren die Schaufeln noch wie neu, lediglich Lagerspiel merkbar.

Ich hab den Turbo, die Ölzuleitung und die kurze Ableitung gewechselt, eine Ölspülung gemacht. (also ohne Motor zerlegen und reinigen, ohne Öl-Wanne ausbauen und Ansaugrüsseltausch).

Bis jetzt hat es 30.000 km gehalten.

Ich habe den Aufwand gering gehalten, das Riskio war und ist mir bewusst.


Man muss übrigens auch gar nicht unbedingt den ganzen Turbo tauschen, wenn so wenig schaden ist wie hier. Man bekommt die `Rumpfeinheit` auch einzeln (ca. 70 Euro).
Für den begabten Laien 0,5 bis 1 Stunde Mehrarbeit diese Turbozerlegung, bequem am Küchentisch ...

(Für den Partikelfilterausbau muss der Kühler zwingend raus, aus meiner Sicht. Sollte man wissen, sonst fummelt man rum bis man merkt das es doch nicht ohne Ausbau geht. Es macht Sinn bei Kilometerleistungen über 150.000km einen gereinigten Partikelfilter einzusetzen, wenn man eh schon dran ist ...)
__________________
------------------------------------------------
Berlingo XTR 1.6 Diesel FAP 80kw 110 PS aus 04.2009 180.000km Euro 4: ich muss draussen bleiben

Geändert von xtr-radler (Wed, den 12. September 2018 um 10:30:52 Uhr)
xtr-radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Wed, den 12. September 2018, 18:31:01   #7
Erwin XTR
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 25. August 2017
Beiträge: 21
Erwin XTR befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Gibt es diese Probleme bei den neueren HDI`s auch?
Habe einen HDI Bj. 2013 mit 110 PS laufen, km mäßig geht der schon an die 80000 ran aber bisher noch keine Probleme.
Mein XTR mit 120 PS Bj. 2015 hat jetzt auch schon fast 70000km drauf, bin am überlegen ob ich ihn noch unter 100000 km abstoße, werde mir am Sonntag mal den neuen anschauen, L2 in der Pkw Ausführung würde mich schon reizen.
Erwin XTR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Fri, den 21. September 2018, 00:34:20   #8
Alpini
Forum-User
 
Registriert seit: Thu, den 20. September 2018
Ort: Mittelsachsen
Beiträge: 4
Alpini befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Die Probleme defekter Turbos gibt's sicher oft, aber auch nicht bei allen. Mein Berlingo - Baujahr 2008, HDI 110 (DV6TED4 9HZ) - ist vor einem Monat mit 205000 km mit einem Kurbelwellenschaden (Pleuellager) gestorben, der Turbolader war noch der 1. und auch ansonsten hatte ich bisher nur bei ca. 70000 km ein defektes AGR Ventil, dass ich aber selbst diagnostiziert und getauscht habe.

Da die Kiste mit defektem Motor nahezu wertlos war, und mich die Austauschmotorenangebote nicht wirklich angesprochen haben, habe ich mich selbst an eine Reparatur gewagt (obwohl ich sowas noch nicht vorher gemacht habe). Das ganze Risiko dabei waren ja nur weniger als 500 € für neue Teile. Den Motor hatte ich an komplett alle Einzelteile zerlegt um alles mit Metallabrieb verseuchte Öl entfernen zu können. Ölkohle war bei meinem so gut wie überhaupt nicht zu finden, ein einzelnes kleines 2 mm Partikel hing im Ansaugsieb der Ölpumpe. Auch das berüchtigte kleine Sieb in der Hohlschraube der Turbolader-Schmierleitung war komplett sauber. Diese habe ich, da es sich angeboten hat, natürlich trotzdem ausgebaut. Die Empfehlung dazu gibt ja sogar das PSA Werkstatthandbuch.

Seit einer Woche isser nun wieder auf der Straße und fährt prima. Mal schauen, was der Langzeittest ergibt

Ölwechsel habe ich immer selbst gemacht und ausschließlich das Total Quartz Ineo ECS verwendet, soo teuer isses ja nicht, wenn man es selbst beschafft.

Partikelfilter werkelt auch noch der erste und er bringt noch recht gute Werte.

Ansonsten habe ich natürlich bei der kompletten Demontage und Reinigung ein Auge auf alle Verschleißteile geworfen und konnte kaum welchen feststellen. Die nicht defekten Kurbelwellenlager sahen noch gut aus. Kolben, Zylinderlaufbuchsen, Kolbenringe sahen fast fabriksneu aus.

So ärgerlich der Pleuellagerschaden war, ansonsten kann ich für meinen Motor allein nicht viel Schlechtes sagen.

Bei Interesse kann ich auch Fotos zeigen, ich habe über 200 Stück während der Instandsetzung gemacht. Da müsstet ihr mich nur wissen lassen, was von besonderem Interesse ist.

Im Anhang schonmal ein Bild vom Ansaugsieb der Ölpumpe, in der Mitte das einzige Krümel Ölkohle, das auffindbar war. Ansonsten leider nur ein etwas unscharf gewordenes Bild des Siebes der Hohlschraube.

V.G.

Stefan

//Edit: leider doch ohne Bilder, 619x619 Pixel .jpg mit 35 kB wird immer noch als zu groß angemeckert??? Mache ich's noch kleiner erkennt man langsam überhaupt nichts mehr ist ja so schon ein recht knappes Limit :-(
Alpini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Fri, den 21. September 2018, 14:03:23   #9
xtr-radler
Forum-User
 
Registriert seit: Fri, den 06. March 2009
Beiträge: 3.138
xtr-radler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

wie hat sich der Pleullagerschaden bemerkbar gemacht?



Beim Bilder einstellen nicht die Pixelanzahl zu sehr runter nehmen, sondern eher die Kompression erhöhen. Die Limits hab ich nicht mehr greifbar. Bilder ins Album, dann in den Artikel verlinken.
__________________
------------------------------------------------
Berlingo XTR 1.6 Diesel FAP 80kw 110 PS aus 04.2009 180.000km Euro 4: ich muss draussen bleiben
xtr-radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Fri, den 21. September 2018, 17:50:31   #10
Alpini
Forum-User
 
Registriert seit: Thu, den 20. September 2018
Ort: Mittelsachsen
Beiträge: 4
Alpini befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Der Pleuellagerschaden machte sich durch ein sehr lautes Klackern bemerkbar, so als würde jemand im Motor bei jeder Umdrehung mit dem 5-kg Hammer gegen den Motorblock schlagen. Leistung war noch voll da.

Nach der Demontage der Ölwanne konnte ich die Stelle schon diagnostizieren, da eine Pleuelstange am Kurbelwellen-Lagersitz deutlichst fühlbar einen reichlichen Milimeter Spiel hatte. Die eigentlich 17 mm breiten Pleuellagerschalen hatte es auf eine Breite von ca. 21 mm breitgeschmiert und die Lagerstelle der Kurbelwelle war um 0,3 mm eingelaufen. Da war nichts mehr zu retten und es musste eine neue Kurbelwelle samt Lagerschalen her. Im Rest-Öl in der abgebauten Ölwanne war in Schlieren überall "Goldstaub", d.h. Abrieb der Bronzeschicht der Lagerschalen gut zu sehen.

Passiert ist es auf der Autobahn bei etwa 110 km/h urplötzlich ohne jegliche vorherige Anzeichen. Und das zum Glück bei 400 km gemütlich gefahrener Strecke nur 10 km vor Zuhause. Ich habe dann den Motor immer nur noch ganz kurz gestartet, und das Auto rollen lassen so weit es ging, so bin ich noch heim gekommen, das meiste davon bergab.

V.G. Stefan

Zitat:
Zitat von xtr-radler Beitrag anzeigen
Die Limits hab ich nicht mehr greifbar.
Die Limits sind 620x620 Pixel und max. 48,8 kB bei Jpegs. Das ist leider Stand frühe 90er Jahre, als es noch Modems gab Ist aber immer eine Frage wie viel Platz auf dem Server ist, und was dieser kostet - ist ja schließlich ein kostenloses Forum hier.

Mein Bild war 619x619 Pixel bei 35 kB und es kam trotzdem die Meldung, dass ich das Größenlimit um 35 kB überschreite...
Alpini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Turboschäden auch beim Berlingo III? Afrikaner Berlingo 3 12 Tue, den 23. January 2018 20:31:54
Prophylaxe zu Turboschäden beim HDI 110 sushi3003 Berlingo 3 80 Tue, den 18. July 2017 21:48:49
Interessante Schrift zu verstopften Partikelfiltern und Turboschäden bubbelmaker Berlingo 3 5 Mon, den 25. April 2016 08:40:39
HDI Turboschaden, reparieren oder abstossen? Automatik Berlingo 1 und 2 22 Sun, den 11. October 2015 14:26:16
Fachartikel Turbolader-auch Turboschäden 1,6l PSA Motoren Odenwälder Berlingo 3 21 Wed, den 02. April 2014 10:33:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Nutzungsbedingungen Impressum Mit freundlicher Unterstützung von ZauberKlavier Verlag Mannheim